• Reiseamazone1970
    Dabei seit: 1446854400000
    Beiträge: 772
    geschrieben 1479856607000

    Aktuelle Situation Sharm el Sheikh:

    Seitdem ab Oktober der Flugverkehr Nonstop für deutsche Urlauber wieder aufgenommen wurde läuft es so langsam an.

    Momentan sind viele ukrainische Gäste in Sharm. In der zweiten Wochenhälfte traf man aber immer mehr Österreicher und deutsche Urlauber.

    Auf den Straßen ist es noch sehr leer. Shops und Restaurants haben aber alle geöffnet, während aber viele Hotels noch dicht haben.

    Aufgefallen ist, dass die Menschen sehr dankbar waren, dass der Tourismus wieder so langsam anläuft und die Hotels gefüllt werden. Jeder war sehr nett und es gab sogar von den Shopbetreibern kleine Geschenke in Form von Obst oder kleinen Schmuckstücken. Das hat uns sehr berührt.

    Die Sicherheitsmaßnahmen am Flughafen sind sehr verschärft worden.

    Man sieht hier vermehrt bewaffnetes Militär und Schäferhunde.

    Beim Abflug wurden die Ausweise bereits vor dem Eingang in den Flughafen kontrolliert.

    Schuhe ausziehen bei der zweiten Kontrolle und sehr intensives Abtasten.

    Viele Taschen wurden auch durchsucht und mussten geöffnet werden.

    Beim Einstieg in den Flieger auf dem Rollfeld nochmals Pass- und Ticketkontrolle.

    Es war ein toller Urlaub mit 30 Grad, Sonne, einem herrlichem Meer und liebenswerten Menschen.

    Ich habe gleich wieder für Ende Januar gebucht  :D

  • hbrem
    Dabei seit: 1188000000000
    Beiträge: 248
    geschrieben 1479908233000

    Die Kontrollen für die Gäste können verschärft sein wie sie wollen.

    Das Problem kam von innerhalb des Airports und nicht von den Gästen.

    Nunja, es ist für uns nicht nachvollziehbar was dort unternommen wurde.

    Das wäre jedenfalls einmal interessant zu erfahren.

  • Reiseamazone1970
    Dabei seit: 1446854400000
    Beiträge: 772
    geschrieben 1479947028000

    @hbrem und roten

    Das sind alles nur Spekulationen.

    Bis heute ist nichts richtig klar oder gänzlich aufgeklärt, oder habe ich was verpasst?

  • hbrem
    Dabei seit: 1188000000000
    Beiträge: 248
    geschrieben 1479968905000

    Die wahren Hintergründe werden wir wohl nie erfahren.

  • leonov
    Dabei seit: 1408492800000
    Beiträge: 125
    gesperrt
    geschrieben 1479978216000

    Ahotep:

    Was hat der Preis einer Dose Bier u.a., mit der aktuellen Sicherheitslage in Ägypten zu tun? Der Thread zum Airport Hurghada ist hier

    Deine Frage ist leicht zu beantworten, 6,7 Beiträge, die den Preis für Bier am airport zum Thema haben, zeigen die Sicht der Scheibenden auf die Wertigkeit eines Urlaubes am Roten Meer, dass der Bierpreis ein Thema ist, was das Bild abrundet.

    Hurghada ist zum Glück nicht Ballermann.

  • Florian80w
    Dabei seit: 1335139200000
    Beiträge: 2806
    geschrieben 1479984008000

    Bierpreise in verschiedenen Ländern sind sowas wie Leitpreise für allgemeines Preisniveau oder eben teilweise auch Indikator für dezente Abzocke. Eine Verzehnfachung von Einkaufspreis bis Verkauf der Dose am Airport ist nun mal ziemlich happig.

    In deutschen Supermärkten gilt beispielsweise der Preis je Paket Butter als Leitpreis.

  • leonov
    Dabei seit: 1408492800000
    Beiträge: 125
    gesperrt
    geschrieben 1479993850000

    Nun hat der Prophet immer nur von "nebith" und "schrab" gesprochen nicht von Bier oder Cognac. Stella und Saqqara sind fürt mich als Nichbiertrinker ganz vernünftig.

    Und ich kollidiere in Ägypten auch nicht mit dem Alkoholverbot im Islamm, da in der vieltausendjährugen Kultur des Land  das Brauen von Bier immer einen hohen Stellenwert hatte

  • Florian80w
    Dabei seit: 1335139200000
    Beiträge: 2806
    geschrieben 1480005500000

    Bisschen OT: Bier ist kein Alkohol, und alle Pyramidenhandwerker bekamen mehrere Liter Bier pro Tag (auch abends). Folglich setzt jemand, der vor Abflug ein Bier trinkt, nur pharaonische Lebensweise fort. Auch Moslems trinken abends gern Bier: Es ist dunkel, Allah sieht es nicht.

    Aber den EK-Bierpreis zu verzehnfachen, nur weil Airportbar, ist einfach nur frech.

  • leonov
    Dabei seit: 1408492800000
    Beiträge: 125
    gesperrt
    geschrieben 1480059453000

    Das mit dem abendlichen Bier der Muslime stimmt natürlich nicht,  Bier hat schon Alkohol, aber, so wie das Bier im Mittelalter große Teile der Bevölkerung in Deutschland vor Krankheiten bewahrt hat, Bier statt verseuchtes Wasser, desinfizierter Gerstensaft, das ist nämlich die Wahheit zum deutschen Reinheitsgebot. ,  dürfte es auch im alten Ägypten gewesen sein.

  • leonov
    Dabei seit: 1408492800000
    Beiträge: 125
    gesperrt
    geschrieben 1480060630000

    zurück zum eigentliche . obwohl auf den ersten Blick der folgende Beitrag OT erscheinen mag, gehört er indirekt zum Thema Sicherheit in Ägypten.

    Bekannt ist ja ,dass die Einbrüche in der ägyptischen Tourismusbranche neben staatlichem Dirigismus (Russland) wesentlich durch die falsche Darstellung  der ägyptischen Sicherheitslage  enstanden.

    Die Vermutung, dass nun andere Länder von diese Situation profitieren, wurde gerade vor einigen Tagen  duch eine alktuelle Studie bestätigt, wonach die Buchungen für Spanjen-Urlaub im Vergliech zum Jahr 2015 um 30 !!! Prozent zugenommen haben, in ein Land, das für Touristen ein erhebliches Risiko darstellt:

    - Ausrauben von Touristen , Diebstähle und Keinkriminalität

    - Unwetter

    Mit Fug und Recht muss darum vor einem Urlaub in Spaahnien gewarte werden.

    Bezug auf die Warnungen AA zu Schpahnijen .

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!