Ägypten abseits der Touristenpfade/News zu den Sehenswürdigkeiten

  • Ahotep
    Dabei seit: 1096243200000
    Beiträge: 24500
    Administrator Zielexperte/in für: Nilkreuzfahrten Nil-Region
    geschrieben 1101216178000 , zuletzt editiert von Ahotep

    Hallo liebe Ägyptenfans,

    habe mit meinem Mann schon alle Sehenswürdigkeiten in Ägypten bestaunt, die man während der üblichen Pauschalreisen bereisen kann. Nun möchten wir nächstes Jahr gerne "Neue" Sehenswürdigkeiten besuchen. Zum Beispiel aktuelle Ausgrabungen oder die berühmten Wüstengräber. Schön wäre auch die ehemalige Hauptstadt von Echnaton und Nofretete.Hat da schon jemand Erfahrungen gemacht? Gibt es die Möglichkeit sie ganz individuell zu bereisen? Teilweise liegen diese Sehenswürdigkeiten ja in den "unsicheren Gebieten" von Ägypten - und werden nicht in den Reisebüros angeboten. Freue mich über jeden Hinweis oder Ratschlag, gerne auch über meine Emailadresse. Vorab schon mal vielen Dank für die Mühe !

  • Data
    Dabei seit: 1094169600000
    Beiträge: 41
    geschrieben 1101768931000

    Hallo Sabine,

    ich hab selbst schon viele Individualreisen in Europa unternommen, ohne einen Reiseveranstalter zu brauchen, aber in Ägypten würd ich die Finger von lassen. Schon allein wegen der Genehmigungen, die seitens der Polizei nötig sind. Ich denke als "Alleinstehender" stößt man da schnell an die Grenzen. Und ob das dann Urlaub ist, wenn man ständig mit den Behörden kämpfen muss? Sogar das Auswärtige Amt rät von solchen Reisen ab.

    Aber vielleicht ist genau das das Aufregende....

    Grüße

    Jens

  • Conny
    Dabei seit: 1043280000000
    Beiträge: 49
    geschrieben 1101816254000

    Hallo, Sabine - und Data als mein "Vorschreiber" ....

    ich verstehe Deine Neugier, in Ägypten Dinge jenseits üblicher Trampelpfade kennenzulernen...., doch gebe ich Data -leider- Recht: ohne offizielle behördliche Absegnung geraten rein privat vorbereitete Touren außerhalb der bekannten Touri-Gebiete HRG, SSH mit Sinai, Ain Sukhna bzw. Luxor bis Assuan sehr schnell an ihre Grenzen. Entweder man oder frau gerät prompt in Polizeiabsperrungen bzw. Militärgebiete, die nur mit special permission betreten werden dürfen. Oder aber - wenn Ihr in der Bahariya (Kl. Wüste) neue -vorhandene- Grabungsgebiete ansehen wollt, steht sofort der oberste Boss der ägypt. Ausgrabungsbehörde, Dr. Zahi Hawass, auf der Matte - zu Recht wohlgemerkt. Es wird sicher in 2005 ein weiteres Grabungsgebiet für eine begrenzte Anzahl von Touristen freigegeben. Es ist viel gefunden worden, doch die Sicherung der Ausgrabungen geht hier erst mal vor.

    Mir z.B. hat in 2002 und 2003 der nordöstliche Sinai - Taba-Nuweiba und Eilat auf isrealischer Seite (Golf von Aqaba) - sehr gut gefallen. Von dort aus sind Tagestouren mit Begleitung nach Israel oder aber ü. Israel mit Einreise nach Jordanien  (Stadt Petra) und zurück möglich. 1 Tag ist allerdings eine große Anstrengung und recht teuer durch die Ausreise aus Ä. mit Einreise nach Israel, von da nach Jordanien und gleiche Prozedur auf der Rückfahrt. Aber einmalig schön - obwohl fast nur kahle Felsenformationen, dafür jedoch bei Sonnenauf- und -untergang Farben, die sich mein Tuschkasten als Kind nur hätte wünschen können.

    Alles Gute weiterhin bei der Ägypten-Urlaubsplanung + Gruß, Conny

  • Uli
    Dabei seit: 1065916800000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1101854289000 , zuletzt editiert von Ahotep

    >

    > Schön wäre auch die ehemalige Hauptstadt von Echnaton und Nofretete.Hat da schon jemand Erfahrungen gemacht? ....Teilweise liegen diese Sehenswürdigkeiten ja in den "unsicheren Gebieten" von Ägypten - und werden nicht in den Reisebüros angeboten.

    Seit diesem Jahr ist das ganze etwas gelockert worden.

    Das heisst, man kann jetzt auch nach Minia, Tell el Amarna, Tuna el Gebel pauschal reisen.

    Diese Tour wird bei einigen großen eranstaltern so angeboten dass man von Luxor aus mit dem Bus über Dendera und Abydos (sehr zu empfehlen) nach Minia fährt und von dort aus Besichtigungen in Mittelägypten unternimmt (eben Tell el Amarna, Tuna el Gebel, Beni Hassan). In Minia bleibt man zwei Nächte und danach geht es Richtung Kairo über Quena, Assiut mit Zwischenstopp in Fayum, Mejdum und Hauwara. Dem schließen sich dann noch ein paar Tage in Kairo an.

    Schöne Tour!

    Gruß

    Uli

  • Ahotep
    Dabei seit: 1096243200000
    Beiträge: 24500
    Administrator Zielexperte/in für: Nilkreuzfahrten Nil-Region
    geschrieben 1101933118000 , zuletzt editiert von Ahotep

    Hallo Uli,

    Danke für die interessante Info. Kannst du mir bitte einen Reiseveranstalter nennen, der diese Reise anbietet. Um Schleichwerbung zu vermeiden antworte bitte über xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Woher hast du diese Infos?

    Danke für deine Bemühungen.

    Gruß

  • Uli
    Dabei seit: 1065916800000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1102018934000

    Ok, Mail ist raus

    Gruß

    Uli

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 23003
    geschrieben 1610306625344 , zuletzt editiert von Kourion

    Ich grabe mal diesen Ururalt-Thread aus...

    Zu Funde abseits der Touristenpfade - Artikel vom 9. Dezember 2020:

    Ein Felsen - nord-östlich von Assuan - erwies sich nach der Entschlüsselung der Hieroglyphen als "wahrscheinlich ältestes Ortsschild der Welt":

    Das Ortsschild aus dem Wadi Abu Subeira markiert die Domäne von Horus-König Skorpion.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Ahotep
    Dabei seit: 1096243200000
    Beiträge: 24500
    Administrator Zielexperte/in für: Nilkreuzfahrten Nil-Region
    geschrieben 1617539753866

    Ein gigantisches Spektakel, wie in Hollywood inszeniert, fand gestern in Kairo statt. Das hätte den 22 königlichen Mumien zu Lebzeiten gefallen. Mit viel Prunk und Show, hunderten Statisten, Pferden, Streitwagen, Barken auf dem Nil und gepanzerten Sarkophagen auf Rädern , zogen die königlichen Mumien in ihr neues Quartier. Die Liveübertragung in Ägypten dauerte über 5 StundenDie Parade der 22 Pharaonen hier ein Ausschnitt

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 23003
    geschrieben 1617541108693 , zuletzt editiert von Kourion

    Jaa. hab ich gestern im ZDF gesehen... mit Ramses II. :blush:

    Hier der etwas längere Beitrag dazu vom ZDF: Mumien-Prozession auf den Straßen Kairos

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!