• weißauchnichwas
    Dabei seit: 1173052800000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1342298336000

    Habe einen Urlaub gebucht Mitte Januar 2013 für 1 Woche im Salamis Bay Conti Resort, hätte gerne Tips was im Hotel zu dieser Zeit geboten ist und ob es eine Dolmusverbindung nach Girne gibt, danke!

     

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17986
    geschrieben 1342300841000

    Hi,

    ist schon richtig (wie du im T-Forum schriebst), dass es hier keinen Experten für Nordzypern gibt und es geht auch insgesamt eher um Südzypern.

    Aber mit ein bisschen Glück kommt ein User vorbei, der dir helfen kann.

    Im T-Forum hätte dir wahrscheinlich auch niemand Auskunft erteilen können... und man hätte dich auf jeden Fall nach hier "geschickt".   ;)

    Meine Frage: Hast du schon die Bewertungen gelesen ?  Klick hier  

    Zur Dolmus-Verbindung: Ja, es scheint eine zu geben. Habe das Folgende gefunden:

    Von Famagusta nach Girne fahren die Busse (OK - der Dolmus  ;) ) immer zur halben Stunde bis 18.30 Uhr. Eine Haltestelle ist z. B. nahe beim Atatürk-Denkmal in der Neustadt von Famagusta.

    Von Girne nach Famagusta fahren die Busse immer zur vollen Stunde von ca. 8 Uhr morgens bis 19 Uhr.

    Um aber sicher zu gehen, was die Uhrzeiten betrifft, solltest du dich bei einem tourist-office erkundigen. Denn die Zeiten können sich natürlich geändert haben.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Lousitana
    Dabei seit: 1158710400000
    Beiträge: 732
    geschrieben 1375789162000

    Hallo ihr Lieben,

    wir wollen vor unseren "großen Flitterwochen" noch eine Woche Kurzentspannung dazwischenschieben und neben ein paar griechischen Inseln steht auch Zypern ganz hoch im Kurs.

    Leider können wir nur zwischen dem 02. und 13.10.13 weg, weshalb natürlich insbesondere das dann noch badefreundliche Wetter auf Zypern verlockt.

    Da in diesem Zeitraum jedoch noch Herbstferien sind, ist uns der griechische Teil Zyperns für einen Kurztrip ehrlich gesagt zu teuer.

    So sind wir auf Nordzypern gekommen. Genug Sehenswürdigkeiten und tolle Strände gibt es auch dort, da haben wir keine Bedenken.

    Was uns mehr Sorgen macht: Oktober ist die Saison schon fast vorbei. Wie sieht es zu dieser Zeit dort mit der touristischen Infrastruktur aus (da die ja gegenüber dem griechischen Teil noch lange nicht so ausgeprägt ist): hat jemand Erfahrung ob es auch Anfang Oktober noch geöffnete nette Cocktailbars und Restaurants gibt? Wir wollen leidglich Frühstück im Hotel buchen und wären dann natürlich darauf angewiesen. Ist dann nur "tote Hose"? Bekommt man noch problemlos einen Mietwagen? War schon jemand zu dieser Zeit dort und kann uns aus eigener Erfahung berichten?

    Vielen Dank und liebe Grüße

    Lousitana

  • Sokrates
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 15256
    Administrator Zielexperte/in für: Istanbul
    geschrieben 1375792694000

    Hallo, Lousitana!

    Ich war im Januar d. J. im Salamis Beach bei Magusa, aber das kann ich Euch nach Euren Wünschen nicht empfehlen. Wie es z.B. im Oktober in Girne aussieht, solltet Ihr mal bei den Bewertern dieser Hotels erfragen. Ich könnte mir vorstellen, dass dort mehr los ist als in Magusa. Vor allem liegt man dort näher an den meisten Sehenswürdigkeiten.

    LG

    Sokrates

    Egal welche Hautfarbe, Religion, Geschlecht oder Nationalität - ich habe mit fast keinem Menschen Probleme. Probleme habe ich nur mit A....löchern!
  • Lousitana
    Dabei seit: 1158710400000
    Beiträge: 732
    geschrieben 1375958946000

    Hallo Sokrates,

    vielen Dank für deine Antwort!

    Vielen Dank für den Link - wir hatten tatsächlich zwei Hotels in Girne ins Auge gefasst; zwar liegen die etwas entfernt vom Strand in Richtung Berge, aber sie bieten einen Shuttleservice und außerdem haben wir ja in jedem Fall einen Mietwagen. Die Schreiberlinge der HBs waren im Otober alle noch sehr angetan vom Wetter und es klang nirgends heraus, dass groß was geschlossen gewesen wäre. Von daher sind wir schonmal beruhigt.

    So ganz schlüssig sind wir aber immer noch nicht. Den ganzen Infos im Netz nach soll es auf Nordzypern zwar super schön sein und viel Sehenswertes geboten werden, aber mir fehlen ein paar persönliche Eindrücke. Die meisten Urlauber sind dann doch eher im Süden unterwegs.

    Würdest du uns ein paar subjektive Eindrücke schildern?

    Wir sind halt noch  nicht so sicher, ob unsere Wünsche "Baden+individuelles Sightseeing per Mietwagen auf halbwegs fahrbaren Straßen+lecker landestypisch Essen in schönen Restaurants" sich wirklich auf Nordzypern erfüllen lassen...

    Dankeschön & LG

    Lousitana

  • Sokrates
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 15256
    Administrator Zielexperte/in für: Istanbul
    geschrieben 1375963227000

    Wenn im Oktober noch alles auf ist, sollten der Erfüllung der genannten Wünsche nichts im Wege stehen! Die Straßen sind in gutem Zustand, an den Linksverkehr werdet Ihr Euch gewöhnen und da Ihr mobil seid, werdet Ihr sicher auch gute Restaurants finden. Es ist halt nicht soviel los wie z. B. in Agia Napa und vielleicht schreckt auch ein bisschen ab, dass Nordzypern nicht non-stop zu erreichen ist.

    LG

    Sokrates

    Egal welche Hautfarbe, Religion, Geschlecht oder Nationalität - ich habe mit fast keinem Menschen Probleme. Probleme habe ich nur mit A....löchern!
  • Schrebergärten
    Dabei seit: 1244505600000
    Beiträge: 205
    gesperrt
    geschrieben 1375979088000

    Will auch noch ein paar Anmerkungen zu "Nordzypern" machen:

    Vor vielen Jahren, als Nordzypern vom griechischen Teil noch nicht befahren werden konnte, wa unsere Familie mit nem Mietwagen mal zur Grenzstation an der Morphou-Bay (NW-Zypern) unterwegs. Landschaftlich hat uns das damals schon beeindruckt. Man muss sich halt auch mit der Bewachung durch die UN-Truppen arrangieren (das ist auch heut noch so - ist aber nicht so, dass der Urlaub beeinträchtigt wird!).

    Nach Kyrenia (Girne) hatten wir mal einen Busausflug vom Süden her unternommen (über Nicosia), da wurden wir damals alle notiert und aufs Kameraverbot im "Grenz"bereich hingewiesen. Die Grenzer waren wirklich ernst und im Bus hatten wir dann auch nen türk. Beobachter sitzen. Trotzdem war der Ausflug wunderschön, haben in Kyrenia den Hafen und die Festung angesehen, sehr gut gegessen und ein anderer wirklich guter Eindruck bot die Festung Bellapais in Richtung des Pentadaktylosgebirges (5-Finger-Geb.)

    Im letzten Jahr um diese Jahreszeit waren wir vom Süden aus mit nem Tagesvisum auf nem Zettel (nicht in Paß!) einen Tag in Nordnicosia - das beeindruckt jetzt noch -)Hab im Forum dazu auch noch einen kleinen Bericht. Da kann man sich auch ne eigene Meinung über die Teilung machen. Anmerkung für alles: sowohl im Norden als auch im Süden Zyperns sind uns durchweg freundliche Menschen begegnet, die über jeden Touristen froh sind, weil die Insel ja fast ausschließlich vom Tourismus lebt - und in diesen Zeiten besonders!

    Und in der Mediathek vom ZDF gibts auch noch einen sehr interessanten Beitrag von meinem hochverehrten Christian Sievers ("Das Zypern-Puzzle"). Da kann man auch noch den Osten von Nordzypern sehen - die Karpaz-Halbinsel -welche ich leider wie auch Famagusta und Varosha noch nicht bereist hab. Dieser Film bringt auch all die Eindrücke sehr gut zusammen, die ich während der letzten 16 Jahre von Zypern gewonnen hab. Ich selbst beobachte die Insel seit der Zeit vom Erzbischof Makarios und ihn werd ich Ende August (100. Geburtstag dieses Jahr) auch mit nem Besuch seines Grabes ehren.Also alles Gute für Euren Aufenthalt auf der Insel!!!Conny

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!