• Rasuli
    Dabei seit: 1392163200000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1392223438000

    Am 17.2. startet unser erster Urlaub in den VAE. Wir haben uns kurzfristig eingebucht in RAK im Hilton Resort. Leider haben wir nur 8 Tage Zeit und überlegen nun, wie wir die Tage schön gestalten können. Das Lesen hier im Forum hat uns schon super Tipps gegeben.

    Was wir bisher aber nicht fanden, ist ein Thread zu einer Tour entlang der Nordwestküste bis rauf nach Shams und, falls möglich, an der Küste entlang weiter bis Khasab.

    Dort wollten wir eine Delphintour machen und mein Mann, als begeisterter Fotograf, die landschaftlichen Schönheiten dieses Gebietes genießen.

    Meine Fragen:

    Ist diese Strecke mit normalem PKW machbar oder brauchen wir ein 4WD?

    Schaffen wir diese Tour an einem Tag oder sollen wir eine Zwischenübernachtung planen?

    Ist das Meer jetzt im Winter dort stürmisch, so daß man sagen müßte, diese Tour macht im Winter keinen Sinn?

    Herzlichen Dank vorab :)

  • Damien_Thorn
    Dabei seit: 1234828800000
    Beiträge: 463
    geschrieben 1392230235000

    Deine Frage kann ich dir leider nicht beantworten , aber versucht mal im Hilton resort ein Upgrade auf eine Villa mit Meerblick zu bekommen , sollte auch nicht mehr als max 150 Euro kosten und lohnt sich wirklich.

  • karin324
    Dabei seit: 1105747200000
    Beiträge: 334
    geschrieben 1392242381000

    Die Tour ist kein Problem und von RAK aus auch nicht so weit. Das ist locker in einem Tag zu machen. Wir haben es von Dubai aus auch an einem Tag gemacht ohne Stress zu bekommen. Strassen sind bestens ausgebaut und mit normalem PKW zu befahren.

    Die Delphintour ist für mich eins der beeindruckensten Erlebnisse in den VAE die ich bisher dort hatte. Einfach traumhaft........Dein Mann wird super Fotos machen können. Pässe nicht vergessen, Ihr müsst in den Oman einreisen. An der Grenze aufpassen das Ihr nur ein Tagesvisum braucht. Die kosten nur 10€ statt der 40€ für ein normales Visum.

    Wir haben die Tour im November gemacht. Wetter war gut aber auf dem Boot war ich froh eine leichte Jacke dabei zu haben. Ich denke es wird im Februar ähnlich sein. Vermeidet es an einem Freitag oder Samstag zu fahren. Da ist dort Wochenende und es könnte an der Grenze und bei den Schiffen sehr voll werden.

    karin
  • Rasuli
    Dabei seit: 1392163200000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1392315567000

    Danke, karin324, für deine hilfreiche Info. :)

    Hier habe ich noch mehr Infos dazu gefunden:

    http://www.holidaycheck.de/reisetipp_bewertung-Dhau+Kreuzfahrt+Viele+Delphine+begleiteten+unser+Boot-ch_rt-id_29754.html

    Selbst dorthin zu fahren, scheint einiges günstiger zu sein.

    Ich bin nur ganz erstaunt darüber, dass die Leute dort im offenen Meer schnorcheln, noch dazu an einer Steilküste. Gibt es denn dort keine Haie? Na ja, wir werden sehen ;)

    Ein Wal, der neben einem auftaucht, würde auch schon reichen.

  • karin324
    Dabei seit: 1105747200000
    Beiträge: 334
    geschrieben 1392460413000

    Wenn Du mit einem Leihwagen in den Oman fährst musst Du mit der Verleihfirma abklären das Du mit dem Wagen einen Tagesausflug in den Oman machen willst. Hier im Forum wurde schon oft (von Leuten die sich gut auskennen) darauf hingewiesen, dass der Wagen dafür eine extra Versicherung benötigt die nicht automatisch besteht.

    Persönlich kenne ich das Problem nicht da ich nicht mit einem Leihwagen dort unterwegs bin. Du solltest das aber unbedingt beachten.

    karin
  • Cliffideo
    Dabei seit: 1226707200000
    Beiträge: 808
    geschrieben 1393024776000

    Wir haben diese Tour mit den Delfinen kurz vor Weihnachten 2010 direkt beim Veranstalter über email gebucht und bar vor Ort bezahlt.

    http://www.khasabtours.com

    Kommunikation auf Englisch war kein problem, der Ablauf einfach traumhaft. 

    Es macht Sinn, nicht nur das Wochenende auszuschließen, sondern auch die Tage, wenn ein Kreuzfahrtschiff im Hafen von Khasab liegt. Ansonsten fährt man in einer Armada an Booten durch die Fjorde..

    Nur 10% aller historischen Zitate im Internet hat es wirklich gegeben (Abraham Lincoln)
  • Rasuli
    Dabei seit: 1392163200000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1394202867000

    Nun sind wir schon wieder eine Woche zurück. Es war wirklich alles sehr interessant und beeindruckend und tatsächlich: Der Ausflug mit dem Boot in die Oman-Fjorde war der schönste Tag von allen.

    Ein kleines Feedback:

    Die Sache mit dem Leihwagen hat sich ziemlich schwierig gestaltet. Die Firma "Budget" im Hotel hat Abschreckungsangebote gemacht. Für Oman nur die mittelgroße Autokategorie, erhöhter Versicherungsaufschlag (das wußten wir) und für den Fahrer noch extra eine Art Risikoversicherung extra für den Oman. Alles zusammen wäre das doppelt so viel geworden wie für einen großen Leihwagen innerhalb der VAE.

    Das war uns alles zu kompliziert.

    Wir haben uns dann mit 2 Gästen aus dem Libanon zusammengetan und uns zu Viert an der Rezeption einen Wagen mit Fahrer gemietet. Dass die beiden Mitreisenden arabisch sprachen, war sehr von Vorteil.

    Wir sind um 8.00h ab RAK gestartet. Die Fahrt entlang der Ras-Al-Khaimah Küste war landschaftlich nicht ganz so reizvoll, da einige größeren Industrieanlagen, auch Meerwasserentsalzungsanlagen direkt an der Küste liegen. Trotzdem war es interessant, auch das "einfachere" arabische Leben dort zu beobachten, abseits der großen Städte.

    Richtig reizvoll wird die Landschaft erst nach der Oman-Grenze, bizarre Berglandschaften, die steil ins Wasser "fallen" und dazwischen immer wieder kleine Sandbuchten.

    Die Grenzkontrollen waren zeitraubend. Zuerst 40 Min. an der VAE Ausreise, dann die nächsten 30 Min. bei der Oman-Einreise. Das Ganze auf der Rückreise nochmal. Es war nicht ganz so einfach, das Prozedere für das Visum auf Anhieb zu erfassen und deshalb waren wir froh um unsere arabisch-sprechenden Mitfahrer. (Vielleicht waren sie aber auch der Grund, weshalb es so lange gedauert hat :))

    Anschließend haben wir dann die tolle Fahrt nach Kashab genossen ..... und die Dhow in die Fjorde versäumt. Die Leute dort am Hafen waren total nett und haben uns mit einem Schnellboot hinterhergefahren und so konnten wir eine Viertelstunde später auf unsere nostalgische Dhow klettern.

    Was nun begann, war einer der schönsten Ausflüge, die wir jemals gemacht haben.

    Allein schon die Fahrt in den Fjord hinein ist unbeschreiblich. Bizarre Berglandschaften mit in allen Farben schillernden Gesteinsschichten ließen uns auf einem fremden Planeten wähnen. Unser Boot wurde längere Zeit von 4 großen Delfinen begleitet. Die Bootleute haben ihre Singlaute imitiert und sofort waren sie da. Aus etwa 10 m Entfernung konnten wir auch eine Delfinmutter mit Baby beobachten. Es war einmalig.

    Nach 2 Stunden Bootsfahrt haben wir den ersten Badeplatz erreicht. Das Fjordwasser ist durch die Ausspülung von Kalksedimenten nicht sehr klar. Am Liegeplatz tummelten sich Fische in allen Größen und Regenbogenfarben, aber es war auch eine Truppe rosafarbener Quallen mit dabei. Die ganz Mutigen sind trotzdem ins Wasser gesprungen, ich fand das Treiben von Bord aus zu beobachten wesenlich pittoresker :)

    Zur erwähnen ist auch das nette Picknick an Bord, mit schönem local food, Chapatis, Gemüsecurry, gegrilltem Hähnchen und Obst. Auch die zweite Badestellen, noch weiter hinten im Fjord war sehr schön. Hier war das Wasser klarer, aber wir sahen in einigen Metern Tiefe große Fische, die ähnlich wie Thunfische aussahen. Hier ist zu meinem Entsetzen mein Mann in Wasser gehechtet und hinter ihm her noch eine ältere Dame, ebenfalls hechtend, was bei den Omanis für allgemeine Bewunderung sorgte :)

    Der Ausflug dauerte insg. etwa 6 Stunden. Die letzte halbe Stunde Rückfahrt auf dem offenen Meer nach Kashab war etwas stürmisch durch lang anlaufende große Wellen, und wir haben verstanden, weshalb sich die Konstruktion der Dhows über Jahrhunderte Jahre so bewährt hat. Abenteuerlich, aber gut.

    Zurück in Kashab haben wir an der Hauptstraße am großen Supermarkt "Lulu"gehalten und auf einen Tipp unsere Paares aus dem Libanon haben wir uns dort mit Datteln aus den Oman-Oasen eingedeckt. Sie sind fast schwarz und schmecklich ganz excellent. Auch preislich sehr günstig: 10 Dh für ein Paket mit 500 Gr. SAMAIL Dates Factory.

    Die Rückfahrt mit erneuter Grenzkontrolle "ächz" haben wir dank der leckeren Datteln gut überstanden. Es war ein wundervoller Tag an Bord, mit einer nett gemischte Truppe aus Indern, Franzosen, Libanesen , Omanis und uns.

    Nochmals herzlichen Dank für alle Antworten in diesem Thread.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!