• Matthias6684
    Dabei seit: 1121126400000
    Beiträge: 263
    geschrieben 1459258975000

    Hallo zusammen,

    wir starten Ende April zu einem 14-tägigen Roadtrip durch den Westen der USA :)

    Wir haben ab Los Angeles bei Thrifty einen Mietwagen gebucht (CDAR Klasse, Ford Focus) und würden auf den langen Fahrten gerne unsere eigene Musik hören.

    Haben die Mietwagen in den USA mittlerweile in der Regel einen USB Anschluss zur Wiedergabe von eigenen MP3's? Oder zumindest einen AUX-Eingang um das Smartphone zu verbinden?

    Oder wie macht ihr das normalerweise?

    Vielen Dank ! :D

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2718
    geschrieben 1459276024000

    Hi Matthias,

    ich würde mich bei der Auswahl der Compact Cars nicht auf einen Ford Focus versteifen. Es kann auch ein Nissan Note oder ein kleiner Koreaner werden.

    Da die Autos meist weniger als ein Jahr alt sind, ist die Chance vorhanden, eine USB- oder Aux-Buchse zu finden. Nachteilig ist, dass in der kleinen Klasse fast nur die Grundausstattungen drin sind.

    Wir brennen vor dem Urlaub immer zwei, drei Daten-CDs mit MP3s. Die spielte bisher jedes Auto ab.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • Treplow
    Dabei seit: 1380412800000
    Beiträge: 638
    geschrieben 1459314682000

    Hat Du schon eine spezifische Agentur (Ort, Adresse) angepeilt. Wenn ja, koennte ich die anrufen und fragen welche Ausstattung sie in ihrem  Focus haben.  Allgemein ist Thrifty lt die billigste Leihwagen Firma hier, daher der Namen und dementsprechedn sind auch ihre Wagen ausgestattet. Hertz, das einmal einmal zu Ford gehoert hat ist teurer, aber die Wagen sind auch besser ausgestattet, wie auch die von AVIS.und Budget.  Der Focus hier ist wie der in Deutschland, Du kannst also bewerten ob er Deinen platzmaessigen Anforderung entspricht.

    treplow
  • Matthias6684
    Dabei seit: 1121126400000
    Beiträge: 263
    geschrieben 1459329878000

    Danke schonmal für die Antworten :D Die Idee mit der Daten CD wäre zumindest mal ein Notfall-Backup. Wenn die Wagen in der Regel doch recht neu sind, dann schaue ich mal die aktuellen Modelle der Klasse durch, ob USB in der Grundausstattung vorhanden ist.

    Klar, wir versteifen uns nicht auf den Ford Focus, wollte mit dem Beispiel nur verdeutlichen, welche Wagenklasse wir gebucht haben ;)

    @Coloradian: Danke! Wäre "Dollar" als Vermieter denn besser? Die wären unsere Alternative, die anderen waren endweder preislich oder von den Mietbedingungen für uns nicht passend.

  • cjmddorf
    Dabei seit: 1215907200000
    Beiträge: 2800
    geschrieben 1459332269000

    eine 2 wöchige westküsten tour in einem compaktwagen wie z.b. dem focus abzureissen, halte ich für keine gute idee. 

    unter einem midsize, schon allein wegen des gepäcks, würde ich das nicht machen.

    die strecken sind mitunter lang und ein minimum an komfort sollte schon gegeben sein.

    preislich ist der unterschied nicht soooo gross.

    Costa - Danae, Fortuna, Magica, Luminosa, Mediterranea, Serena, Caribbean Princess, MSC Preziosa, Costa Pacifica, Fantasia, MS 2, Splendia, Diamond Princess
  • Walter_ZH
    Dabei seit: 1226188800000
    Beiträge: 196
    geschrieben 1459445888000

    Falls das mit dem USB Anschluss nicht klappt, dann könnte ein "FM Transmitter" helfen, schau das mal auf der Walmart Website an.

    Bei den Wagen unter der Grösse "Standard" oder "Full Size" musst du damit rechnen, dass der Wagen keinen Tempomat hat.

    Walter

  • Treplow
    Dabei seit: 1380412800000
    Beiträge: 638
    geschrieben 1459446710000

    Da ist  kein grosser Unterschied zwischen Dollar und Thrifty. Soweit ich mich erinnern kann, gehoeren die zur gleichen Firma.

    treplow
  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1459544479000

    Hallo,

    also einen USB-Anschluß habe ich in einem US-Mietwagen noch nie gesehen, bei keinem Vermieter und auch nicht in den teureren Mietfahrzeugen.

    Generell sind diese Fahrzeuge mit deutlich weniger technischem Schnickschnack ausgesattet, als ich dies bei deutschen Mietwagen schon erlebt habe.

    In hochwertigeren Fahrzeugen hast Du an Besonderheiten z.B. zusätzlich einen Tempomat (so ab Mittelklasse), manchmal einen Außenthermometer oder eine Art Kompaß, so dass Du weißt, in welche Richtung Du gerade fährst.

    Gegen Aufpreis gibt's ein Navi oder zum Teil ein Satellitenradio. So eines hatte ich zufällig mal ohne Aufpreis vor einigen Jahren, das war wirklich super und evtl. eine Alternative für Euch (ich weiß aber nicht, ob alle Vermieter das bieten, ich hatte dies in einem Fahrzeug von Hertz).

    Ansonsten gehört es für mich dazu, die lokalen Radiosender zu hören - das macht für mich einen Teil des Urlaubs aus! In sehr abgelegenen Regionen kann es allerdings sein, dass Du Dich zwischen max. 3 Sendern entscheiden mußt: einen mit Countrymusik, einen mit einem religiösen Prediger und einen mit klassischer Musik.

    Das sind aber Ausnahmefälle, in dichter besiedelten Regionen hat man eigentlich immer eine gute Auswahl an Sendern, so dass die meisten sicherlich etwas nach ihren Geschmack finden, so gibt es z.b. fast überall gute Sender mit Classic Rock.

  • Matthias6684
    Dabei seit: 1121126400000
    Beiträge: 263
    geschrieben 1459710501000

    Vielen Dank nochmal an alle für die Tips und auch die Hinweise wegen der zu "kleinen" Klasse :D  

    Wir haben nun doch auf die "Standard"-Klasse umgebucht, vor allem wegen dem dort hoffentlich vorhandenen Tempomat. Das dürfte auf den langen Fahren "gradeaus" sicherlich sehr angenehm sein :) Navi habe ich auf dem Smartphone dabei.

    FM Transmitter ist auch bestellt, kostet ja nur knapp 10 Euro, also kein großer Verlsut, falls es doch nicht funktioneiren sollte. Ansonsten sind die lokalen Radiosender sicher auch ein Erlebnis :) Ich bin gespannt auf den religiösen Prediger :laughing:

  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1268
    geschrieben 1459746827000

    Bei uns hatten sicher die letzten 4 - 5 Mietwagen ALLE einen USB-Anschluss (allerdings von Alamo, nicht Hertz). Wir hören eigentlich nur über unsere Smartphones über USB Musik, was anderes nehme ich gar nicht mehr mit. Davor haben wir über Aux gehört.

    Allerdings haben viele Mietwagen auch Sirius (Satellitenradio) mit unzähligen Sendern, das hören wir auch oft. Unser Mietwagen, den wir im März hatten, war der erste seit Jahren, der kein Sirius hatte.

    Normales Radio kann man meiner Meinung nach fast komplett vergessen. In manchen Gegenden bekommt man nicht viel rein - außer mindestens einem kernigen Country-Sender. Das geht immer. :-)

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!