Sousse / One Resort Monastir \ Monastir >>> Empfehlungen und Tips

  • DonBilbo
    Dabei seit: 1280361600000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1286473982000

    Sooo, frisch aus dem Urlaub zurück möchte ich hier für das One Resort inMonastir ein Forum eröffnen und meine Eindrück die ich gewinnen durftewiedergeben auf dass andere Urlauber dort genauso viel Spass haben wie ich auch:)

    Wie ich dort feststellen durfte (war mein erster Pauschalurlaub, bisherimmer individuell verreist, diesmal aber zu faul) hängt der Entspannungs- undFunfactor viel an Insiderinformationen, Tips von anderen Urlaubern undKontakten ab die man vor Ort knüpfen kann.

    Vorweg noch der eine oder andere Eindruck den ich vom Hotel während meines Urlaubs gewinnen konnte, dann gibts Erfahrungen und Tips.

    Das Hotel ist in bester Lage direkt am wunderschönen weitläufigen Sandstrandgelegen. Wir haben uns bei langen Spaziergängen auch die Strände der anderenHotels angeschaut die teilweise sehr verschmutzt, zu klein, überfüllt undeinfach nicht schön sind. Das Meer vor dem One Resort ist irgendwie auch immer sauberer als das der anderen Hotels in direkter Nachbarschaft. Ich tippe maldarauf dass es an der Strömung liegt und vor allem an Ali, dickes Lob an ihn,der jeden Tag von früh bis spät für die Sauberkeit und unter anderem auch dieSicherheit am Strand sorgt.

    Die Einrichtung des Hotels ist manchmal ein wenig in die Jahre gekommen wasuns aber keineswegs gestört hat. Alles hat funktioniert, alles war immer saubergeputzt und sowohl Bettlaken als auch Handtücher wurden jeden Tag frischgemacht. Man darf natürlich nicht vergessen dass man sich in Afrika befindet.Wenn mal irgendwo ne schwarze Fuge im Bad ist hat das nichts mit Dreck zu tun,es lässt sich einfach nicht vermeiden! Bei dieser Luftfeuchte und Temperaturist das aber auch verständlich. Das Hotel ist im Allgemeinen sehr schöngestaltet. Die Lobby und die Bars können sich absolut sehen lassen und dieGartenanlagen und Pool-Landschaften sind auch sehr schön angelegt. In 3-4Wochen schließen die Jungs aber erstmal für den "Winter" und dannbeginnen Umbauarbeiten für einen Aquapark, ne Muckibude (habe ich schrecklich vermisst!) und diverse andere Aktivitäten. Genaueres konnte ich aus den Herrenaber leider nicht rausbekommen, werde es mir aber einfach nächste Saison dann anschauen :)

    Das Personal ist superfreundlich, hat eigentlich für alles ein offenes Ohrund ist stets bemüht den Gast zufrieden zu stellen. Von der Putzfrau über denGärtner, die Kellner, die Security (Grüße hier an den Security-Chef vom Angleraus Deutschland ;) ) bis hin zu den Bereichs-Managern und sogar dem Resort-Chefsind alle Super freundlich und Hilfsbereicht. Die Freundlichkeit,Proffessionalität und Kompetenz in Person ist aber mit Abstand unsere liebe MrsBlue, auch bekannt als Ulrike (Guest-Managerin) die uns jeden Wunsch von denAugen abgelesen hat, Möglichkeiten aufgezeigt hat und unseren Urlaub zu einemunvergesslichen Erlebniss gemacht hat. Vielen Dank nochmal für Alles Ulrike,pass auf dich auf und bleib gesund!

     

    Wer noch irgendeine spezielle Frage an mich stellen möchte der darf dies gerne tun, jetzt widme ich mich mal den Tips.

     

    Noch kurz zu mir, ich bin 27 Jahre, wir waren dort als Paar und sind keineDisco-Freaks, wollten dort zum Badeurlaub und relaxen hin, das hat auch superfunktioniert. Meine Empfehlungen richten sich also eher an meine Altersklasse,den über 75 Jähringen würde ich von den Fun-Acitivitäten dann doch eher abraten ;)

    Quad-Tour:

     

    Wir haben bei Scarabee-Quad eine Quad-Tour gebucht. Hat uns pro Kopf 40 TDgekostet, jeder aber seinen eigenen Quad. Das war ein wirklich schönesErlebniss. Dadurch haben wir unseren ersten Eindruck von Tunesien gewinnenkönnen und ein wenig von Land und Leute gesehen.

     

    Die Quads haben so schätzungsweise um die 250 ccm. Können zu zweit oderalleine besetzt werden und machen fun zu fahren. Denkt bitte dran dass ihr Sandunten den Rädern habt wenn ihr bremst! Das ist nicht wie auf der Strasse, darumst es sonst mal ganz schnell wenn man zu nahe auffährt. Die Strecke führtvon der Station wo man seinen Helm (nehmt einen mit Visir! Der Staub kann ganzschön eklig sein) und Quad bekommt direkt mitten in die Pampa. AusSicherheitsgründen wird nur in einer Reihe gefahren, die Wege sind aber auchnicht wirklich so breit dass man nebeneinander fahren könnte. Geschwindigkeitlässt meiner Meinung nach ein wenig zu wünschen übrig aber es geht mit schätzungsweise25 bis auch mal 40 kmh durchs Gelände was für unerfahrene eine absolutausreichende Geschwindigkeit ist!

     

    Die Strecke variiert je nach Führer und ist so ca. 20 - 30 km lang. Wir sind ca. ne Stundedurch die Pampa gecruist und sind dann an einem Privathaus zur Pause geladenworden. Dort lernten wir Olaf kennen. Ein Deutscher der seit 2 Jahren nachTunesien ausgewandert ist. Guter Kaffee, wenn man möchte ne Coke oder ne Limofür nen Dinar, nettes Pläuschchen mit Olaf, Infos über Land und Leute eingeholt,sich mit Olaf zum Frühstücken verabredet und weiter ging die Fahrt. Olaf hatunserem Führer noch gesteckt dass wir gern ein wenig von Land und Leuten sehenmöchten und dann hat uns unser Führer ein wenig durch die Dörfer geführt. Wirsind dann ne gute halbe Stunde auf den Tunesischen Strassen durch die Dörfergedüst (Geländequad ;) Nix Kennzeichen oder Strassenzulassung oder ähnlichens)und haben uns dort nen Kurzen Einblick vom Leben der Menschen in Tunesien holen dürfen. Die Kids sind gerade von der Schule zurück gekommen und haben sichtierisch gefreut uns da rumfahren zu sehen, Fast alle Kids sind an denStrassenrand gesprungen um die Hand für einen Batscher rauszuhalten und warentotal happy wenn man ihnen die Flosse geklatsch hat :) Da wurden dann aufeinmal die öden deutschen Touris zur Attraktion für die Einheimischen :) Super Erlebnis!

     

    Danach gings wieder über Oliven-Plantagen, Sandwege und Äcker zurück in Richtung Station.

     

    Alles in Allem waren wir schätungsweise ca. 2,5 Stunden unterwegs, hatten verdammt viel Fun, nette Leute kennengelernt und unsere ersten Eindrück von Tunesien gemacht. Für umgerechnet ca. 20 € pro Kopf (Wenn man zusammen einen Quad nimmt ists günstiger aber bei weitem nicht so funny) eine absolut Empfehlenswerte Sache die viel Spass bringt und bleibende Eindrück vom Land hinterlässt. ---> www.scarabee-quad.com

    Städte-Trip´s Monastir / Sousse

     

    ca. 10 Minuten und 8 Dinar fürs Taxi östlich gelegen findet sich Monstir.Eine wohl sehr alte Stadt die viele Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. SchöneCafés, Interessante Altstadt, alte Burgmauern, ein wunderschöner und sehenswerter Friedhof, das Mausoleum des Ex-Präsis, Märkte, viele schöne Lädenund vieles vieles mehr ist dort zu sehen, übrigens auch sehr schönes Meer :)Für die Stadt sollte man sich nen halben bis ganzen Tag Zeit nehmen, ist sehenswert und sehr interessant. Passt auf eure Geldbeutel und Taschen auf, wir haben zwar nichts davon gespürt aber manche Tunesier scheinen wir die Raben zuklauen. Haben von abgeschnittenen Taschen und aufgeschnittenen Rucksäcken gehört, dabei ists aber auch geblieben.

    Wer mal nen Falke dort auf die Hand nehmen möchte bekommt die Möglichkeit, wunderschöne Tiere, allerdings traurig dass sie als Touri-Attraktionmissbraucht werden. Laufen Jungs mit den Biestern auf der Schulter rum undmöchten fürs Foto natürlich nen Dinar sehen und auch behalten ;)

    In der Stadt bekommt man wenn man sich geschickt anstellt eigentlich alles. Fragt einfach ein paar Leute, die meisten dort sind sehr hilfsbereit und einJunger Kerl hat uns auf der Suche nach Angelzubehör (dazu später mehr) quer durch die Stadt geführt. Wollte nicht einmal was dafür haben! Sprach sogar sehr gut deutsch. Hat uns zum gesuchten Geschäft 10 Minuten durch die Stadt geführt,uns nen schönen Urlaub gewünscht, das Trinkgeld abgeschlagen und sich wieder verkrümelt.

     

    Sousse haben wir größtenteils bei Nacht erlebt, die meisten Läden haben dann natürlich geschlossen aber "Eine Freundin" ;) (Insider) hat uns einecoole Bar gezeigt die von einer Deutschen betrieben wird, Uschi. Ich habe leider den verdammten Namen vergessen so dass diese Info nicht wirklich hilfreich ist aber das Nachtleben in Sousse ist zu empfehlen. Die Verrückten Tunesier haben sogar ein Oktoberfest abgehalten auf dem es ziemlich gut abging.Wir selbst waren dort nicht da wir uns das nicht mal in Deutschland antun aber unsere Urlaubsbekanntschaften sind begeistert von dort zurück gekommen. Sousse ist im Vergleich zu Monastir dann meiner Meinung nach eher zum Abends weg gehen geeignet als zum Shopping und Bummeln, da ist Monastir empfehlenswert und schön zu sehen. In oder bei Sousse, bin mir nicht ganz sicher wie die das abgrenzen, liegt Port el Kantoui, ein schöner Hafen mit Promenade der absolut sehenswert ist. Von dort aus legen auch die Piratenschiffe (Touri-Nap, meiner Meinung nach nicht Empfehlenswert) ab. Mehr Eindrück von Sousse konnte ich leider nichtgewinnen aber besser als nix! :)

     

    Piraten-Tour

     

    Für mich war es leider wortwörtlich zum kotzen! ;) Musste wiedereinmalfeststellen dass mein Magen leider nicht Seetauglich ist. Für Leute die dort Standfester sind ist es vllt. ganz interessant mit einem größeren Boot aufsMeer vor Tunesien ein paar Kilometer rauszufahren und ein wenig Seeluft zuschnappen. Die Boote sind vom Design her ganz nett gestaltet, alles ein wenig kitschig aber was will man bei nachgestellen Piratenbooten denn auch erwarten.Für Kid´s (mit Seetauglichem Magen) sicherlich ganz lustig da man auf demoffenen Meer dann auch schwimmen gehen kann und die Jungs wenn draussen geankert wird Angelschnüre verteilen für die Leute die Lust drauf ham und idekönnen sich dann ne kleine Dorade oder ähnliches draussen Angeln. Erfolg allerdings eher gering ;) Es gab auf dem Piratenboot dann auch ne Fakir-Show.An sich wenn man leichtgläubig ist sicherlich interessant aber für uns aufgrundmeiner etwas abenteurlichen Freundin äusserst lustig. Angefangen haben sie mirnem Teppich auf dem ein dicker Haufen grüner Glasscherben lag. Da hat sich danneinfach mal einer draufgestellt und wollte dafür Applaus haben. Als ich meinerkleinen dann zugeflüsstert habe dass ich vermute dass die Scherben stumpf sind ist sie einfach feucht fröhlich als keiner der "Piraten" hergeschauthat barfuss drüber gelatscht und hat sich den Applaus der Touris eingesackt.Die Piraten haben sie gleich vom Glas verscheucht da sie ihnen die Showvermiest hat. Dann kamen erstmal Nagelbretter zum Einsatz und das rumsitzen auf irgendwelchen Schwertern und Dolchen. Später haben sie über dem Glas dann noch 2 frische Bierflaschen zerschlagen, es hat sich einer von Ihnen draufgelegt und hatte prompt nen Schnitt im Rücken... Soviel dazu... *********** aber für Kids vllt nett zu sehen. Die Touris an Bort waren aber eher zwichen 25 und 50.Kinder fast keine Dabei. Auf See gibts dann auch was zu futtern. Habe ich aberausgeschlagen da es vergebene Liebesmühe gewesen wäre. Soviel dazu. Lohnt sichmeiner Meinung nach nicht aber vllt. hat man ja auch gemerkt dass ich nicht so der Fan von Schiffen und Seegang bin ;) .

    Wüsten-Safari

     

    Von diesen Safaris bzw. Touren durch Tunesien gibt es Anbieter wie Sand amMeer, verschiedenste Preise, Verschiedenste Fahrzeuge vom Reise-Bus bis hin zumJeep oder sagar Kamel allem möglich. Einfach abhängig vom Geldbeutel und den Vorlieben. So ein Kamel hat dann einfach keine Klimaanlage, ne ;)

    Wir haben eine 2 Tägige Tour mit Übernachtung in der Wüste in einem 4 SterneHotel gemacht, waren eine Reisegruppe mit 11 Personen und es war sehr Interessant! Genaueres möchte ich dazu jetzt eigentlich auch nicht erzählen dadas den Rahmen sprengen würde aber es ist absolut Empfehlenswert solch eineTour zu machen!

    Wie gesagt ganz viele Veranstalter und Touren in allen Varianten! Einfach informieren und spass haben!

     

     

    Angeln vom Strand aus

     

    Wer sich dafür nicht interessiert kann es überspringen, landet damit aber am Schluss meines Berichts J

     

    Als ich mir überlegte ans Mittelmeer zu fahren kam natürlich die Frage auf: Mit oder ohne Angel? Petri stand mir dabei wohl mental zur Seite denn sie Ging mit! Mir war klar dass wenn ich am Strand Angler sehe die Fischen und was fangen beiss ich mir innen ***** und Kauf mir dort eine Ausrüstung.

     

    Wie weiter oben erwähnt habe ich in Monastir dochtatsächlich einen Angelladen gefunden in dem ich mir Würmer kaufen konnte.Hässliche kleine Biester, sehen n bisschen aus wie unsere Regenwürmen nur haben sie irgendwie kleine Füsschen an der Seite, Stinken eklig und geben nen ekligen Sabber ab wenn sie an den Haken kommen aber man fängt damit!

    In der Dämmerung raus an den Strand, Grundmontage mit 100gLaufblei, dickem Wirbel und 8er Stipphaken in Rot dran, einen Wurm auf denHaken gefädelt, 20m ins Meer gelaufen und dann mit Zunder raus gehauen. Dabeigabs für die einheimischen Fischer am Strand dann den ersten aha-Effekt. Die werfen mit ihren Ruten vllt. 30m weit und fangen entsprechenden Kleinkram. Viel größer waren meine auch nicht aber größer! Es hat keine 3 Minunten gedauert bis meine Rutenspitze angefangen hat wild zu zucken und nach einem ordentlichen Anhieb hatte ich meine erste Dorade an der Rute. Nach ca. 30 Minunten hatte ich 15  Doraden Gefangen während die einheimischen leer ausgingen und dadurch habe ich mir den Respekt der einheimischen gleich mit gefangen. Ich hab sie dann auch mit guten deutschen Haken ausgerüstet und siehe da, auch sie haben gefangen wie die wilden. Ab dann wurde ich von den Anglern zum Fischen eingladen, musste mir keine eigenen Würmer mehr kaufen, bekam immer frischen Tee von den Jungs serviert und wir hatten verdammt viel spass miteinander!

     

    An alle Petri-Jünger da draussen: Nehmt eure Angel mit! Es lohntsich! Die Doraden die man fängt sind zwischen 15 und 25cm, 200 – 500g schwer.Alles was größer ist wird wohl von den Schleppern rausgefischt. Spass machtsallemal! Ich hab auch noch nen Fisch gefangen den ich leider nicht klassifizieren kann aber er hat gut geschmeckt! Denn:

     

    Am letzten Abend war ich noch mal am Strand und habe mir einpaar Doraden gefangen und eben diesen kleinen Fisch den die Einheimischen „Birr“nennen. Die hab ich dann in der Hoffnung dass ich sie gegrillt bekomme in einerPlastiktüte mit Wasser gefüllt mitgenommen und bin ans Hotel gelatscht. Da binich dann dem Resort-Manager übern weg gelaufen und habe ihm die Tüte gezeigtund gefragt obs da ne Möglichkeit gibt das zubereitet zu bekommen. Er war total begeistert und hat dann eigenhändig die Tüte geschnappt und ist damit zum Chef-Koch gelatscht und hat ihm aufgetragen mir den Fisch zuzubereiten und mir zu servieren. So war ich am letzten Abend der einzige Gast im Hotel der Fisch serviert bekam,selbst gefangen! Die Hotelangestellten waren total begeistert dass ich meine Angel mit nachTunesien gebracht habe, sogar der Hotel-Manager kam noch an den Tisch beim Essen, hat sich mit Handschlag vorgestellt und gesagt wie toll er das findetund dass er selbst auch ein passionierter Angler ist. Angler sind dort also auch herzlich willkommen!

     

    So, und nun habe ich genug erzählt, wer fragen an mich hat kann mir diese gerne stellen, einfach Nachricht oder eben hier im Forum.

     

    Ich hoffe in diesem Forum dann auch ein paar nette Eindrückanderer Leute rund um Sousse / Monastir und das One Resort lesen zu können auf dass der nächste Urlaub dort wieder genauso Interessant, entspannend und schönwird!

     

    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten und sogar weiterverwenden! :)

     

    Beste Grüße aus dem schönen Allgäu

     

    Daniel

    Kreisend und Kreisend im sich weitenden Rund kann der Falke den Falkner nicht hören, die Dinge fallen auseinander, die Mitte kann nichts mehr halten. Anarachie ist losgelassen auf die Welt. W.B. Yeats
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • Bubilein
    Dabei seit: 1159401600000
    Beiträge: 15720
    geschrieben 1286475392000

    ...und zum Hotel hätten wir hier klicken einen Thread. ;)

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!