• Aquarina
    Dabei seit: 1214006400000
    Beiträge: 1274
    geschrieben 1215121391000

    In Österreich gibt es für die Türkei einen Auslandsbetreuungsschein (könnte ich mir vorstellen, dass es sowas eventuell bei deutschen Krankenkassen auch gibt weiss ich allerdings nicht sicher), diesen lässt man sich ausstellen, nimmt ihn auf Urlaub mit. Wird am leichtesten in einem öffentlich Krankenhaus angenommen. Privat Krankenhäuser müssen selbst bezahlt werden. Können dann bei der zuständigen Krankenkasse eingereicht werden, man verlangt eine Bestätigung (wenn Auslandsversicherung bzw. Kreditkarte vorhanden), welche beim Auslandsversicherer bzw. Kreditkarteninstitut eingereicht werden können.

    lg

    Aqua

  • schrulle
    Dabei seit: 1215907200000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1216664218000

    mein Mann hat in der Türkei einen Herzinfarkt bekommen . Wir hatten über den A D A C eine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen . Wir haben nur in München angerufen das ganze geschildert und mußten im Krankenhaus unsere A D A C Karte abgeben . Dann wurde alles über den A D A C abgewickelt wir brauchten keine Vorkasse zu leisten .Ich kann nur jeden empfehlen sich auch über den A D A C zu versichern

  • Geierlein
    Dabei seit: 1132012800000
    Beiträge: 339
    geschrieben 1216710063000

    @Aquarina sagte:

    In Österreich gibt es für die Türkei einen Auslandsbetreuungsschein (könnte ich mir vorstellen, dass es sowas eventuell bei deutschen Krankenkassen auch gibt weiss ich allerdings nicht sicher), diesen lässt man sich ausstellen, nimmt ihn auf Urlaub mit.

    Ja, den gibt es in Deutschland auch, bei jeder Krankenkasse. Der wird am öffentlichen Krankenhaus in Antalya sogar akzeptiert. Aber ob Du das Krankenhaus dort akzeptierst mag ich bezweifeln!

    Die meisten Kliniken sind privat und dort kann man damit nichts anfangen!

    Also hilft nur ne Auslandskrankenversicherung! Die werden fast überall

    akzeptiert! ADAC mit seiner Mitgliedskarte ist wirklich gerne gesehen!

    Werner

  • Susi26
    Dabei seit: 1166486400000
    Beiträge: 541
    geschrieben 1216731808000

    Also ich war dieses Jahr in der Situation, dass ich mir in Side eine böse Magenverstimmungzugezogen hatte. Habe mich dann an die Hotlinenummer meiner AKV gewandt, dort wurde prompt reagiert. Sollte es zu einer Einweisung ins KH kommen und ich dort übernachten müssen, bräuchte ich nichts unternehmen (Vorkasse leisten) sie würden das mit dem KH direkt klären.

    Alle restlichen Leistungen wie ambulante Behandlungen würden in Deutschland zurück erstattet werden!

    Susi

  • Pimbolibärchen
    Dabei seit: 1206489600000
    Beiträge: 1113
    gesperrt
    geschrieben 1228213053000

    Man muß erst selber bezahlen.

    Zu Hause bekommt man es von der Versicherung die man fürn Urlaub abgeschlossen hat zurück.

    Wenn man aber über nacht im Krankenhaus bleiben tut.Braucht man nichts zu bezahlen.

    So war das 2006 bei uns.Deshalb wenn man keingeld hat zum bezahlen,dann bleibt man eine nacht dort.Den wir mußten so.ca 300 euro bezahlen.

    Es hat ja nicht jeder sooooooooooooo viel Geld mit. :shock1:

  • Sonnestrand
    Dabei seit: 1216166400000
    Beiträge: 100
    geschrieben 1228213373000

    Hallo,

    für solche Notfälle hat wenigstens einer aus der Familie seine Kreditkarte dabei. Denn wer möchte schon gerne aus diesem Grund eine Nacht im Krankenhaus verbringen.

    Und ganz wichtig, man sollte sich über die Bedingungen und Leistungen der abgeschlossenen KV im Vorfeld informieren. Diese sind bei den Versicherern oftmals unterschiedlich.

    LG

    Vorfreude auf den nächsten Urlaub, ist die schönste Freude
  • eule007
    Dabei seit: 1091491200000
    Beiträge: 245
    geschrieben 1228488331000

    @Pimbolibärchen sagte:

    Man muß erst selber bezahlen.

    Deshalb wenn man keingeld hat zum bezahlen,dann bleibt man eine nacht dort.Den wir mußten so.ca 300 euro bezahlen.

    Es hat ja nicht jeder sooooooooooooo viel Geld mit. :shock1:

    Na ich weis ja nicht, aber so mit dem letzen Heller fährt man ja doch nicht in den Urlaub. kann ja auch sein, dass man den Arzt aufsuchen muss und nicht da bleiben kann / muss, z. B. Zahnarzt (hab noch niemenden gesehen, der auf dem Zahnarztstuhl übernachtet hat, die meisten wollen dort nur ganz schnell wieder runter :laughing:).

    Von daher, AKV und Kreditkarte und dann sollte man schon gegen unverhoffte Kosten gewappnet sein.

    LG

    Katrin

    Träume mit dem Wind, lache mit der Sonne, weine mit der Liebe, lebe mit der Zeit, reise mit den Gedanken und sieh mit dem Herzen...
  • Pimbolibärchen
    Dabei seit: 1206489600000
    Beiträge: 1113
    gesperrt
    geschrieben 1228491045000

    Es gibt aber welche die nicht so viel Geld dabei haben :frowning:

    Es war auch nur so ein Tip,den die Türken liefern einen gerne ins Krankenhaus ein.

    Meistens verdacht auf Lungenentzündung etc.Im Sommer sehr oft.Haben es schon 5 mal mit gemacht.Mittelohrentzündungen,Lungenentzündung, Bakterien etc. :shock1:

    Arztkosten sind auch nicht so hoch wie die kosten bei Krankenhausbehandlung.

    Deshalb versuchen Sie oft einen ins Krankenhaus ein zuliefern. ;)

  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1228491950000

    Hallo,

    bezüglich der Bezahlung unterscheiden sich auch die Krankenversicherungen erheblich. Bei den meist etwas teureren wie Europäische, Elvia und ADAC ist es meist kein Problem, daß die Versicherung innerhalb sehr kurzer Zeit eine Kostenübernahme garantiert und an die Leistungsträger weiterleitet.

    Man muß also nicht unbedingt in Vorleistung treten, sofern man entsprechend versichert ist.

    Gruß

    Berthold

  • gabriela_maier
    Dabei seit: 1224374400000
    Beiträge: 1705
    gesperrt
    geschrieben 1228494377000

    Nach wie vor besteht m.W. nach die Verpflichtung, solche Leistungen direkt vor Ort zu bezahlen. Ob es da Kulanz gibt weiss ich nicht, bin aber sicher, das sich wegen der Bestrebungen der Türkei in die EU aufgenommen zu werden, es in Zukunft nicht mehr so streng gehandhabt wird.

    Mit Reisekrankenversicherung gibt es eine Erstattung, falls Differenzen tritt dann die heimische Krankenversicherung dafür ein.

    War einmal ( leider ) im Krankenhaus in Kemer, beste medizinische Versorgung, beste Betreuung von meinem Hotel, keine Problem später mit der RKV oder mit meiner KK, und ich habe alle Leistungen vor Ort mit Kreditkarte bezahlen können.

    Krankheit in der Türkei ist zwar schlimm, weils halt im Urlaub ist, aber weder medizinisch noch materiell ein Problem.

    Gruss Gabriela

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!