• Schlangenfanger
    Dabei seit: 1421625600000
    Beiträge: 4148
    geschrieben 1476470666000

    Genau,aber man hört nur:ich fliege nicht mehr in die Türkei.Ist doch ein bisschen Türkenfeindlichkeit dabei.Man muß auch nach Spanien oder Griechenland von einem Flughafen abfliegen.

    Dies ist nicht meine Forensignatur ! Muß mir erst eine backen !
  • wkk_koerner
    Dabei seit: 1393632000000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1476470969000

    ich geb zu ein bisschen mulmig ist mir schon. wir fliegen am 21. würd ich den urlaub net so dringend brauchen würd ich ihn schmeissen...

  • sealord
    Dabei seit: 1176854400000
    Beiträge: 720
    geschrieben 1476473565000

    Wollen am kommenden Sonnntag nach Belek mit unserem 9-jährigen Enkel und freuen uns schon seit Wochen riesig.

    Wenn dies mit den Raketen heute Abend in der Tageschau berichtet wird, und meine Frau oder unsere Tochter das erfährt, befürchte ich, dass wir stornieren werden. Auch wenn wir die gesamten Kosten tragen müssen.

    Schon lange möchte meine Frau wegen der Gefahrenlage vor allem wegen des Kindes umbuchen, doch immer wieder habe ich sie bislang vertrösten können.

    Doch ich glaube, diese erneute Meldung just vor Reisebeginnn bringt das Fass zum überlaufen.

    Das würde mir für den Jungen sehr leid tun, habe ihm so viel tolles von der Türkei und dem gebuchten Rutschenhotel erzählt. Jetzt helfen mir keine Argumente mehr gegenüber meiner Frau für die Türkei mit dem Enkel.

    Sealord
  • wkk_koerner
    Dabei seit: 1393632000000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1476474261000

    was mich ja ein wenig verwundert.. heute mittag wurde groß reisserisch als breaking news auf bild berichtet und jetzt sieht man nichts mehr davon. auf der seite vom auswärtigen amt ist es erwähnt aber keine großen details.. also war es vielleicht doch nicht so "schlimm".. immerhin keine verletzten oder todesopfer.. aber ein komisches gefühl gibts einem trotzdem.

  • schneewittchen1A2A
    Dabei seit: 1375142400000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1476478909000

    Wir haben das gleiche Problem , "wollten" kommenden Sonntag fliegen jetzt wissen wir mit Kind nicht was wir machen sollen .

    wir hatten uns so sehr auf unseren Jahresurlaub gefreut 

    die Dame aus dem Reisebüro empfindet es für keine Panik

  • DarthCaedus
    Dabei seit: 1346716800000
    Beiträge: 74
    geschrieben 1476479382000

    Ich fliege auch morgen früh und war etwas überrascht. Ich hab zwar keine Bedenken da ich der Meinung bin dass einem immer etwas passieren kann. Und - wie wahrscheinlich ist es denn das sich so etwas nun an gleicher Stelle in kurzer Zeit wiederholt  .... 

    Da halte ich es mit dem Mathematike der immer eine Bombe mit ins Flugzeug nimmt, denn zwei Bomben in einem Flieger sind unwahrscheinlich unwahrscheinlich.

  • christianskas
    Dabei seit: 1286496000000
    Beiträge: 156
    geschrieben 1476485448000

    wkk_koerner:

    was mich ja ein wenig verwundert.. heute mittag wurde groß reisserisch als breaking news auf bild berichtet und jetzt sieht man nichts mehr davon. auf der seite vom auswärtigen amt ist es erwähnt aber keine großen details.. also war es vielleicht doch nicht so "schlimm".. immerhin keine verletzten oder todesopfer.. aber ein komisches gefühl gibts einem trotzdem.

    Schon in den vergangenen Wochen wurde von stattgefundenen Attentaten nur noch am Rande berichtet. Mir kommt es fast so vor als wenn man die Sache unter den Tisch kehren will. Sofern es keine Todesopfer oder Verletzten unter den Touristen gibt lässt sich das auf solch eine Weise gut durchziehen. Allerdings sollte man halt bedenken, dass die Regierung der Türkei die Sache genau so herunterspielen wird wie ein Reisebüro. Beide haben viel zu verlieren. Ob die "Raketen" nur laienhaft zusammengebastelt waren oder nicht spielt für mich keine Rolle. Fakt ist nun einmal, dass es einen Anschlag gab.

    Wären die Geschosse z.B. im Öltanker eingeschlagen der im Hafen lag oder wären Flugzeuge getroffen worden (ja, es handelt sich beim Einschlagort um die Einflugschneise zum Airport), dann würde die Sache hier bestimmt nicht "locker" abgehandelt.

    Davon abgesehen: Einigen Schreibern eine "Türkenfeindlichkeit" zu unterstellen ist ungeheuerlich. Die Rassisten-Keule ist doch immer das Argument mit dem die Erdogan-Trolle arbeiten wenn diese nicht mehr weiter wissen.

  • Reiseamazone1970
    Dabei seit: 1446854400000
    Beiträge: 880
    geschrieben 1476486859000

    @ christianskas

    Gut formuliert  ;)

    Das Auswärtige Amt hatte seine erstmalige Formulierung sehr schnell korrigiert und dann etwas unspektakulärer dargestellt.

    Im Ursprung hieß es beim AA: "Am 14. Oktober 2016 sind zwischen Antalya und Kemer drei Raketen eingeschlagen".

    Der Wortlaut "Raketen eingeschlagen" schien wohl unangemessen und angstmachend ... deshalb wohl korrigiert ... aber eigentlich doch korrekt, oder nicht?

    Wieso wird das geändert, frage ich mich?

  • sealord
    Dabei seit: 1176854400000
    Beiträge: 720
    geschrieben 1476488150000

    @schneewittchen1A2A,

    tja uns ergeht es genauso.

    Die Verunsicherung ist riesengroß, eben wegen des 9-jährigen Jungen.

    Auch die Eltern sind gar nicht mehr so sicher, ob wir den Urlaub antreten sollen, sie waren jedoch bislang immer weniger ängstlich.

    Selbst ich komme jetzt ins grübeln, obwohl ich kein ängstlicher Typ bin und immer Fürsprecher für die Reise war trotz der allgegenwärtigen Anschläge und der politischen Lage.

    Schade nur für das Reiseland Türkei.

    Sealord
  • Schlangenfanger
    Dabei seit: 1421625600000
    Beiträge: 4148
    geschrieben 1476489512000

    Christianskas ,es ist halt mal nichts passiert,warum soll man die Sache nicht locker abhandeln ? Man kann doch jetzt die Leute nicht mordsmäßig verrückt machen.Das könnte man tun wenn es einen Grund gäbe.Wenn ,wenn ,wenn das oder das passiert wäre.Wenn mein Onkel ein Mann wär wär er meine Tante.

    Dies ist nicht meine Forensignatur ! Muß mir erst eine backen !
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!