• Steffi1979
    Dabei seit: 1163376000000
    Beiträge: 123
    geschrieben 1176975098000

    Hi,

    wir machen dreieinhalb Wochen Urlaub in Thailand - erst einige Tage Bangkok, dann die Nordthailandrundreise und anschließen Badeurlaub auf Ko Samui. Wegen dieser Reise habe ich auch eine Anfrage beim Tropeninstitut gestellt bezüglich Malaria etc. So richtig schlau werde ich daraus aber nicht. Deshalb meine Frage an Euch bzw. an diejenigen, die mal eine ähnliche Reise gemacht haben:

    Würdet Ihr eine Malariaprophylaxe machen? Also wegen Bangkok und Ko Samui wahrscheinlich nicht, aber wie sieht es auf der Reise in den Norden aus? Besteht da eine große Gefahr?

    Danke für Eure Hilfe

    Steffi

  • Conny3001
    Dabei seit: 1128556800000
    Beiträge: 16
    geschrieben 1176975993000

    Hallo Steffi,

    also wir haben uns letztes Jahr die gleiche Frage gestellt und sind sehr gut und kompetent von unserem Hausarzt beraten worden: In der Regenzeit (Frühjahr/Sommer) ist das Risiko allgemein höher. Falls man in Nordthailand auf den üblichen Touristenpfaden bleibt ist das Risiko eher gering. Unsere Ärztin, die ein Jahr zuvor eine Thailandrundreise gemacht hat, hat uns von einer generellen Prophylaxe wegen der Nebenwirkungen abgeraten. Wir haben dann für die Notfall Malarone mitgenommen (haben wir aber nicht gebraucht) und insbesondere am Abend ein Mückenschutzmittel auf die Haut aufgetragen (die Stechmücken sind auch ohne Malariagefahr lästig genug).

    LG und viel Spaß in Thailand

    Conny

  • Protona
    Dabei seit: 1176163200000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1177012677000

    Hi Steffi,

    Bangkok und Koh Samui gelten als malariafrei. Das heißt -meines Wissens- daß dort über ein bestimmten Zeitraum kein MAlariafall verzeichnet ist. Es ist aber keine GArantie, daß nicht doch irgentwann mal wieder Malaria auftritt.

    Andere Gebiete, dazu gehört auch der Norden (insbesondere die Grenzregione zu den NAchbarländern), sind Risikogebiete. Und wie Conny schon sagte, spielt natürlich die Regenzeit noch eine Rolle.

    Mein Hausarzt, der selbst Süd-Ost-Asien erfahren ist (mit einer Thai verheiratet) rät für Gesamtthailand zu Malarane als Stand-by Medikation. Das heißt, Du nimmst das Medikament mit, nimmst es aber nur bei Malariasymptomen, die definitiv keiner anderen Erkrankung (Fieber bei Magen-Darm-Infektion,...) zuzuordnen sind.

    Bei entsprechenden Symptomen bleibt Dir aber trotzdem der Weg ins örtliche Krankenhaus nicht erspart!

    Unverzichtbar ist eine gute Prophylaxe der anderen Art: Schlichtweg vermeiden gestochen zu werden: Abends lange Klamotten, wirksames Antimückenmittel auftragen, evtl. Moskitonetz für NAchts,... denn es gibt schließlich nicht nur Malaria, sondern auch Dengue-Fieber, welches auch durch Mücken übertragen wird...

    Gruß, Protona

  • Steffi1979
    Dabei seit: 1163376000000
    Beiträge: 123
    geschrieben 1177015413000

    Hallo Ihr beiden,

    danke schon mal für Eure Antworten. Ich werde das dann auch auf dem Standbye-Weg machen. Was hattet Ihr als Mittel gegen die Mücken? Autan ja sicherlich nicht. Wir sind den kompletten Juni da.

    Danke für Eure Hilfe

    Steffi

  • Kimmy07
    Dabei seit: 1118275200000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1177016478000

    Hallo Steffi,

    vor Ort kannst Du das beste Mückenmittel überhaupt kaufen. Mir ist gerade der Name entfallen, aber es gibt es in einer gelben und in einer grünen Flasche für umgerechnet 1 Euro. Der Wirkstoff DEET ist mit 20 % ausreichend hochdosiert. Im grünen ist noch Menthol, das kühlt zusätzlich gut. Ich war gerade in Thailand, im Norden hatten wir weniger Probleme mit Mücken als beispielsweise im Westen oder Süden.

    Jedenfalls war das einheimische Zeugs besser als Autan oder sonstige Erzeugnisse. Wir haben sogar noch einen kleinen Vorrat für unsere Maledivenreise im November mitgenommen :-)

    Gruss,

    K.

  • möne
    Dabei seit: 1118448000000
    Beiträge: 211
    geschrieben 1177018988000

    Hallo Steffi,

    für eine Nordthailand RR, die in einer Gruppe durch geführt, brauchst du keine Malariaprophilaxe. WIr haben vor drei Wochen die RR durch den Norden gemacht und ich hatte lediglich Malerone für den Fall der Fälle im Gepäck. Allerdings war wirklich alles sehr harmlos.

    Einfach ein gutes Mückenmittel einpacken bzw, vor Ort kaufen!

    lg möne

  • Rambutan
    Dabei seit: 1164326400000
    Beiträge: 151
    geschrieben 1177181690000

    Hi Steffi,

    geb möne völlig recht, blos keine Panik!!! Wir haben im Februar diese Tour gemacht und waren auch sehr skeptisch. Unser Hausarzt hat uns alles wissenswertes rausgesucht und uns auch ein Notfallrezept ausgestellt. Wir hatten dann die Wahl ob wir nochmal die 60€ für Malerone ausgeben wollten oder nicht. Muss sagen, wir habens nicht gemacht, weil die Tour als sehr sicher gilt und wir ja nicht durch den Jungel gerobbt sind ;)

    Gutes Mückenmittel ist oberes Gebot, Freunde von uns haben extra beim Auswertigen Amt angerufen und es wurde ihnen "NO BITE" empfohlen.

    Autan kannst du zu Hause lassen, das taugt nicht mal in Deutschland etwas. Geniest den Urlaub und macht euch nicht soviele Gedanken drüber, ihr seit in guten Händen......

    lg anni

    P.S. möne du schon wieder :D

    " Lebe dein Leben und jage nicht deinen Träumen hinterher!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!