• Holger P.
    Dabei seit: 1099612800000
    Beiträge: 37
    geschrieben 1158590269000

    Hallo zusammen,

    möchte gerne wissen, ob es sich lohnt eine Mietwagen auf Phuket zu leihen.

    Wir sind im Katathani Buri Beach Resort und möchten gerne ein Auto mieten um die Insel zu erkunden.

    Ist es sehr schwer sich auf den Linksverkehr umzustellen?

    Ich würde das gerne mal ausprobieren allerdings kann es ja auch sehr gefährlich werden, oder.

    Meine Frau hat ein wenig angst dort zu fahren. :?

    Was meint ihr dazu? :question:

    Hätte gerne ein paar Erfahrungsberichte.

    Vielen Dank schonmal für eure meinungen und berichte. ;)

    Gruß

    Holger

  • hschmid
    Dabei seit: 1084320000000
    Beiträge: 570
    geschrieben 1158594676000

    Ich nehm mir auch immer einen Mietwagen, direkt am Flughafen, damit spar ich mir schon mal die 1200 Baht für Taxi, also Mietwagen ein Tag umsonst. Günstig buchen kann man Mietwagen über www.fti.de, wegen der engen Strassen einen kleinen Wagen buchen, etwa Honda City, entspricht in etwa der Golfklasse, passt auch ganz schön Gepäck rein. Preis ca 20 Euro pro Tag incl Vollkasko. Schaut euch vorher die Strassenkarte an, bevor ihr losfahrt.

    Vom Flughafen Richtung Phuket Town, dann an den Supermärkten vorbei und dann entweder über Patong oder den Chalong Circle. Falls Ihr über den Chalong Circle fahrt, dann weiter Richtung Kata und dann die erste Strasse links runter.

    Am KataThani lohnt sich ein Auto auf jeden Fall, abends ist dort tote Hose und für die täglichen Tuktuk Kosten habt ihr schon die Miete reingeholt. Außerdem könnt Ihr abends schön zum Essen fahren, etwa nach Rawaii Beach oder Kata/Karon oder Patong und alle Strände abklappern.

    Bei Regenwetter ist ein Einkaufsbummel in Lotus und BigC auch man was tolles.

    Wir sind öfters nachmittags an den Nai Harn Beach gefahren, gegen 18:00 am Rawaii Beach Fisch essen gewesen und auf der Heimfahrt am Aussichtspunkt eingekehrt.

    Vormittags kann man in Patong an der Beach Road noch gut parken und shopping gehen. Abends parkt man am besten am Ende der kleinen Seitenstrasse gegenüber der Bangla Road.

    Am KataThani wurden die Parkplätze nach dem Tsunami redesigned und nach hinten verlegt, aber es gibt genügend Parkplätze und man ist mit dem Auto nicht auf die beiden kleinen Restaurants angewiesen. Am besten ist immer noch das Strandrestaurant Tapkaew, dieses schliesst aber relativ früh.

  • tannetania
    Dabei seit: 1157500800000
    Beiträge: 788
    geschrieben 1158595530000

    Hallo,

    macht Euch mal keinen Kopf wegen des Linksverkehrs. Als ich vor einigen Jahren das erste Mal auf Phuket war hatte ich auch so meine Bedenken, da ich vorher nur in Namibia Linksverkehr hatte und da ist nun wirklich nicht viel auf den Strassen los. Aber man gewöhnt sich schneller dran als man denkt und lohnenswert ist es sowieso, da man nur so auch den hintersten Winkel dieser wunderschönen Insel erkunden kann.

    Viel Spass auf Phuket

    "Ich bin nicht überall gewesen, aber es steht auf meiner Liste" - Susan Sontag
  • icepower
    Dabei seit: 1102464000000
    Beiträge: 728
    geschrieben 1158600453000

    Hallo Holger,

    deine Frau kann ich sehr gut verstehen!

    An den Linksverkehr gewöhnt man sich recht schnell, das wäre für mich nicht das Problem. Vielmehr ist das Fahrverhalten der Thai in Ballungsräumen absolut chaotisch.

    Und wenn es kracht, ist grundsätzlich der Touri schuld !

    Während 3 Urlauben war uns das Selbstfahren auf Phuket einfach zu stressig. Wir mieten grundsätzlich ein Taxi incl. Fahrer für Ganztagesausflüge (ab 40€ incl. Benzin) und zahlen sonst für jede Einzelfahrt ein Tuk-Tuk / Taxi .

    Kommt natürlich unterm Strich wesentlich teurer als ein Mietwagen. Solange kein Unfall passiert ist auch alles toll. Mir ist das Risiko aber einfach zu groß, plötzlich ein Moped, besetzt mit 3-4 Personen, auf der Kühlerhaube zu haben!

    Sonnige Grüße, Jutta ******
  • hschmid
    Dabei seit: 1084320000000
    Beiträge: 570
    geschrieben 1158653716000

    Hallo Jutta,

    wir müssen unser Fahrverhalten auch immer ganz schön umstellen. Viel vorausschauender fahren und immer bremsbereit. Wir hatten auch schon unsere Erlebnisse.

    Letztes Jahr im November hat es ein paar mal ganz schön geschüttet, und es ist ein irre Fahrgefühl, wenn man durch Patong fährt, das Dreckwasser auf der Strasse bis Unterkante Türe steht und die Wellen bei Gegenverkehr über die Windschutzscheibe schlagen. Dasselbe in Kata hinter der Mauer des ClubMed. Da kann das Wasser auch nirgends abfliesen, die Kokosnüsse schwimmen gegen die Stoßstange und Plastiktüten hängen im Getriebe. Einmal ist uns bei Chalong ein Tuktuk in Seitenlage gegen das Auto geschwommen. Aber das sind Ausnahmefälle und innerhalb einer halben Stunde ist der Spuk wieder vorbei.

    Nachts fahren ist auch ganz schön anstrengend. Strassenschäden sind nicht markiert und wir haben uns schon mal an der Kreuzung an der Marina in einem Schlagloch den Frontspoiler abgerissen.

    Aber lieber Autofahren als Motorrad auf der salznassen rutschigen Bergstrasse zwischen Patong und Kata.

  • Holger P.
    Dabei seit: 1099612800000
    Beiträge: 37
    geschrieben 1158678097000

    Hallo,

    vielen Dank an alle für die schnellen antworten. :D

    Ich glaube wir werden uns doch lieber fahren lassen. Ich denke mal, daß das der beste weg ist. Wir wollen Urlaub machen und nicht noch stress beim Autofahren haben. Das Autofahren ist hier schon stessig genug.

    Außerdem habe ich auch nur den nationalen Führerschein.

    Siehe im Titel : Führerschein von paulaeterna.

    Für das Geld was wir dann für die anderen noch benötigenden Dokumente ausgeben, können wir uns, wie Jutta schon schreibt einen Taxifahrer mieten der uns dann ein wenig die Insel zeigt.

    Und das ganz entspannt. Dann zahlen wir lieber ein bisschen mehr. ;)

    Gruß

    Holger

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!