• elena II
    Dabei seit: 1140739200000
    Beiträge: 291
    geschrieben 1143207744000

    Hallo miteinander,

    aus einigen Beiträgen sowie den Reisekatalogen geht hervor, das besonders in den Sommermonaten, bedingt durch die Ebbe, das baden an einigen Stränden nicht möglich ist. Wo auf Koh samui, bzw. an welchen Stränden ist die Ebbe kein solches Problem. Ein paar Meter zum Meer spielen ja keine Rolle, aber nur noch Watt.....

    Vielleicht kennt jemand ja einen Gezeitenkalender im Net?

    Grüße ElenaII

  • Kielpinski
    Dabei seit: 1117584000000
    Beiträge: 349
    geschrieben 1143233102000

    Hallo Elena,

    wir waren in Bophut (im Norden der Insel) - dort gab es bei Ebbe keine Einschränkungen, aber es gibt wirklich Strände, die dann brach liegen (z.B. beim Big Buddhu). Bophut bietet einen sehr idyllischen Strand mit leicht gelblichem Sand und leicht trübem Wasser. Dafür ist es angenehm ruhig, da der Strand weder überfüllt noch von Jetskis "beschallt" ist. Ideal zum Erholen! (Fotos siehe Bewertung Hotel Bandara)

    Wenn Ihr Wert auf absolut weißen Sand und klares Wasser legt, eignet sich Chaweng besser. In Chaweng ist es so, daß dort im Norden ein Riff verläuft und man dann bei Ebbe an dem Strandabschnitt zwischen Muang Samui und dem Chaweng Regent (ungefähr!) planschen, aber nicht schwimmen kann (Wassertiefe an diesem Abschnitt bei ca. 50-60 cm, vielleicht auch etwas mehr). Man muß eben zu dieser Zeit am Strand einfach paar Meter weiter gehen und am Ende des Riffs kann man dann jederzeit eingeschränkt baden, daher ist das nicht wirklich schlimm - außer wenn man den Hotelbereich zum Schwimmen nicht verlassen will.

    An welches Hotel habt Ihr gedacht?

    Viele Grüße, Viola

  • AndreaL
    Dabei seit: 1095984000000
    Beiträge: 279
    geschrieben 1143312274000

    Hallo, hierzu hätte ich auch eine Frage.

    Wann ist denn eigentlich Ebbe? Und wie lange dauert den sowas?

    Sorry für die blöd gestellte Frage, aber ich kenn mich halt nicht aus.

    Liebe Grüße aus Wien
  • elena II
    Dabei seit: 1140739200000
    Beiträge: 291
    geschrieben 1143312447000

    Hallo Viola,

    danke für Deine Antwort.

    Wir hatten eigentlich an das Anantara gedacht oder das Bo phut Resort. Jedoch momentan gibt es wohl eine Baustelle neben dem Anantara. Wir warten noch auf genauere Informationen. Das Bandara hat ja einige niederschmetternde Kritiken, dieses hatten wir auch mal in der engeren Wahl. Wie liegen denn dort die Hotels um das Bandara.

    Liebe Grüße Elena

  • Kielpinski
    Dabei seit: 1117584000000
    Beiträge: 349
    geschrieben 1143374007000

    Hi Elena,

    vor der Straße aus gesehen, liegt das Anantara rechts vom Bandara und das Bo Phut Beach Resort links vom Bandara!

    Mit dem Bandara kann man scheinbar genauso viel Glück wie Pech haben - für uns war es ein Traumurlaub, aber andere Gäste hatten scheinbar sowohl Pech mit dem Personal (was wir leider überhaupt nicht verstehen können, denn das Personal war sooo freundlich und aufmerksam, daß wir Deutschland nach dem Urlaub als Servicewüste empfunden haben) als auch mit den Mitgästen (sowohl vom Benehmen (lautstark, gröllend etc) als auch von der Masse her - war Hochsaison). Wir können es unserer Erfahrung nach immer noch empfehlen, denn wir haben jede Minute genossen. Einzige Einschränkung: der nicht ganz weiße Sand am Strand und das trübe Meerwasser (hängt mit dem stärker abfallenden Strand Richtung Meer als z.B. in Chaweng oder Lamai). Aber wie die Bilder schon zeigen - der Strand ist Idylle pur!

    Das Anantara hat zwar den schönsten Hoteleingangsbreich, aber das Bo Phut hat uns viel besser gefallen - das würden wir auch sofort buchen! Sehr viel Holz wurde verbaut und die Achitektur ist sehr ansprechend. Wir haben uns auch die Zimmer angesehen - sahen super aus!

    Wenn Du noch weitere Fragen, gib gerne Bescheid. Ansonsten berichte mal, für was Ihr Euch entschieden habt.

    @ Andrea, Thema Ebbe und Flut ist ja auch nicht einfach, aber hier eine kurze Erklärung: es sind 6 Stunden Ebbe und 6 Stunden Flut, zwischen dem Höchst- und dem Tiefststand sind daher auch immer 6 Stunden. Wenn als um 12 Uhr Tiefststand wäre, dann beginnt die Ebbe (das ablaufende Wasser = der Wasserstand wird niedriger) 6 Stunden davor um 6 Uhr, die Flut setzt dann unmittelbar nach 12 Uhr an und somit ist der höchste Wasserstand um 18 Uhr zu erwarten und direkt nach 18 Uhr wird der Wasserstand wieder sinken...

    Wenn es einer genauer und technischer haben möchte, dann hier ein Link http://www.nordwestreisemagazin.de/ebbeflut.htm

    Vielleicht kann jemand, der sich vor Ort den Tiefst- oder Höchststand merkt, das mal hier durchgeben, dann könnten wir mal überprüfen, ob die Gezeiten um Phuket herum genauso sind wie um Koh Samui - denn für Phuket habe ich auch schon einen Gezeitenkalender gefunden... Dann wüßte man, ob das mit dem Riff vor Chaweng in diesem Jahr zu vernachlässigen wäre...

    Viele herzliche Grüße, Viola

  • icepower
    Dabei seit: 1102464000000
    Beiträge: 728
    geschrieben 1143391983000

    Die Zeiten zwischen Ebbe und Flut sind leider nicht exakt 12 Stunden, täglich verschiebt sich das Ganze um ca. 30 Minuten.

    Daher kann man nicht davon ausgehen, dass um 12 Uhr mittags im März der gleiche Wasserstand ist wie im April.

    Hier eine aktuelle Gezeitentabelle von Phuket:

    Tide tables

    Außerdem ist der Unterschied zwischen Ebbe und Flut (Tiedenhub), auch ständig verschieden, Ursache ist der unterschiedliche Stand von Sonne, Mond und Erde (Vollmond/Neumond).

    Sonnige Grüße, Jutta ******
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!