• DerCaveman
    Dabei seit: 1213574400000
    Beiträge: 802
    geschrieben 1228386498000

    Laut einer Meldung aus einem ueblicherweise sehr gut informierten und serioesen englischsprachigen Portal soll es ab sofort bei einer Einreise nach Thailand auf dem Landweg ohne Visum nur noch 15 Tage geben. Bei einer Einreise ueber eien der internationalen Flughaefen Thailands soll es jedoch bei den bisherigen 30 Tagen bleiben.

    Gruss

    Caveman

  • mkfpa
    Dabei seit: 1228089600000
    Beiträge: 5372
    geschrieben 1228421258000

    He, he - die versuchen anscheinend die Visa Runs einzuschraenken. Da werden aber einige ganz schoen Spass bekommen. ;)

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1228498965000

    Die Meldung von Caveman ist aus anderer Quelle auch hier nachzulesen.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • Bifi44
    Dabei seit: 1106956800000
    Beiträge: 583
    geschrieben 1228645220000

    uuups,

    da komme ich gerade noch mit hin. Ich möchte im Februar über Vietnam und Kambodscha auf dem Landweg nach Thailand einreisen.

    Wenn die jetzt nur noch zwei Wochen Visa vergeben sollte besser kein Flughafen bei der Abreise gesperrt sein sonst komme ich in den Overstay.

    Klar machen die das wegen dem Visa Run. Aber gerade bei einem einbrechenden Touristenstrom ist das eine dümmliche Entscheidung; auch wenn es den weit überragenden Teil der Touristen überhaupt nicht betrifft.

    MfG Rainer

    Non Je ne regrette rien (Edith Piaf)
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1228658422000

    Ja, deswegen mein ja auch die TIP:

    Das Timing für die neue Verordnung ist perfekt. Die Tourismusindustrie ist am Boden, Behörden und Mitarbeiter versuchen verzweifelt, sich in Schadensbegrenzung zu üben.

    Das Fremdenverkehrsamt TAT bereitet eine Werbekampagne unter dem Titel „Apologies Thailand“ vor, mit der sich Thailand bei den Touristen entschuldigen will. Anscheinend hatte man sich mit der Immigration nicht abgesprochen, die daran arbeitet, unbeliebte Ausländer aus dem Königreich zu entfernen.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • DerCaveman
    Dabei seit: 1213574400000
    Beiträge: 802
    geschrieben 1228995802000

    Inzwischen ist es voellig klar: Ohne Visum an den Landuebergaengen nur noch 15 Tage, an den internationalen Flughaefen weiterhin 30 Tage. Die "90 Tage im Halbjahr" Regelung wurde gekippt (Einschaetzung meinerseits: kann aber in der Praxis dennoch weiter Anwendung finden).

    Interessant ist diese "15 Tage Nummer" ueberwiegend fuer solche Touristen, die kurz nach ihrer Ankunft in Thailand einen Abstecher in eines der Nachbarlaender machen und anschliessend noch einmal mehr als 15 Tage in Thailand verbringen wollen. Die bei der Ankunft im Flughafen erteilte Aufenthaltsgenehmigung von 30 Tagen wird ja bei der Ausreise ungueltig. Erfolgt die Wiedereinreise dann auf dem Landweg, gibt's nur noch 15 Tage.

    Meine persoenliche Einschaetzung ist die, dass man diese Regelung wahrscheinlich nicht sehr lange aufrecht erhalten wird. Trifft man damit doch hauptsaechlich gerade die, die hier in Thailand traditionell wie rohe Eier behandelt werden, naemlich Kurzzeittouristen. Ich kann mir somit gut vorstellen, dass da bald wieder was Neues kommen wird.

    Gruss

    Caveman

  • Andiiiii
    Dabei seit: 1217376000000
    Beiträge: 240
    geschrieben 1229025963000

    @DerCaveman sagte:

    Die "90 Tage im Halbjahr" Regelung wurde gekippt (Einschaetzung meinerseits: kann aber in der Praxis dennoch weiter Anwendung finden).

    Oder auch: Der Bestechung von Grenzbeamten wird Tür und Tor geöffnet.

  • DerCaveman
    Dabei seit: 1213574400000
    Beiträge: 802
    geschrieben 1229046514000

    @Andiiiii sagte:

    Oder auch: Der Bestechung von Grenzbeamten wird Tür und Tor geöffnet.

    Unsinn! Der Immigration Officer vor Ort konnte schon immer selbst entscheiden, ob er einen rein laesst oder nicht - auch dann, wenn alle offiziell geforderten Mindestvoraussetzungen erfuellt wurden. Daran aendert sich rein gar nix.

    Allerdings ist tatsaechlich seit ein paar Jahren ein deutlicher Trend zur Dezentralisierung und zur Kompetenzerweiterung der oertlichen Immigration Officers zu erkennen. Das hat sich bisher als sehr vernuenftig und in vielen Faellen auch als durchaus vorteilhaft erwiesen. Die Wege werden kuerzer.

    Korruption bei der Immigration habe ich selbst bislang noch NIE erfahren. Ich wurde bislang stets zuvorkommend und korrekt bedient, eine Geldzuwendung gab es von mir jedoch noch nie.

    Ein Bekannter berichtete mir erst kuerzlich, er habe das mal versucht und nen Schein in den Pass gelegt. Er wollte halt mal sehen, ob er damit seine Jahresverlaengerung ein wenig beschleunigen koenne. Der Schein verschwand in der Schublade und der Antrag wurde bearbeitet wie immer. Woertlich sagte er dazu: "Das hat ueberhaupt nichts bewirkt, weder in die eine noch in die andere Richtung."

    Gruss

    Caveman

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!