• Lotte_L
    Dabei seit: 1138579200000
    Beiträge: 120
    geschrieben 1204890139000

    Hallo,

    mein Mann und ich wollen dieses Jahr gerne nach Teneriffa. So im September rum. Wir haben gerade erst mit der Planung begonnen und somit steht noch gar nichts fest. Ich fange gerade erst an mich ein wenig zu informieren.

    Wozu ich aber nichts gefunden habe ist das Thema Verpflegung. Ich weiß nicht ob wir nur ÜF oder HP buchen sollen. Was zahlt man denn für ein "normales" Abendessen?

    Grüße,

    Lotte_L

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12723
    geschrieben 1204890850000

    "normal"?

    Was ist normal?

    Eisbein, Kasseler? :laughing:

    oder Paella?

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • noki
    Dabei seit: 1087344000000
    Beiträge: 1695
    geschrieben 1204992179000

    Hallo Lotte_L,

    ... ich weiß ja nicht wie üppig Ihr auswärts essen wollt, aber in einem 3 - 4 **** Hotel sollte Ihr immer etwas finden was Euch auch schmeckt. Schließlich seid Ihr ja nicht im Dschungel! Auch spanische Gerichte sind sehr schmackhaft, wenn man sie erstmal in kleinen Portionen probiert hat!

    Paella ist lange noch nicht das traditionelle Essen! Es ist nur eine Spezialität für mehrere (mindestens 4) Personen, und man tut gut daran sie einen Tag vorher zu bestellen. Fisch ist immer ausgezeichnet!

    Wenn ich schon auswärts essen gehe, oder eingeladen bin, dann sind wirklich nur landestypische Gerichte angesagt. Meistens freut es mich, wenn wir in ein Lokal gehen in dem auch die Einwohner gerne essen. Meistens liegen die etwas abseits der großen Touristen-Meile. Und das ist sehr gut und äußerst preiswert! Stört Euch nicht an der äußeren Aufmachung eines solchen Restaurantes; es kann offtmals innen genau das Gegenteil und noch mehr sein!

    Da kommt der Koch oder die Köchin an den Tisch und erkundigt sich nach Euren Wünschen, nachdem er/sie sich die Hände in der Schürze gesäubert hat. Das ist urig und gemütlich! Die ganze Prozedur kann sich dann lange hinziehen: Erst die Tapas, dann die Sopa, das Hauptgericht, den Kaffee mit einem Weinbrand/Hierbas/Palo zur Verdauung!..... Und das möglicherweise bei Schummer- oder Kerzenlicht! Ist das nichts für etwa 10 Euro?

    Natürlich bekommt Juanito und Konsorten auch manchmal irgendwo ein Eisbein mit Kraut. Aber dort würde ich nie reingehen. Das überlasse ich denen.

    Gruß

    Dieter

    Gar furchtbar ist des Wortes Macht, wenn man es nutzt zu unbedacht!
  • Aussteiger
    Dabei seit: 1101686400000
    Beiträge: 738
    geschrieben 1204994725000

    Hi,

    also Mitttagessen ist z.B. in Puerto de la Cruz sehr preiswert. Das Menue del Dia gibt es schon ab 5,95, 6,95,8,95 Euro

    Das ist immer eine Suppe, ein Hauptgericht und ein Dessert.

    Wie die Preise am Abend sind kann ich leider nicht sagen, da wir HP hatten und nur einige Male eben Mittags essen waren.

    Wer seine Träume verwirklichen will, muss erst einmal aufwachen
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12723
    geschrieben 1204994756000

    noki

    Paella vorbestellen? :shock1:

    Das macht doch jeder Koch mit links.

    Reis, safran, verschieden Fische, calamari, Muscheln, ev. Hühnerbeinchen, conejo etc.

    ist doch immer vorrätig. Paella ist doch Resteverwertung. ;)

    gibts auch für 1 Person.

    No me habla de la comida española o mediterranea.

    no soy nuevo :D

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • noki
    Dabei seit: 1087344000000
    Beiträge: 1695
    geschrieben 1205009244000

    Möglicherweise mag das auf Cuba anders sein, da klatscht die Küche von allen Deinen zitierten Zutaten alles zusammen, aber hier in den mediteranen Zonen, worüber hier geredet wird, ist eine PAELLA noch eine besondere Speise der Küche, und mit Liebe und Sorgfalt zubereitet!

    Aber das verstehst Du wohl nicht!

    Gewiss, es gibt möglicherweise so viele Varianten einer Paella, wie es auch Varianten eine Pizza gibt! Das ist aber nicht vergleichbar.

    Es ist eine sehr bösartige und unwissende Unterstellung und Anschuldigung, dass eine Paella eine Resteverwertung ist!

    Wenn Du Dir einmal die Zeit nimmst über die Zutaten und die Zubereitung nachzudenken, die Du ja aufgeführt hast, dann wirst Du unweigerlich zu der Erkenntnis kommen müssen, dass Du Dir selbst ins 'Knie' geschossen hast!

    Den Rest Deines spanischen Kommentares schenke ich mir, oder bist Du der deutschen Sprache in letzter Konsequenz nicht mächtig?

    Andernfalls schreib' das doch auf Deutsch!

    Gruß Dieter

    Gar furchtbar ist des Wortes Macht, wenn man es nutzt zu unbedacht!
  • MaraIswed
    Dabei seit: 1163030400000
    Beiträge: 5896
    gesperrt
    geschrieben 1205011078000

    Paella kennt eigentlich jeder. Aber nicht jeder weiß, dass ihr Geburtsort Valencia ist und dass das leckere Reisgericht tatwahrhaftig als praktische Resteverwertung gedacht und eher ein arme-Leute-Essen war.

    Reis wurde in der flachen Pfanne mit Brühe aufgekocht, dann kamen vom Vortag Fleisch oder Gemüsereste dazu, die nicht mehr für ein komplettes Gericht gereicht hätten und schon gab es noch mal eine komplette Mahlzeit für alle.

    Sie wird in der Regel gegen 15 Uhr gegessen. Nicht früher und nicht später.

    Die Ur-Paella „Valenciana“ muss aus folgenden Zutaten bestehen: Rundkornreis, der mit echtem Safran gefärbt wird, aus Hähnchen und Kaninchen (und ganz wichtig mit allen Knochen), aus Tomaten, Paprika, grünen Bohnen und Kichererbsen. Es wird nur mit Salz, Knoblauch und Safran gewürzt.

    Leider wurde die Paella wie auch die Pizza entfremdet. In Valencia wird die Paella mit Meeresfrüchte geringschätzig „Paella-Turistica“genannt ...

    Alles Geschmacksache .....

    meint eine Spanierin ;)

    @ juanito

    comprende? :laughing:

  • gkaiserrompf
    Dabei seit: 1123977600000
    Beiträge: 327
    geschrieben 1205067678000

    Hallo Lotte, wenn du das erstemal nach Teneriffa fliegst solltest du erstmal überlegen ob Nord oder Süd, ist fast ein Unterschied wie weiß und schwarz, grau gibt es nicht.

    Beim Essen würde ich HP nehmen, dann brauchst du nicht in einer fremden Urlaubsregion suchen und oft doch nur in einem Touri-Tempel landen.

    Du willst doch Urlaub machen und nicht nur gute Restaurants suchen.

    Solltest du wie viele von uns dort öfter Urlaub machen kennst du deine Fresstempel.

    Wie Dieter schon geschrieben hat meiden auch wir die toll aussehenden Restaurants und gehen mehr in die kleinen Kneipen mit etwas weniger Auswahl aber zu vernünftigeren Preisen und besserem Essen.

    Einfach schauen wo die Einheimischen sitzen.

    Gruß Gudrun

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12723
    geschrieben 1205068177000

    @ mujer

    Der Begriff Paella Valenciana ist mir bekannt.

    Wusste nur nicht, dass ursprünglich keine Meeresfrüchte hinein gehörten.

    Danke für die Erklärung.

    juanito

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • MaraIswed
    Dabei seit: 1163030400000
    Beiträge: 5896
    gesperrt
    geschrieben 1205092851000

    gerne juanito ;)

    Die Meeresfrüchte haben sozusagen die Touristen in die Paella gebracht.

    Genau wie bei der Pizza. Sicher hat nie ein Italiener Bratwürste draufgeschnippelt oder sie mit Ananasringen garniert :shock1: :?

    Auf Teneriffa würde ich unbedingt das Essen der Kanaren empfehlen.

    Einfach aber einmalig gut.

    Papas arrugadas con mojo. (gabs bei mir heute ;) )

    Das sind Kartoffeln in ganz viel Salzwasser gekocht, danach schrumpeln sie ein und bekommen eine Salzkruste. Mit Mojo (Soße aus Öl und Gewürzen) ist es ein herrliches Essen. Natürlich kann man auch Fisch dazu essen.

    In vielen Restaurants werden die Papas con mojo als Vorspeise angeboten. Da muß man teilweise großen Hunger haben, denn meist ist man danach satt.

    In der Regel kostet diese "Vorspeise" um die 5 €uro.

    Bon profit! ;)

    PS. zum kubanischen Eisbein würd ich die Papas nicht essen :laughing: :rofl:

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!