• Dodge
    Dabei seit: 1167264000000
    Beiträge: 263
    geschrieben 1390494387000

    Wer kann mir was zu sehenswerten Schnorchel- bzw./und Tauchmöglichkeiten in Sri Lanka sagen.

    Allerdings denke ich, dass wir im August an der Südküste nicht sehr erfolgreich sein dürften - aber vom Zeitpunkt mal abgesehen.

    Denke auch, dass wir vom Süden Agyptens schon sehr verwöhnt sind.

    Danke vorab!

  • Salatan
    Dabei seit: 1388620800000
    Beiträge: 77
    gesperrt
    geschrieben 1390645345000

    Sri Lanka im Winter: Schnorcheln nix / Tauchen schwierig

    Sri Lanka Im Sommer: Tauchen auch nix

  • Dodge
    Dabei seit: 1167264000000
    Beiträge: 263
    geschrieben 1390818855000

    Tja, und wann isses was????

    Dachte, dass es im Sommer an der Ostküste möglich sei!!!!

  • Salatan
    Dabei seit: 1388620800000
    Beiträge: 77
    gesperrt
    geschrieben 1390893409000

    Wnn du mit Ostküste die Region um Tricomalee meinst, welche "gerüchteweise" gute Tauchgebiete haben soll, so kann ich dir hier nichts dazu sagen, denn da war ich noch nicht. War mir bisher zu "heiss" dort, bzw. bis vor kurzem gar nicht möglich.

    In den Regionen von Colombo bis Hikkaduwa liegen die Tauchplätze vor dem Saumriff, welches im Sommer (Juni - September) nur schwer überwunden werden kann, da hier richtig fette Wellen drüber brechen. In unserem Winter ist es auch schon nicht gerade "ohne", mit dem Boot über die Wellen zu kommen. Die Riffe kommen hier bis auf ca. 20 m an die Oberfläche, also freier Abstieg und dann Tauchgänge im Bereich 40 m

  • vickystar
    Dabei seit: 1180483200000
    Beiträge: 59
    geschrieben 1390922668000

    Persoenliche Erfahrungen habe ich leider nicht, aber vielleicht gibt dir das einen Ueberblick

    http://www.divesrilanka.com/

  • Daniela KH
    Dabei seit: 1135900800000
    Beiträge: 104
    geschrieben 1465032232000

    Hallo,

    wir sind im Dezember auf Sri Lanka und überlegen, ob wir ein Hotel in Unawatuna oder in Mirissa buchen sollen. Wo sind die Tauchplätze besser oder gut zu erreichen?

  • Surfingjo
    Dabei seit: 1416873600000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1474194892000

    Mirissa ist unglaublich touristisch. Die Preise sind für Sri Lanka saftig und man bekommt nicht das wahre Inselfeeling. Ich würde davon abraten. Man Sri Lanka Highlight war schnorcheln mit ca. 60cm goßen Schildkröten bei Hikkaduwa. 3 Stück gibt es dort, die in Strandnähe schwimmen.

  • Daniela KH
    Dabei seit: 1135900800000
    Beiträge: 104
    geschrieben 1474643344000

    Wir haben nun ein Hotel in Unawatuna gebucht. Soll ja kein Tauchurlaub werden und für ein paar Tauchgänge wird es schon passen.

  • viajeradelmundo
    Dabei seit: 1478563200000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1478643648000

    Hallo! Wir waren im August 2013 auf Sri Lanka und gingen dort auch tauchen - im Nilaveli Diving Center. Es hat uns sehr gut gefallen. Übernachtet haben wir im High Park Beach Hotel, damit waren wir auch sehr zufrieden. Ich denke aber, dass sich da in den letzten 3 Jahren sicherlich einiges schon getan hat.

  • Dodge
    Dabei seit: 1167264000000
    Beiträge: 263
    geschrieben 1536932542293 , zuletzt editiert von Dodge

    Jahre später.........

    Meine Erfahrungen bisher: Ostküste Uppuveli/Nilaveli - Hier haben wir bis jetzt 2 x Pidgeon Island zum Schnorcheln besucht. Das Riff ist nicht besonders schön, viele kaputte Korallen, wenige Korallenfische, viele Dornkronen, die an den Korallen nagen, mal ne Schildkröte und auf jeden Fall Schwarzspitzenriffhaie und diese ganz nah. Das mit den Haien hat bei mir gepunktet, da mir so viele und so nah beim Schnorcheln noch nicht begegnet sind (habe eigentlich immer meine Plastikflasche zum "locken" dabei). Pidgeon Island ist sehr überlaufen und fast jeder trampelt entweder auf dem Riffdach herum oder stellt sich mit den Flossen/Badeschuhen auf die Korallen. Es dürfte nicht mehr lange dauern, und das Riff ist total am A....... Am Strand selbst ist "tote Hose". Man merkt, daß hier rigeros das Meer regelrecht leergefischt wird. Weit draußen die riesigen ausländischen Trawler, dann die kleinen Fischerboote und an Land die Fischer mit ihren riesigen Netzen, deren Ausbeute recht mager ist und sie durch die Maschenweite der Netze auch noch die kleinsten Fische erwischen....... Mein Mann hat von Uppuveli aus zwei Tauchgänge unternommen und es dann dabei belassen. Mit meinem Sohnemann bin ich dann noch mit einem der Tauchguides mit dem Boot zu angeblich sehr schönen diversen Schnorchelstellen gefahren. Nach dem zweiten Schnorchelgang hatte unser Sohn dann keine Lust mehr, da es wirklich nichts Besonderes zu sehen gab. Auch war das Wasser nicht immer besonders klar.

    Polhena Beach bei Matara: Ist ein recht kleiner Strandabschnitt, der fast ausschliesslich von Einheimischen besucht wird. Hatte mich gewundert, warum alle nur bis zu den Knien ins Wasser gingen (das war im August). Ich, mit Schnorchelausrüstung bewaffnet, habe es dann auch bald gemerkt - keine Chance zu den Felsen (Riff????) zu kommen, man wurde einfach mit der Strömung Richtung mit Steinen befestigtes Ufer getrieben. Bin mit einiger Mühe zurück zum Strand gekommen. Es gibt noch einen Abschnitt, den man über ein Restaurant/Hotelgrundstück erreichen kann (das Ufer ist hier ansonsten komplett befestigt). Da soll es zum Schnorcheln recht schön sein. Das Wasser ist sehr klar und man sieht vom Ufer aus unzählige Schildkröten (die Einheimischen gehen dort nachts wohl mit Harpunen und Schnorchelausrüstung fischen), aber leider war es vom Wellengang im August nicht möglich. Letzten November/Dezember war ich nochmals dort. Da war das Wasser sehr ruhig, man hätte ohne Probleme am befestigen Ufer schnorcheln können. Was es am "Badestrand" mit der Ströhmung auf sich hatte - ich konnte Beides leider nicht mehr testen, da ein Sturm mit nonstop Regen aufzog, der Tage dauerte.

    Unawatuna: Auch hier zum falschen Zeitpunkt gewesen. Bin etwas in der Bucht herumgeschnorchelt. Außer ein paar Schildkröten und den üblichen Fischen auch nicht spektakulär.

    Was mir fehlt, da ist das Bar Riff bei Kalpitiya. War zwar in Kalpitiya letztes Jahr, aber leider haben meine beiden Begleiterinnen da nicht mitgezogen und wollten weiter reisen......... Vielleicht weiß jemand davon zu berichten?

    Was die Aussage mit "zu heiß" betrifft, was die Ostküste (Gegend um Trinco) angeht, das kann ich nicht bestätigen. Wir waren auch in dem bis vor wenigen Jahren gesperrten Gebieten Nortwesten/Norden/Nordosten unterwegs. Da passiert einem nichts. Das einzige was man nicht tun sollte, ist quer durch "die Pampa" laufen , da es durchaus noch unentdeckte Bodenmienen gibt. Teilweise sind Gebiete auch zum Betreten gesperrt......

    Alles in Allem würde ich jetzt sagen: Das Land Sri Lanka ist wesentlich schöner über Wasser als unter der Wasseroberfläche. Man sollte nicht allzuviel Zeit für´s Tauchen und Schnorcheln einplanen. Außer vielleicht, wer Wracktauchen mag - davon gibt es einige!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!