• purzell20
    Dabei seit: 1355270400000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1355329832000

    Hallo liebe Thailand Fans,

    ich habe schon viel in den Foren gelesen und hier sehr gute Infos bekommen :)

    großes Lob an die fleißige Palme und natürlich auch an den Rest!

    Jetzt komme ich  leider an einem Punkt nicht ganz weiter...

    ich suche eine Tauchschule in Koh Tao evtl. am Hauptstrand oder in der Nähe, die den Normalpreis von ca. 9.800 b. nihct so sehr überschreitet. Das ganze am besten inkl. netter und zumutbarer Unterkunft (nicht unbedingt AC aber warm Wasser, eigenes Bad und Sauberkeit wären nett)

    Die Tauchschule kann auch Englisch sein aber deutsch wäre natürlich am einfachsten da mein Freund und ich unerfahren sind.

    Ich finde "Bans Diving" zu teuer und "Tauchen mit Stefan" hat seine Preise leider auch  erhöht, da er jetzt selbstständig ist.

    bin jetzt über editiert auf "Roctopus" (Unterricht auf Englisch) gekommen...ist dort auf Platz 1 bei Unternehmungen aber man ließt sonst nirgends etwas drüber...irgendwelche Erfahrungen? Ansonsten bin ich auf "Dive Point" gestoßen (Unterricht auf Deutsch) und nicht abgeneigt. Erste ist nähe Sairee Beach, letzere Mae Haad...

    Habt Ihr Erfahrungen mit diesen Schulen, Stränden und auch Unterkünften? Oder einen anderen Tauchtipp?

    Für Eure Antworten wäre ich sehr dankbar!

    LG Iris

  • Fränkimän
    Dabei seit: 1213660800000
    Beiträge: 379
    geschrieben 1355332332000

    hallo Purzell20,

    schau mal im xeditiertX

    da findest Du fast alle Tauchschulen mit den entsprechenden Bewertungen.

    Ich hoffe ich konnte Dir helfen

    Grüße

  • oZiM
    Dabei seit: 1170979200000
    Beiträge: 4064
    geschrieben 1355332630000

    Wenn du den Tauchkurs in der Heimat machst, dann hast du definitv mehr vom Geld aber vorallem auch dann vom Tauchen. Dann musst du dich nicht mti Übungen im Sand aufhalten, sondern kannst dir die Umgebung genauer ansehen. Besser für die Korallen ists auch.

    Wenn es wirklich den Ausschlag gibt, ob der Preis jetzt 9800 oder 11000 ist, dann ists sowieso die falsche Sportart, sorry. Vorallem wenn das Thema Sicherheit nicht mal Erwähnung findet.

    Zum eigentlichen Thema welche Basis gibts im T.net doer auch hier in der Taucher-Rubrik schon viele Antworten. Sairee oder Mae Haad haben alle mehr oder weniger Rudeltauchen. Wers mag. Sairee wär zB Asia Divers oder Seashell "renommierter", aber auch das erwähnte Ban´s. Bieten alle auch Unterkünfte an, welche dann meist für die dauer des Kurses verbilligt sind.

    In Mae Haad wie von dir erwähnt Divepoint. Aber auch dort ist eine Schule neben der anderen.

    In Chalok Sunshine, Big Bubble, Buddha View, Alvaro, ... alle mit Unterkünfte oder zumindest Partnerschaften mit Unterkünften vom Plumpsklo bis zur Deluxevilla.

    Neverever würd ich mich hier auf eine Tauchbasis fixieren. Vor Ort ist immer Platz, wenn nicht grad irgendwelche Ferien/Feiertage sind & dann nehm ich die Bude persönlich unter die Lupe. Wenn schon dann zumindest eine, zu der es VIELE Meinungen im Internet gibt & sicher keine, die man grad so mal wo überhaupt findet.

    Da kann ich ja auch gleich bei einem Gummiringerlverkäufer Bungeejumpen gehen ... :shock1:

    born 2 dive - forced 2 work
  • purzell20
    Dabei seit: 1355270400000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1355334923000

    Hallo zurück,

    danke für die schnellen Antworten ! Ich möchte nur nochmal darauf hinweisen, dass ich nicht schreibe, um die billigste Schule zu finden...das kam falsch an. Ich möchte mich nur frühzeitig um eine geeignete Tauchschule bemühen und denke, dass man teilweise bei der hohen Anzahl an Tauchschulen auf den Preis achten kann. Wir fliegen erst im Juli 2013. Ich hab nur Angst, enttäuscht zu werden und suche jnd. der vielleicht bereits einen tollen Kurs mit angenehmer Unterkunft besucht hat.

    @oZIM:

    Die Sicherheit steht immer an erster Stelle, dass habe ich natürlich bei meiner Suche beachtet. Davon gehe ich grundsätzlich bei einer zertifizierten Schule aus aber das scheint dann nach deiner Antwort evtl. zu naiv von mir gedacht. Ob das ganze 9800 oder 11000 b. kostet ist egal...ich fand nur den Unterschied von 98000 zu knapp 14000 etwas krass...für das gleiche Angebot.

    In Deutschland kann man sicherlich tolle Langzeitkurse belegen...wenn man aber schon mal auf ner Traumtauchinsel ist, möchte ich das einfach mal testen und dazu einen kleinen Kurs belegen.

    Ich habe schon Lust im Gewimmel zu sein und das es unterschiedliche Wohnkategorien gibt habe ich auch herausgefunden. Ich dachte nur vielleicht, bei so viel Auswahl und Unerfahrenheit hat hier jnd. eine besondere Empfehlung.

    T.net habe ich zum Teil gecheckt und bin unter anderem bei Dive Point gelandet...

    Mich wundern eigentlich nur die zahlreichen positiven Bewertungen und die Rangliste bei Roctopus, wenn man sonst außer der hauseigenen HP nichts über sie findet....deshalb mein Beitrag und die Unsicherheit. Gut... aber dann fliegt Roctopus wohl eher raus.

    LG Iris

  • kohphangan
    Dabei seit: 1292198400000
    Beiträge: 471
    geschrieben 1355335584000

    Meine Tochter hat letztes Jahr mit Dive Point sehr gute Erfahrungen gemacht, sind wohl sehr nette Leute und kein Schleppen der Tauchausrüstung erforderlich (ist alles bereits an Bord des Tauchboots) ;)   Aber wie Ozim schon sagte, Tauchschulen gibt es auf Tao genug und es ist kein Problem sich erst vor Ort eine zu suchen. Ich würde mir zuerst einmal überlegen, an welchem Ort / Strand ich auf Tao verweilen möchte. Ich denke, wenn für euch Tauchen im Vordergrund steht, wäre vielleicht auch die Ao Tanote was für euch (sehr schöner Tauchplatz). Die Ao Tanote ist zwar sehr abgelegen aber dafür könntet ihr dort auch direkt vom Strand weg tauchen...

  • Malapascua3
    Dabei seit: 1325894400000
    Beiträge: 105
    gesperrt
    geschrieben 1355343347000

    Vergleiche von Tauchbasen gibt es auf xeditiertx

    IMHO ist da kaum ein Unterschied zu erkennen. Hängt nahezu komplett vom Guide ab, welche sehr oft wechseln.

  • oZiM
    Dabei seit: 1170979200000
    Beiträge: 4064
    geschrieben 1355405417000

    Völlig richtig. Taugt der Trainer nix, taugt das beste Equipment nix. Daher persönliches Gespräch mit dem dir zugeteilten Trainer vor Buchung des Kurses. Andersrum ists aber auch nicht lustig, wenn die Basis nur auf Profit aus ist & keinen Cent in die Ausrüstung steckt.

    Gruppengröße ist halt auch immer so eine Sache. Ich versteh es sehr gut, dass wenn man vllt. auch noch allein auf die Insel reist, so super Anschluss bei einer größeren Gruppe findet, als wenn ich vllt. allein oder zu zweit in einer Minibasis bin.

    Bewertungen & Ranglisten muss man halt auch etwas dahintersehen, wo sie stehen, wer sie verfasst usw. TA ist sicher eine Plattform, die durch sämtliche Nationalitäten geht & viel von Rucksacktouris & Tauchanfängern genutzt wird. Is halt leider auch so, dass man als Anfänger & in der ersten Euphorie alles super findet. Ca. so wie das erste Mal Malediven auf Hochzeitsreise. :D   zumindest zeigts dir, dass es keine groben Verfehlungen gibt. Wenn 150 Leute die Sache gut bewerten, dann kann so schlecht die Sache nicht sein.

    Das T.net ist halt auch sehr eingeschränkt auf die Usergruppe. Oftmals schon vorher Taucher und vorallem durch&durch deutschsprachig. Auf Tao machen aber nicht nur Deutsche Urlaub.

    Im Juli wirsd du überhaupt kein Problem damit haben sowohl einen Platz in nem Kurs, als auch Unterkunft zu bekommen. Vllt. bist du ja auch vorher in Bangkok & lernst dort Leute kennen, die den selben Plan haben. Dann könnt ihr auch auf Tao gemeinsame Wege gehen. Solltest dir auch Flexibilität bei der Zeitplanung geben. Im Juli spielt das Wetter nicht immer mit. Bei OWD aber eh auch eher wurscht.

    Für was wollen sie plötzlich 14000THB? Nur den Kurs, oder ist schon eine gute Unterkunft mit im Preis? Die 9800THB sind nur der Kurs.

    Langzeitkurse? Nehme an, die meinst Theorie & die Übungen über mehrere WEs verteilt. Kann man sich ja mit der Basis ausmachen. Kannst genauso vorher selbst ordentlich die Theorie lernen & dann ab an den See & du hast das Brevet in der Tasche. Darf gar nicht sagen wie ich OWD & AOWD absolviert habe.  :D Dann kannst auf Tao entspannte Fundives um 20eur machen, während die andren am Meeresboden knien oder Theorie lernen. Da gibts wahrlich besseres zu tun auf Tao ...

    born 2 dive - forced 2 work
  • UllaP
    Dabei seit: 1441065600000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1441106971000

    Hallo,

    ich habe mit meinem Mann den Anfängerkurs Open Water nach dem Schnuppertauchgang bei www.goanddive.de auf Koh Tao gemacht und kann diese Tauchschule uneingeschränkt empfehlen. 

    Das Ambiente stimmt erstmal, man erhält eine saubere Unterkunft welche im  Kurspreis inbegriffen ist. Außerdem sind alle nötigen Dinge für das tägliche Leben in unmittelbarer Umgebung. Also Strand ;), Geldautomat, Supermarkt, leckere Restaurants, Bars, etc.

    Der Kurs selber wurde von Tom einem deutschsprachigem Tauchlehrer geführt (wir hatten die Option auch einen englischen Kurs zu belegen). Die Gruppe waren 4 Leute (ich, mein Mann und zwei Österreicherinnen). Zu unserem Tauchlehrer kam dann noch im Pool und bei dem eigentlichen Tauchen ein Tauchlehrer-Azubi dazu. Ich muss sagen, dass ich am Anfang echt Angst hatte und den Kurs schon abbrechen wollte (nach den Schnuppertauchgängen und auch im Pool!). Mein Mann wollte das Tauchen unbedingt probieren und daher hatte er mich quasi überredet dazu.

    Nun ja, heute sehe ich das anders. Ich bin wirklich froh diese Erfahriung gemacht zu haben und ich war nun bereits zum zweiten Mal tauchen in Ägypten! Wer hätte das jemals gedacht ;)

    Es hängt meiner Meinung wirklich viel am Einfühlungsvermögen des ersten Tauchlehrers ab. Zumindest bei mir - hätte mir niemand ruhig und mit etwas Zeit meine Angst genommen, dann hätte ich niemals das Meer aus der Tiefe gesehen. Erst als ich das Gefühl hatte wirklich sicher zu sein, was wie gesagt etwas Zeit, Arbeit und Überzeugungskraft forderte, konnte ich mich auf das Abenteuer einlassen und es auch genießen.

    zum Thema Sicherheit: Also heute war ich ja bereits bei mehreren Tauchschulen (in Ägypten). Und verglichen mit GoandDive auf Koh Tao fand ich in Ägypten das Thema Sicherheit nicht gründlich genug angesprochen. Möglich dass es daran lag, dass wir bereits eine Lizenz hatten und der Tauchführer so davon ausging, dass wir bereits alles beherrschen. Trotzdem wäre eine kleine Auffrischung nach ca. einem jahr nicht-tauchen gut gewesen. Auf Koh Tao zumindest habe ich mich sehr aufgeklärt gefühlt. Auch wenn man mal sich etwas in die Theorie liesst und den Theoriestunden aufmerksam folgt, finde ich nimmt dies einem die Angst etwas, da man weiss was mit einem selber so unter Druck passiert. 

    Wie das mit Tauchschulen in Deutschland aussieht weiss ich leider nicht, hier war ich bisher nicht tauchen da es für mich eigentlich mehr ein Urlaubshobby ist.

    Ich hoffe ich konnte ein wenig weiter helfen :)

    Macht es gut und viel Spaß!

    Die Ulla

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!