• luckyluggi
    Dabei seit: 1164585600000
    Beiträge: 374
    geschrieben 1255817983000

    Hallo,

    wir sind der Zeit am überlegen, ob wir in unserem nächsten Ägypten-Urlaub (wahrscheinlich Juli/August 2010 für 3 Wochen) einen Tauchschein machen. Das schnorcheln und die tollen Unterwasserwelten haben uns dazu überzeugt.

    Da wir uns aber wirklich überhaupt nicht mit den Regeln, Vorraussetzungen, Kosten u.s.w. auskennen, dachten wir fragen wir mal Erfahrene aus dem HC-Tauch-Forum! :D

    Was sind die gesundheitlichen und körperlichen Vorraussetzungen (ärztliches Attest?)?

    (leichte Herzrythmusstörungen und ein paar Kilos zu viel auf der Waage???) ;)

    Wie lange dauert so im Schnitt ein Tauchkurs (bis man den Schein hat)?

    Hab schon von verschiedenen Bezeichnungen wie PADI o.ä. gehört. Was bedeuten diese?

    Wie hoch sind für ein Kurs ungefähr die Kosten?

    Muss der Schein dann extra gemacht werden?

    Gibt es noch irgendwas sehr wichtiges, was wir wissen sollten, bevor wir uns dafür entscheiden, das zu machen?

    Bitte nicht über unsere ganzen Fragen lachen... Wir haben wirklich keine Ahnung und deshalb fragen wir lieber mal hier bevor uns jemand in einer Tauchschule (in Deutschland oder Ägypten) auslacht! :frowning:

    Viele Grüße Steffi und Tom

  • Butsche
    Dabei seit: 1167868800000
    Beiträge: 127
    geschrieben 1255953388000

    Guten Morgen Luckyluggi

    Ich will mal versuchen einige Fragen zu beantworten :-)

    > Was sind die gesundheitlichen und körperlichen Vorraussetzungen

    > ärztliches Attest (leichte Herzrythmusstörungen und ein paar Kilos zu viel auf der Waage???)

    Folgende Punkte sollten auf jedenfall Untersucht werden, Herz, Lunge, Ohren.

    Zur Ausübung dieses Sports ist keine athletische und Sportliche Kondition notwendig,

    aber die physikalischen Besonderheiten unter Wasser haben ihre physiologische

    Auswirkungen auf den Organismus und erfordern daher auch  eine "gewisse"

    medizinische Fitness. Dem Herz-Kreislauf-System kommt eine wichtige Beurteilung der medizinischen Tauchtauglichkeit zu. Ihn Deinen Fall muss der Arzt entscheiden ob Du mit leichten Herzrhythmusstörungen Tauchen darfst.

    > Wie lange dauert so im Schnitt ein Tauchkurs (bis man den Schein hat)?

    Es sind  9 Tauchgänge die sind aufgeteilt in

    *5 Tauchgänge im Hallenbad und

    *4 Tauchgänge im Freiwasser.

    *6 x Theorie Einheiten die meistens

          aber zusammen gefasst werden zu je 2 Einheiten pro Unterricht.

    *So wie der Abschluss Test

    >Hab schon von verschiedenen Bezeichnungen wie PADI o.ä. gehört. Was bedeuten >diese?

    Es gibt versch. Tauchorganisation PADI, SSI, CMAS/Barakuda und viele viele andere..

    Zur welcher Du Dich entscheidest ist endlich egal. (welche die "bessere " Orga. ist

    darüber streiten sich die " gelehrten "  deswegen möchte ich hier

    nicht weiter darauf eingehen ..   (siehe auch mein Profil :-)  

    Hauptsache der Tauchlehrer geht auf Dich ein und Du füllst Dich sicher.

    PADI  =  Professional Association of Diving Instructors

    SSI  =  Scuba Schools International

    beide SSI und PADI sind amerikanischen weltweite

    kommerzielle Tauchorganisation die hier vertreten sind.

    CMAS = Confédération Mondiale des Activités Subaquatiques

    - Die CMAS ist eine  Dachorganisation die hier in Deutschland über den VDST vereinsmäßig   ausgebildet.  Auch hier gilt das Brevet weltweit.

    > Wie hoch sind für ein Kurs ungefähr die Kosten?

     

       eine gute und vernüftige Ausbildung kostet ca 250.- bis ca.  400.-  Euro

       ( der Preis ist nicht alles .. bei günstigerne Preisen auf Zusatz kosten achten )

    -> Muss der Schein dann extra gemacht werden?

     mit Abschluss der Ausbildung bekommst Du ein international lebenslang gültiges  Brevet.

    >Gibt es noch irgendwas sehr wichtiges, was wir wissen sollten, bevor wir uns dafür

    >entscheiden, das zu machen?

     Ja, Du musst Spaß mitbringen :-)

    >Bitte nicht über unsere ganzen Fragen lachen... Wir habenwirklich keine Ahnung

    >und deshalb fragen wir lieber mal hier bevoruns jemand in einer Tauchschule

    >in Deutschland oder Ägypten auslacht!

      Es wird euch keiner auslachen, ist doch gut da Ihr euch vorher Informiert.

      Wo Ihr am ende eure  Ausbildung machen wollt, musst Ihr entscheiden..

      Ich für meine Person würde die Ausbildung hier in Deutschland empfehlen ..

    Ich hoffe ich konnte einige fragen klären ..

    Bringt der Winter Eis und Schnee, friert des Bauern kleiner Zeh. Doch der Taucher der sich freut sieht er endlich wohin er taucht.
  • stiftl
    Dabei seit: 1097452800000
    Beiträge: 53
    geschrieben 1256043163000

    Hallo,

    habe meinen Tauchschein in Ägypten Dahab gemacht. Ich war zum ersten Mal im Urlaub und hatte ebenfalls null Ahnung vom Tauchen, war aber so begeistert von der Unterwasserwelt das ich das einfach näher sehen musste.

    Meinen PADI OWD habe ich dort unter Deutscher Leitung gemacht, dass war mir schon sehr wichtig - mein englisch ist nicht perfekt - und ich wollte auf gar keinen Fall Verständigungsschwierigkeiten haben. Ich persönlich war dort sehr Zufrieden und würde es wieder dort machen, trotzalledem ein kleines Aber!

    Heute weis ich wie wichtig die Korallen und soweiter sind und durch die gewonne Sicherheit beim Tauchen ist man auch sehr vorsichtig. Doch wenn ich an meine Tauchgänge während des Scheines denke ---oh man!  Ich habe bestimmt die eine oder andere Koralle auf dem Gewissen. Es wäre auf jeden Fall besser gewesen in Deutschland den Schein zu machen und das tarieren zu üben bevor man auf die Korallen losgelassen wird. Was man aber auch wissen muss - in Deutschland ist es teurer den Schein zu machen. Ob der reine Schein dann auch besser ist kann ich nicht beurteilen. Ich bin dann hier in Deutschland einem Tauchclub beigetreten und muss sagen, dass es unglaublich viel bringt - als wenn man nur so ein "Urlaubstaucher" ist.

    Ich wünsche Euch einen tollen Urlaub und viel Spaß unter der Oberfläche.

    stiftl

    Wenn Du es eilig hast, dann gehe langsam!
  • Louboutin
    Dabei seit: 1222214400000
    Beiträge: 3475
    geschrieben 1257022798000

    @ luckyluggi,

    auch ich würde Dir / Euch empfehlen die Tauchausbildung in Deutschland zu machen. Erstens hapert es nicht an Verständigungsschwierigkeiten und zweitens, wie stiftl es so schön beschrieben hat, müssen Euretwegen keine Korallen oder ähnliches ihr Leben lassen weil das Tarieren geübt sein will und Ihr dafür ein paar Tauchstunden benötigt. In heimischen Gewässern ist das alles halb so wild. Da wird dann höchstens ein bisschen Boden aufgewirbelt und gut ist. Außerdem kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass ich als Tauchneuling z.B. im Atlantik völlig überfordert gewesen wäre.

    Mit Brille und Buch auf's Klo gehen, reicht nicht aus zum Klugscheißen.
  • Statgate67_72
    Dabei seit: 1108080000000
    Beiträge: 86
    geschrieben 1257106183000

    Hallo luckyluggi,

    ich kann mich den Ausführungen von butsche voll und ganz anschließen.

    Genau wie meine Vorredner empfehle ich Euch, den Tauchschein bereits vorab in Dtl. zu machen und in heimischen Gewässern erste Erfahrungen zu sammeln.

    Informiert Euch in Eurer Umgebung nach Tauchbasen oder Tauchvereinen, Kontakte sind auch durch Tauchsportfachgeschäfte möglich. Vereinbart ein Schnuppertauchtermin und schnuppert erst mal hinein. ;)

    Den Vorteil, den Vereine mit sich bringen ist, dass man unter Gleichgesinnten sehr schnell Kontakte knüpfen kann, gemeinsam viel Spass hat und von Erfahrungen Anderer profitieren kann.

    Ihr erlernt zu Hause die Basics und könnt dann in Ägypten bereits die Unterwasserwelt geniessen. Sofern Ihr Euch entscheidet den Tauchschein im Urlaub zu machen, geht viel wertvolle Urlaubszeit für die Theorie drauf und die ersten Tauchgänge sind längst nicht so entspannt wie vielleicht gewünscht.

    Nutzt die dunkle Jahreszeit und macht Eure Hallenbadausbildung, bevor es dann im Frühjahr ins Freigewässer geht. ;)

    Noch ein Vorteil, hier zu Hause ist genug Zeit, alle Übungen zu perfektionieren und sich selbst und die eigenen Grenzen kennenzulernen und sich besser einschätzen zu können. Der Umgang mit der Ausrüstung sollte blind funktionieren. Doch keine Angst, das ist alles eine Frage der Übung ;)

    Es ist sinnvoll, die Tauchtauglichkeitsuntersuchung von einem zugelassenen Taucharzt durchführen zu lassen. Die Untersuchung wird privat abgerechnet und kostet ca. 120,- bis 180,- €. Die Gültigkeit ist begrenzt. Unter 40 Jahren muß man sich alle 2 Jahre ,, tüven " lassen, ab 40 J. dann jährlich.

    Nur gegen Vorlage der gültigen Tauchtauglichkeit ist das Tauchen möglich :D , egal ob in heimischen Gewässern oder im Ausland.

    Wohin soll es denn in Ägypten gehen ?

    Sofern Ihr in die Umgebung von Hurghada oder Makadi Bay fliegt, kann ich Euch die Tauchbasis Jasmin Diving in Hurghada empfehlen. Auf der Internetseite findet Ihr alle notwendigen Informationen.

    ... und wer weiß, vielleicht sieht man sich ja im nächsten Jahr ;-))

    Viel Spass,

    Sockentaucherin   ... wer friert, verliert

    Marsa Alam Hotel Sol Y Mar Solaya Resort vom 02.07. bis 23.07.2013 Tauchen bei Coraya Divers :) Tauchlehrer Prüfung des VDST bei den Extra Divers Makadi Bay vom 20.09. bis 30.09.2013
  • RudiSorglos
    Dabei seit: 1230940800000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1257602243000

    Hallo,

    im Gegensatz zu meinen "Vorschreibern" habe ich meinen Tauchschein im Urlaub beiner SSI-Basis mit deutschem Managment / Instrukteuren (Robinson - Club Camyuva) erworben. Die Ausbildung war in einem 2 - wöchigem Urlaub eingebettet, so dass kein Stress aufkam. Toll waren dabei insbesondere die Abende an der Tauchstation, wo Instrukteure und erfahrene Taucher mehr oder weniger wahre Tauchgeschichten erzählen, Erfahrungen austauschen, Tipps geben und die Novizen in die "Tauchfamilie" aufnehmen.

    Der medizinische Check wurde vor Ort durchgeführt, dabei wurde das wesentliche gründlich untersucht, nebensächliches weggelassen, der Preis mit 30,00€ war für dt. Verhältnisse sensationell günstig.

  • behappyman
    Dabei seit: 1252800000000
    Beiträge: 37
    geschrieben 1260482005000

    Hier meine Meinung dazu:

    Tauchschein in Deutschland in einem Verein machen!

    Warum?

    1. das spart Geld

    2. die Ausbildung ist erheblich grundlicher und besser

    3. Wer im kalten Deutschland zurecht kommt, der hat im Urlaub mehr vom Tauchen

    4. Man lernt andere Taucher kennen und kann auch mal in D Übungstauchgänge machen

    5. Im Urlaub braucht man sich nicht um die Ausbildung kümmern, sondern die TG genießen!

    Organisation: VDST (Verband deutscher Sporttaucher) ist nicht so komerziell wie Padi...

    Erste Tauchsportuntersuchung grundlichst machen, nicht irgendwo für wenig money,

    ist schließlich (über)lebenswichtig!

    Viel Spaß und immer genug Luft

    Euer TL* Andreas  

    Ach hätte ich doch nur 365 Tage Urlaub ;-)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!