• Rucksack
    Dabei seit: 1165708800000
    Beiträge: 42
    geschrieben 1176643536000

    Hallo!

    Ich möchte demnächst endlich meinen Tauchschein machen und habe von einer Firma ein Angebot für einen CMAS Tauchschein. Ist dieser zu empfehlen und kann dieser weltweit eingesetzt werden?

    Kostenpunkt: 199 €

    Vielleicht kann mir mal jemenad weiterhelfen.

    Gruß Rucksack

  • joakant
    Dabei seit: 1059955200000
    Beiträge: 148
    geschrieben 1176654158000

    Hi Rucksack,

    ja, die CMAS ist eine der großen Ausbildungsorganisationen, Tauchscheine werden weltweit problemlos anerkannt. Allerdings solltest Du drauf achten, nicht nur einen Grundtauchschein zu machen sondern gleich bei CMAS Bronze bzw 1-Stern anzufangen. Würde ich bei dem Preis mal abklären, er erscheint mir sehr günstig. Mit dem Grundtauchschein kannst Du nämlich nicht sehr viel anfangen.

    Gruß Joachim

    jk "Die Menschen muss man nehmen wie sie sind - andere gibt´s nicht" (Konrad Adenauer)
  • levesmaedche
    Dabei seit: 1160092800000
    Beiträge: 909
    geschrieben 1176660631000

    Mh,

    einen CMAS Schein ist ungefähr so aussagekräftig, wie du machst einen Führerschein.

    Welchen denn? Mofa, PKW LKW Motorrad?????

    Bevor du uns das nicht verrätst, kann ich zu dem Preis leider nix sagen.

    Und auch mit dem einsetzen ist das so ne Sache. Welchen machste und wofür willste ihn einsetzen. Zum Dümpeln im Baggersee , gemütlich abtauchen im Warmwasser oder doch lieber Wracktauchen in der Nordsee?

    Grundsätzlich wird CMAS genauso anerkannt wie alle anderen größeren Verbände auch. Es gibt nur nur einige ganz kleine Miniaturverbände mit denen es tatsächlich Schwierigkeitne geben könnte.

  • Rucksack
    Dabei seit: 1165708800000
    Beiträge: 42
    geschrieben 1176707931000

    Danke erst einmal. Werde mich über die Qualität des Tauchscheines informieren und dann noch mal genauere Infos geben.

    Schöne Woche

  • Rucksack
    Dabei seit: 1165708800000
    Beiträge: 42
    geschrieben 1176816992000

    Habe mich nun etwas schlauer gemacht. Es handelt sich nicht um einen CMAS-Schein, sondern um einen OWD-Tauchschein mit SSI Ausbildung. Kostenpunkt liegt hierfür bei 199 € für Theorie und 5 Tauchgängen. Ich glaube das ist der absolute Grundschein. Ist der empfehlenswert?

    Danke für hilfreiche Antworten!

  • joakant
    Dabei seit: 1059955200000
    Beiträge: 148
    geschrieben 1176856365000

    Hallo Rucksack,

    mit dem OWD (Open Water Diver) von SSI kannst Du nicht viel falsch machen. Entspricht dem OWD von Padi, der größen kommerziellen Tauchorganisation. Dieser Schein wird ebenfalls weltweit anerkannt und stellt den Einstieg in das eigenverantwortliche Tauchen dar. Mit diesem Schein in der Tasche kannst Du weltweit (Stopp: eine Ausnahme: Frankreich steht auf CMAS und hat extrem strenge Vorschriften für Taucner anderer Verbände) Tauchen gehen. Manche Basen werden Dich allerdings mit dem OWD nur in Begleitung eines Diveguides (Mehrkosten) tauchen lassen, aber das ist für den Anfang gar nicht so schlimm. Wenn Du ein bisschen Erfahrung gesammelt hast und immer noch Lust auf Tauchen hast, kommt dann der A (dvanced) OWD. Soweit habe ich auch gemacht, mit diesem Schein (auch Brevet genannt) habe ich noch nie Probleme bekommen.

    Im Laufe Deiner Taucherei wirst Du erleben, dass es zwischen den Anhängern kommerzieller Tauchorganisationen (PADI, SSI, ...) und den Anhängern der CMAS-Verbände teilweise heftige Verbandsstreitereien gibt. Wurde hier auch schon mal thematisiert, ist aber nichts gegen das, was die jeweiligen Hardcore-Vertreter so "auf Lager" haben, schau mal auf Taucher.net (kann ganz amüsant sein). Diese Seite ist auch für alle weiteren Fragen rund ums Tauchen 1. Wahl. Aber auch ich stehe Dir gerne weiter zur Vefügung.

    Gruß Joachim

    jk "Die Menschen muss man nehmen wie sie sind - andere gibt´s nicht" (Konrad Adenauer)
  • levesmaedche
    Dabei seit: 1160092800000
    Beiträge: 909
    geschrieben 1176883974000

    In Belgien könntest damit, je nach Seebetreiber, auch Probleme kriegen.

  • markus70.
    Dabei seit: 1163289600000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1177178538000

    @'Rucksack' sagte:

    Hallo!

    Ich möchte demnächst endlich meinen Tauchschein machen und habe von einer Firma ein Angebot für einen CMAS Tauchschein. Ist dieser zu empfehlen und kann dieser weltweit eingesetzt werden?

    Kostenpunkt: 199 €

    Vielleicht kann mir mal jemenad weiterhelfen.

    Gruß Rucksack

    Hallo Rucksack,

    habe selbst CMAS* und selbst mit diesem einen Stern habe ich nirgendwo Probleme bekommen. In den meisten Basen hiess es CMAS in Deutschland gemacht dabei viele Tauchgänge in einheimischen Gewässern O.K. Kein Checkdive. Egal welchen Schein du machst du solltest ihn in Deutschland machen . Er ist deutlich gründlicher du fühlst dich sicherer und so viel teurer ist er auch nicht.

  • deepy
    Dabei seit: 1176336000000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1177347756000

    Hallo,

    ich habe meinen theoretischen Teil in Deutschland abgeschlossen und meinen praktischen Teil im Ausland gemacht. Für mich ist und war die Struktur der Tauchscheine bei CMAS einfacher gegliedert. Du machst Deinen Bronze-Schein (= CMAS *) und kannst dann erst eine Stufe weiter gehen, wenn Du mindestens 30 Tauchgänge absolviert hast, wobei 10 eine Tiefe von 25m vorweisen müssen. Dazu brauchst Du noch ein paar andere Sachen.

    Leider kann ich mich meinem Vorredner nicht anschliessen, mit der Behauptung, daß man mit CMAS-Ausbildung keinen Checkdive braucht. Ich kenne viele Taucher mit mehr als 1000 Tauchgängen, die in Ägypten oder auf den Malediven ebenso wie alle anderen einen Checktauchgang machen mussten. Obwohl die Diveguides teilweise deutlich weniger Tauchgänge hatten. Aber so sind halt die sicherheitsbestimmungen.

    Ein ernsthafter Taucher wird auch nie ein Problem damit haben, Wechselatmung zu machen oder seine Maske auszublasen. Sollte man schon mal ab und zu in einem Schwimmbad üben.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!