• reiselilly
    Dabei seit: 1198195200000
    Beiträge: 7947
    Zielexperte/in für: Südtirol
    geschrieben 1361443182000

    Hallo an alle Wienkenner,

    könnt ihr mir Tipps geben, welche Stände auf dem Naschmarkt fürs Essen empfehlenswert sind, und welche man meiden sollte? Ich habe im Reiseführer gelesen, dass die Stände alle numeriert sind. Erleichtert das dann die Suche? Ich war das letzte Mal vor 10 Jahren im Dezember dort, allerdings ohne irgendwo einzukehren. Das möchte ich nun nachholen ;) . Wir essen eigentlich alles, gerne Fisch, und asiatisch nicht so gerne.

    LG

    reiselilly

    Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis, und jeder Augenblick ist ein Geschenk.
  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1361445365000

    Einfach der Nase und dem eigenen Gefühl nachgehen, wobei's am Naschmarkt keine wirklich schlechte Gastronomie gibt. Das sind durchwegs engagierte 

    Gastronomiebetriebe. Auf der offiziellen Seite www.wienernaschmarkt.eu findest Du auch Hintergrund informationen zu den Betrieben.

    Zum Einkaufen mag ich besonders den Gegenbauer (Essig & Öl) und die Käsehütte.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Barpi
    Dabei seit: 1223424000000
    Beiträge: 2469
    geschrieben 1361446018000

    Nehmt Euch in Acht vor Taschendieben. Wir sind sogar im Wirtshaus bestohlen worden.

    Aber trotzdem ist der Nachmarkt sehenswert.

  • delgobbo99
    Dabei seit: 1303948800000
    Beiträge: 7693
    Zielexperte/in für: Wien
    geschrieben 1361453069000

    @Reiselilly, Am Naschmarkt im 6. Wiener Gemeindebezirk ist jeder Stand eine Klasse für sich. Das Angebot an Speisen und Getränken ist breit gefächert. Du findest zbsp. Asiatische sowie Orientalische und Indische aber auch Österreichische Spezialitäten und vieles mehr vor. Auch einige Stände die unter anderem auch Süßspeisen anbieten sind vorhanden. So gibt es zbsp. die Bäckerei Gradwohl oder Konditorei Oberlaa. Am Naschmarkt findet man auch einige Stände die frische Obst und Gemüsesorten anbieten. Zum Essen gehen empfehle ich dir das "Grill und Bierhaus", sie bieten, wie der Name schon sagt, frisch gegrillte Spezialitäten. Wenn du gerne Fisch ißt findest du bei "Frische Fische sicherlich etwas. Selbst für Geflügelliebhaber ist am Naschmarkt gesorgt. Auch die diversesten Gewürze werden am Naschmarkt angeboten, die Auswahl ist groß. Den Naschmarkt-Pavillon sollte man in jedem Fall besuchen, welcher einer der ersten Gastronomielokale am Naschmarkt ist. Geboten werden Ravioli mit den verschiedensten Füllungen, schmeckt sehr lecker.

    Viele Menschen treten in dein Leben,aber nur wenige hinterlassen Spuren in deinem Herzen.
  • Sommerbrise01
    Dabei seit: 1328572800000
    Beiträge: 13
    geschrieben 1362253628000

    Hey Reiselilly! Ich würde die Nummern einfach ignorieren und, wie es delgobbo99 bereits gesagt hat, und vor Ort schauen, was dich anspricht. Wie du feststellen wirst, sind auch viele Stände sehr gleich und das Essen das angeboten wird, wiederholt sich (Wasabinüsse, getrocknete Früchte, etc.) Die Preise sind meist mehr oder weniger dieselben. Wenn du in ein Restaurant am Naschmarkt gehen möchtest, kann ich dir das "tewa" empfehlen, wirklich der lecker! Das "neni" ist auch nicht schlecht und vom "orient und occident" habe ich auch schon viel gutes gehört, da war ich aber selbst noch nie! Und wenn du schon einmal in Wien bist, solltest du eigentlich auch ins Café Drechsler schauen, das gleich beim Naschmarkt ist. Außerdem ist jeden Samstag immer ein Flohmarkt am Naschmarkt, falls dich so ein butes Treiben interessiert :) Da gibt es von Schuhen bis hin zu Ketten über Kameras alles, was das Flohmarktherz begehrt.

    "Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon." Augustinus Aurelius
  • reiselilly
    Dabei seit: 1198195200000
    Beiträge: 7947
    Zielexperte/in für: Südtirol
    geschrieben 1362309909000

    Hallo @all,

    danke für eure ausführlichen Erklärungen. Dann werden wir dort mal ganz unseren Gefühlen, und vielleicht auch den Gerüchen nachgehen ;) . Es geht ja darum, in der Mittagszeit ein Päuschen zumachen bei einer leckeren

    Kleinigkeit und einem Glaserl Wein. Da mein Mann überhaupt kein "Marktgänger" ist, kann ich ihn nur damit locken ;) .

    Käse und Essig für zuhause hört sich gut an, ebenso soll es ja ein gutes Kürbiskernöl geben. Da wir ja per Auto in Wien sind, können wir auch einiges mitnehmen.

    LG

    reiselilly

    Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis, und jeder Augenblick ist ein Geschenk.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!