• senorcarlos
    Dabei seit: 1183507200000
    Beiträge: 395
    geschrieben 1221558381000

    für spanienfreunde,

    unsere kleine rundreise startete am airport t 1 in madrid, nach übernahme unseres polos ging es in ca 1 stunde nach segovia, wir wohnten am anfang des aquädukt stilvoll im www.sanantonioelreal.es .wunderschön die wasserleitung die aus mächtigen steinquadern ohne mörtel zusammengesetzt ist, sie ist ca 700m lang und endet an einem netten platz wo wir die spezialität von segovia, spanferkel, probierten , die besten macht wohl meson de candida, direkt unter den granitbögen des aquädukt. herrenhäuser wohntürme kirchen wohin das auge blickt begeistert verlassen wir am nächsten tag die stadt um uns auf den langen weg, 2 stunden, über land nach salamanca zu machen...

    direkt an der altstadt checkten wir im ibis hotel ein, nett, sauber ruhig, 49,- euro das zimmer.da in salamanca gerade stadtfest war, genau das richtige für uns.wir besuchten gleich den plaza mayor, er zählt zu den schönsten von spanien, herrliche barockbauten, die uni von 1254 mit ihrer extravaganten fassade,

    die kathedrale von 1733 mit spätgotisch mit renaissance elementen, am nächsten tag noch die prächtige klosterkirche san estaban.

    dann ging es auch schon weiter über die berge nach avila ins hotel palacio de los velada www.veladahoteles.com, ein traumhafter innenhof, erinnerte mich an marrakesch, in ruhiger lage mitten in der altstadt, einfach herrlich.

    avila, lebt von seiner gigantischen stadtmauer die ab 1090 errichtet wurde, 2,5 kilometer lang, mit 88 türmen und ca 2500 zinnen. ja es gibt sie noch die originale tapasbar, in avila fanden wir sie in der nähe der puerta del alcazar. zu jedem glas bier oder wein gab es verschiedene tapas kostenlos....man findet die bar sehr leicht, es gehen nur einheimische hinein :D

    am nächsten morgen fuhren wir über die berge nach toledo, hier wurden wir im www.casonadelarenyna.com sehr herzlich empfangen, ein nettes hotel in sehr ruhiger lage.2 tage reichten hier nicht aus, so überwältigend ist die vielfalt der prachtbauten, muslime christen und juden prägten das gesicht der stadt.

    kathedrale, moschee, sinagoga, wir erliefen uns alles..und mehr, wie die alten stadttore, hier ist gerade die alte römerstrasse freigelegt worden,

    und das highlight , die 9o meter hohe kathedrale mit fünf schiffen und doppeltem chorumgang die zweitgrößte von spanien ,

    am nächsten morgen gings dann rasch in einer stunde über die autobahnganz zum airport, ein unspektakulärer ryanairflug,

    home sweet home

    lg carlos

    Leerzeichen in der Headline eingefügt, damit der Titel nicht die Übersicht sprengt.

    Don't feed the trolls
  • Sidona
    Dabei seit: 1219104000000
    Beiträge: 559
    geschrieben 1221639856000

    Ein schöner Bericht - sowas lese ich gerne, danke!

    Sidona

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!