• gino01
    Dabei seit: 1141171200000
    Beiträge: 188
    geschrieben 1238322536000

    Hallo

    Wir haben vor im Juli mit den Auto und Hund nach Spanien Costa Brava zu fahren ,ist es angebracht eine zwischen übeernachtung mit ein zu planen?Wir kommen aus den Ruhrgebiet wo würdet ihr rasten?Oder wäre ein Autoreisezug besser?????vielen Dank im voraus für eure bemühungen gruß Silvia :p

  • molineros
    Dabei seit: 1123545600000
    Beiträge: 225
    geschrieben 1238327065000

    Wir sind schon mal mit dem Autozug von Düsseldorf nach Narbonne gefahren.

    Es ist recht bequem , aber auch teuer.

    Durchfahren mit dem Auto kann im Juli recht stressig sein. Auch ist es auf südfranzösichen Autobahnen nachts unsicher .

    Ein Übenachtung einzuplanen (irgendwo im Rhonetal) ist also sinnvoll. Man muss unbedingt darauf achten , dass das Hotel einen abgeschlossenen Parkplatz hat, sonst muss man das Gepäck ausladen und mit ins Zimmer nehmen.

    Wir haben schon mal im IBIS Orange Süd übernachtet . Das war relativ preiswert und hatte einen sicheren Parkplatz .

  • kutte
    Dabei seit: 1124928000000
    Beiträge: 781
    geschrieben 1238330858000

    Durchfahren ist aus meiner Sicht kaum machbar. Die Strecke wäre ca. 1500 km lang. Wenn man dann ankommt, braucht man erstmal ein paar Tage, um sich von der Tortur zu erholen. Erst recht gilt dies für die Rückfahrt, die ganze Erholung ist dann ja wieder dahin.

    Mindestens 1 Übernachtung sollte man schon pro Strecke einplanen. Eine sehr gute Alternative ist natürlich der DB-Autozug, den ich als Motorradfahrer schon sehr häufig genutzt habe. Dort findet man neben Bikern in der Regel ältere Leute, Familien mit Kleinkindern oder eben Leute mit Hunden.

    Man steigt in Düsseldorf am NAchmittag ein und ist vormittags ausgeschlafen in Narbonne. Von da aus ist es ein Katzensprung zur Costa Brava. So teuer finde ich den Zug nicht, man spart schließlich Benzin-, Maut- und Verschleiskosten für ca. 3000 km und spart auch noch Geld für mindestens 2 Übernachtungen zuzüglich der dabei entstehenden Restaurantkosten. Allerdings solltem nan sich so langsam sputen, da Juli Hochsaison ist und die Züge schnell ausgebucht sind.

  • gino01
    Dabei seit: 1141171200000
    Beiträge: 188
    geschrieben 1238350820000

    An einen Autozug habe ich auch schon gedacht nur fährt er Mittwochs und das Haus können wir erst am Samstag bekommen Danke an alle für die Tips

  • kerstingavogt
    Dabei seit: 1206748800000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1242676600000

    Hallo!

    Wir sind in den letzten 3 Jahre jeden Sommer mit dem Auto nach Pals gefahren.

    Auf dem Hinweg haben wir immer im Ibis Lyon Sud (auf der Seite von Ibis die Hotelnummer 0725) und waren dort sehr zufrieden. Preiswert, sauber, alles gut. Auch einen bewachten Parkplatz gibt es dort. Man kann dort auch mit Hund übernachten. Unsere weiteren Erfahrungen auf dem Weg nach Spanien sind folgende: Im Juni ist die Anfahrt recht problemlos. Abfahrt aus dem Raum Dortmund am Freitag so gegen 9.00 Uhr. Ankunft in Lyon so ca. 17.00 Uhr. Wir sind samstags früh so gegen 8.00 Uhr aus Lyon weitergefahren und waren mittags um 13.00 Uhr in Pals. Alles recht entspannt.

    Auf der Rückfahrt haben wir nicht übernachtet, sind aber in jedem Jahr, egal ob Juni oder Juli gut zurück gekommen. Abfahrt Samstag vormittag so gegen 7.00 Uhr in Pals. Wieder zu Hause waren wir so gegen 24.00 Uhr. War soweit auch ok.

    Unsere Hinfahrt im Juli war allerdings nicht so toll. Am ersten Juliwochenende bekommen die Franzosen Ferien, desweiteren trifft man auch viele Holländer auf den Straßen und noch jede Menge Deutsche. Die Masse schafft dann die Probleme. Wir sind freitags wie oben beschrieben bis Lyon gefahren, alles ok. Unsere Probleme fingen am Samstag direkt hinter Lyon an. Abfahrt in Lyon wieder so gegen 7.00 Uhr und dann Stau, Stau, Stau, Stau. Ankunft in Pals: 18.00 Uhr und fix und fertig. Wir sind wirklich von Stau zu Stau gefahren, der längste war so ca. 12 km am Stück und das bei 40 Grad Außentemperatur in Südfrankreich. Glaubt man einschlägigen Foren, war unsere Erfahrung keine Ausnahme sondern an samstagen im Juli die Regel.

    Fazit daraus: Wenn ihr könnt, fahrt Freitag abend los (ca. 20.00 Uhr) und fahrt durch, dann fahrt ihr vor allen anderen.

    Das haben Freunde von uns im letzten Jahr (auch mit Hund) gemacht und haben es nicht bereut. Vor allem auch wegen des Hundes. Tagsüber ist es doch sehr warem und so. In der Nacht hat der Hund geschlafen und vom ganzen Stress nichts mitgekriegt.

    Hoffe, ich konnte helfen. Wo genau fahrt ihr in Pals hin?

    Es ist sehr schön dort. Tip: Hähnchenbratbude auf dem Weg nach Pals an einem Kreisverkehr, kann man nicht verfehlen. Super lecker!!!!

    Schönen Urlaub.

    Kerstinh

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!