• mangrovejack
    Dabei seit: 1169251200000
    Beiträge: 173
    geschrieben 1211224392000

    Hallo zusammen!

    Mit meinem Neffen unternehme ich gerne zum Ende des Jahres einen kleinen Kurztrip in eine noch nicht ganz so bekannte europäische Stadt. Nun steuert Wizz-Air ab Dortmund die beiden rumänischen Destinationen Bukarest und Cluj-Napoca (ehemals Klausenburg in Siebenbürgen) an. Von Städtetouren nach Rumänien habe ich - ehrlich gesagt - bislang wenig bis gar nichts gehört. War jemand von Euch zufällig schon einmal an diesen Orten unterwegs und kann darüber berichten?

    Manchmal sind diese Ziele, wo nicht unbedingt jeder hinfährt, ja besonders spannend. Allerdings ist mir Rumänien in Zusammenhang mit touristischen Aktivitäten bislang noch nie in den Sinn gekommen... Ich möchte aber auch nicht unbedingt blutleer und mit Bisswunden am Hals nach Hause kommen! Obwohl der Genuß von ausreichend Knoblauch sicher kein Hindernis für mich wäre...

    Also, gibt's von Euch was zum Thema Rumänien zu berichten? Ich tippe mal auf 0 Beiträge...

    Schöne Grüße

    Ingo

  • Asia
    Dabei seit: 1104364800000
    Beiträge: 458
    geschrieben 1211892890000

    Hallo Mangrovejack,

    das finde ich ja interessant, dass Wizzair jetzt in RO aktiv wird.

    ich kann Dir nicht wirklich helfen, da wir als Studenten in den 1970-er Jahren dort waren, also zu prähistorischen Zeiten.

    Wir hatten aber einen guten Eindruck von R, auch wenn die von Ceausecu verursachte Armut unübersehbar war. Da er sich aber gegen die ehem. Sowjetunion stellte und die Amis hofierte, wurde er vom "Westen" ebenfalls hofiert. Politik ist schon immer die reinste Heuchelei gewesen.

    Warum fliegt ihr nicht nach Bukarest, schaut Euch dort 2 TAge um, dann mit dem Zug nach Cluj und von dort zurück?

    Knoblauch gibts garantiert vor Ort zu kaufen.

    Asia: ---> Der schlimmste Feind im ganzen Land ist der Denunziant!
  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1211893563000

    Hallo,

    Erfahrungsberichte kann ich leider nicht beisteuern, aber wie wäre es mit der Adresse des Rumänischen Tourismusinformationsbüros in Deutschland:

    Budapester Str. 20a ( ;) )

    10787 Berlin

    Tel.: 030/2419041

    www.rumaenien-tourismus.de

    Viele Spaß und paßt mir auf die Fledermäuse auf.

    Gruß

    Berthold

  • Sommerregen785
    Dabei seit: 1211760000000
    Beiträge: 24
    geschrieben 1211902211000

    Hallo :-),

    ich würde Cluj-Napoca dem "Klein-Paris" Bukarest vorziehen. Das ist aber natürlich eine Geschmackssache.

    Bukarest ist natürlich eine Metropole mit allem Positiven und Negativen was dazu gehört (z.B. hohe Kriminalität) und sicherlich auch eine schöne Stadt. Wenn ihr im Sommer hinfahren würdet, könntet ihr von Bukarest aus sogar einen kleinen Abstecher ans Meer machen.

    Cluj-Napoca ist natürlich eine kleinere Stadt, die Menschen dort finde ich sympathischer, man kann auch deutschsprachige Leute antreffen, die dortige Uni ist eine Partneruni der Tübinger Universität und die Stadt ist natürlich auch schön. Die Sehenswürdigkeiten der Stadt kannst du dir auf Wikipedia ansehen oder kannst zu allgemeinen Infos die Homepage der Stadt (auf der Wiki Seite als Link angegeben) hinzuziehen.

    Im Winter liegt in den rumänischen Bergen immer viel Schnee. Da ihr aber einen Städteurlaub plant, kommt das für euch ja leider nicht in Frage.

    Viele Grüße und distractia placuta in Romania

    Aufgeben ist das Letzte was man sich erlauben darf! Habe Mut, dich deines Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)
  • gunti321
    Dabei seit: 1216512000000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1216571916000

    Wir sind eben von unserem Rumänienurlaub zurückgekommen.

    4 Nächtigungen Bukarest (w/Tagesausflügen in den Kaukasus), 2 Nächtigungen am schwarzen Meer

    Kann das momentan aber nicht empfehlen.

    Bukarest ist im Aufschwung, was leider auch nach sich zieht, dass die Stadt eine einzige Großbaustelle ist. Beinahe alle alten Attraktionen sind eingerüstet - oft nichtmals innen zu besuchen.

    Der protzige Parlamentspalast ist jedoch baufreie Zone und zu besichtigen. Sehr beeindruckend!

    Bukarest versinkt im Verkehr. Die Parkplatznot erscheint mir größer als in Paris! (Verwunderlich bei den Spritpreisen und den Einkommensverhältnissen)

    In 3 - 5 Jahren, wenn dei Großbaustellen verschwunden sind wird sich Bukarest, denke ich, zu einem Schmuckkasterl gemausert haben. Momentan überwiegt aber noch der "Ostblockflair"

    Wir sind mit dem Mietauto nach Bran, Brasov, Curtea des Arges und Horezu gefahren. Von Bukarest aus sind diese Fahrten unglaublich lange und wegen der Millionen Straßenbaustellen mit dazugehörigen Staus eher unerträglich lange.

    Brasov und Bran sind beinahe baustellenfrei und zum Besichtigen zu empfehlen.

    Für meinem Geschmack war die Anfahrt nach Horezu für das Gebotene zu lange, aber vielleicht bin ich schon zu verwöhnt ...

    Von Bukarest fährt man zur Zeit ca. 3 Stunden ans Schwarze Meer. (Unbedingt Sa + So meiden, da verstopfen die Bzkarester heillos alle Küstenstraßen!)

    Leider kann man noch nicht in jedem rumänischen Strandort Badeurlaub machen. Empfehlenswert, da gepflegt und sauber ist aber z.b. Mamaia.

    Techirghiol dagegen ist sehr verdreckt. Leider halten die Rumänen noch nichts von Umweltschutz. Plastikflaschen etc. werden dort entsorgt, wo man gerade steht ... :-(( (ebenso im wunderschönen Kaukasus)

    Sicherheitstechnisch hatte ich kaum bedenken. In Bukarest stehen beinahe an jeder Ecke Securities (?!), auch im Inland braucht man sich nicht fürchten. Allerdings muss man neugierige, eher skeptische Blicke aushalten können, wenn man als Ausländer identifiziert wird. Bei persönlichem Kontakt sind sie aber meist freundlich. Allerdings kommt man mit Englisch noch nicht wirklich gut durch. Etwas Deutsch spricht man noch in Siebenbürgen.

    Zusammenfassung: ein schönes Land - größer als man bei Fahrten einkalkuliert (zu den Routenplanerzeiten 1/3 dazuschlagen); derzeit im Renovierungsausnahmezustand (für dei Autofahrer ein Segen, dass der schlechte Straßenzustand endlich verbessert wird) und daher würde ich einen Städtetripp oder eine Rundreise eher in ein paar Jahren empfehlen ...

  • kronstadt
    Dabei seit: 1212451200000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1217414841000

    Hallo Mangrovejack!

    Ich mag Bukarest eigentlich gar nicht. Da gibt es zwar einen kleinen alten Stadtkern, der ist aber sehr baufällig: viele Häuser müssten schon abgerissen werden. Ansonsten gibt es hier viele Kirchen, aber die Entfernungen sind ziemlich groß um alle besichtigen zu können. Der von Ceausescu gebaute Parlamentspalast ist tatsächlich Hauptattraktion für die meisten Ausländer.

    Ich würde auf jeden Fall empfehlen, eher nach Cluj zu fliegen. Die Stadt ist mittelgroß, sehr nette Leute und einige schöne Dinge zu besichtigen. Hier könnte man zwei Übernachtungen einplanen. Von Cluj kann man dann über Alba Iulia nach Sibiu (Hermannstadt) fahren. Alba Iulia ist wunderschön: historischer Stadtteilt, Kathedrale aus dem 11 Jh., mittelalterliche Paläste und Häuser, eine sehr schöne Stadtmauer aus dem 17 -18 Jh. (Typ "Vauban"), die alte römische Burg, eine schöne rumänische Kathedrale, uvm. Also wirklich sehenswert. Wurde mit EU-Geldern in den letzten Jahren saniert. Hier könnte man eine Übernachtung oder auch nur einen halben Tag einplanen, auf dem Weg nach Sibiu.

    Sibiu war Europa Kulturhauptstadt 2007, also ist auch dieses Jahr kulturell noch sehr viel los. Die Altstadt ist ebenfalls in den letzten zwei Jahren saniert worden und sieht jetzt wirklich gut aus. Hier könnte man auch eine Übernachtung einplanen. Dann weiter nach Brasov (Kronstadt). Hier liegt wahrscheinlich die am besten erhaltene Altstadt. In der Umgebung gibt es noch die Nurg aus Bran (Törzburg) zu sehen- falscherweise als Dracula-Burg bekannt geworden. Dann der Pelesch-Palast der rumänischen Könige aus Sinaia und viele sächsische Burgkirchen in der Umgebung (Prejmer, Codlea, Rasnov, uvm). In der Umgebung gibt es noch Schigebiete welche Du im Winter nützen könntest. Hier könnte man etwa 3 Übernachtungen einplanen.

    Aus Brasov kann man dann wieder über Sighisoara (Schäßburg) und eventuell Medias zurück nach Cluj fahren. Schäßburg ist ebenfalls eine alte Stadt, ist m.E. einigermaßen Rothenburg o.d.T. ähnlich. Zwischen Schäßburg und Medisch liegen dann viele deutsche Dörfer die besichtigt werden können (z.B. Biertan).

    Diese Reise wäre m.E. schöner als Bukarest und die Umgebung. Tatsächlich könnte man aus Brasov ebenfalls eine Reise nach Bukarest machen (etwa 3 Stunden mit dem Wagen oder 2,5 Stunden per Zug).

    Viele Grüße,

    Marian

  • Adelaide
    Dabei seit: 1212278400000
    Beiträge: 374
    geschrieben 1217415037000

    @gunti321 sagte:

    4 Nächtigungen Bukarest (w/Tagesausflügen in den Kaukasus),

    Für den Kaukasus ist Bukarest natürlich das ideale Standquartier ;)

    Aber ein schöner Zustandsbericht, danke dafür.

    LG Adriana

  • oZiM
    Dabei seit: 1170979200000
    Beiträge: 4064
    geschrieben 1218467351000

    rumänien ... kaukasus ... :frowning: :frowning: :frowning:

    born 2 dive - forced 2 work
  • 174745
    Dabei seit: 1118361600000
    Beiträge: 64
    geschrieben 1218546890000

    Seit wann liegt der Kaukasus in Rumänien ? Von Bukarest kommt man

    wunderbar in die Karpaten.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!