• artusundluna
    Dabei seit: 1108512000000
    Beiträge: 411
    geschrieben 1237146046000

    Hallo liebe Expertinnen,

    wir reisen in der zweiten Septemberhälfte erstmals nach Portugal, Flüge bis Porto sind schon gebucht. Einen Reiseführer Nordportugal und ein paar Kataloge habe ich auch schon besorgt, nun möchte ich uns gerne eine Mietwagenrundreise selbst zusammenstellen und ein paar nette Unterkünfte reservieren.

    Eine vorgefertigte Rundreise möchte ich nicht buchen, das sind mir zu viele Wechsel, zu wenige Tage an einem Ort, wir möchten zwischendurch ja auch mal einen Tag wandern oder einen halben Tag an den Strand und nicht nur unterwegs sein.

    Ich würde mich über Tipps für eine gelungene Routenplanung sowie "Städte oder Burgen, die man unbedingt gesehen haben muss" sehr freuen!

    Ich dachte, erstmal bleiben wir ein paar Tage in Porto, soll ja sehr schön sein, ohne Mietwagen und ziehen dann per Auto los. Was meint Ihr, wie viele Tage von zwei Wochen Urlaub sollte man für Porto reservieren?

    Tja, und dann? Noch einen Abstecher ein Stück Richtung Süden und dann den Norden bereisen oder "nur" auf den Norden konzentrieren?

    Ein paar Tage für das Tal den Douro und die Weinberggegend einplanen oder nur kurz in diese Richtung fahren, da man Ähnliches an Rhein und Mosel sieht????

    Jedenfalls klingt der Ort Viana do Castelo oben im Norden an der Küste sehr schön, wir lieben historiche Städtchen mit erhaltener Altstadt, am liebsten die am Meer!

    Ja, und dieser Nationalpark da Peneda Geres im Norden an der spanischen Grenze, den sollte man doch vermutlich auch gesehen haben, insbesondere, wenn man gerne wandert?

    Über Unterkunfttipps so ganz nebenbei freue ich mich natürlich auch sehr. Keine großen Badehotels, ich dachte mehr an kleinere persönlichere Unterkünfte. Ich habe hier im Forum schon geschaut, welche Pousadas gelobt wurden und welche nicht. Aber es muss nicht unbedingt ein historisches Gebäude sein, Hauptsache, man kann im Freien frühstücken, entweder mit einem tollen Blick oder mit einem lauschigen Plätzchen in einem Garten. Extreme Strandnähe ist nicht wichtig, aber ein Örtchen im weiteren Umkreis zum abendlichen Bummeln und nett Essen gehen wäre schön.

    Freue mich über jeden Rat!!

    Vielen Dank, Karin

  • artusundluna
    Dabei seit: 1108512000000
    Beiträge: 411
    geschrieben 1239195085000

    Hallo,

    oh, ist Nordportugal so eine ungewöhnliche Destination? Keine Antwort ist ja richtig selten in HC.

    Dann antworte ich mir eben selbst, kann ja sein, dass später noch jemand gen Nordportugal möchte.

    Also wir fliegen nun nach Porto und ich habe uns dort für mehrere Tage ohne Mietwagen einquartiert, denn dort soll es viel zu sehen geben, auch Strände in der Umgebung und die Taxipreise seien niedrig.

    Dann fahren wir für drei Tage weg von der Küste ins Tal des Due, wo der Portwein herkommt, denn die Gegend soll ein besonders romantisches Weingebiet sein. Wir haben eine Unterkunft mit unglaublichem Blick über das Tal gefunden, im Frühjahr hat man offenbar noch die Auswahl, was Hotels etc. im September betrifft.

    Dann fahren wir gen Norden in die Nähe eines Küstenortes "Viana do Castelo", denn da klang die Beschreibung im Reiseführer besonders schön. Es soll auch tolle Strände in der Region geben und im Hinterland hügelige Wandergegenden. Dort habe ich eine kleine Ferienwohnung in einer "Quinta" gebucht, einem alten Weingut. Mein Tipp: Davon gib es offenbar viele in Nordportugal, die haben jeweils nur so 6 bis 10 Zimmer, manchmal auch mit Pool, eine niedlicher als die andere. War mir persönlicher als ein Hotel.

    Dann fahren wir zurück nach Porto, geben den Mietwagen ab, machen uns noch einen schönen Abend in der Stadt und fliegen am nächsten Tag zurück.

    Ich melde mich dann wieder nach der Rückkehr!

    Ciao, Karin

  • rudy68
    Dabei seit: 1218499200000
    Beiträge: 369
    geschrieben 1249997880000

    Hallo Karin,

    leider muss ich dir gleich die Hoffnung nehmen, denn ich war auch noch nicht in Nordportugal.

    Die Region scheint auch für einen Sommerurlaub (kann wg. Familie und Arbeitgeber nur dann) attraktiv zu sein.

    Deshalb warte ich gespannt auf deine oben angekündigte Rückmeldung und frage dich, ob du vielleicht dann beurteilen kannst, ob man da einen entspannten Urlaub mit einem Mix aus angucken und baden machen kann.

    Auf alle Fälle dir einen schönen Urlaub (jetzt musst ja nur noch einen Monat warten), danke und Gruß,

    Rudy

  • artusundluna
    Dabei seit: 1108512000000
    Beiträge: 411
    geschrieben 1253362037000

    Hallo Rudy68,

    melde mich aus dem Hotel Eurostars des Artes in Porto und kann nach den ersten Tagen Urlaub immerhin schon sagen, dass ich das Hotel wirklich empfehlen kann und dass drei volle Tage in Porto eine gute Planung waren, denn wir haben unheimlich viel angesehen und unternommen, ohne dass es jemals langweilig wurde!

    Gleich holen wir den Mietwagen und fahren weiter zur naechsten Station, das Tal des Douro stromaufwaerts.

    zum Baden kann ich noch nichts sagen, das war bisher mehr der Stadt Urlaub, aber so wahnsinnig warm ist es jetzt Mitte September eh nicht, mehr so ein Klima fuers Bummeln, Besichtigen, nett Essen und Portwein kosten ;) .

    Ciao, Karin

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!