• tatverdaechtiger
    Dabei seit: 1176768000000
    Beiträge: 48
    geschrieben 1373634691000

    Hallo!

    Meine Reise geht in einer Woche nach Budapest. Mich interessiert vor allem die gegenwärtige Situation in Tschechien, insbesondere die D1 zwischen Prag und Brno. Es sollten ja 2013 die Modernisierungen beginnen. Ist jemand in letzter Zeit die Strecke gefahren? Gibt es bereits Baustellen und/oder Behinderungen? Laut Verkehrsinfo "Dopravni info" sieht es ja so schlecht nicht aus. Allein die Meldung bei km 102 verstehe ich nicht ganz, daher die Nachfrage...

    Und wie sieht die Strecke über Hof/Passau/Wien aus? Ein paar Baustellen sind ja dort auch...

    Vielleicht gibt es ja aktuelle Erfahrungen!?

    Danke!

  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1373722471000

    Hallo,

    ich weiß zwar nicht, was Dein Startpunkt ist, aber ich/wir werden wohl nie mehr durch Tschechien und die Slowakei fahren - die ganze Bauerei nervt einfach nur noch !!

    Fängt alles schon im Großraum Prag an und scheint irgendwie nie fertig zu werden - zumindest, was den 6-spurigen Ausbau betrifft.

    Nehme da lieber den Umweg (meist mit Zwischenübernachtung) über Ösiland in Kauf !!

    Einzig ev. Probleme mit noch vorhandenen Hochwasserschäden könnten auf dieser Route noch bestehen ?

    Konkretes weiß ich nicht.

    Könnte aber genauso bei den Tschechen im Raum Usti/Elbe möglich sein ??

  • tatverdaechtiger
    Dabei seit: 1176768000000
    Beiträge: 48
    geschrieben 1373725917000

    Moin, Holzmichel!

    Also, ich komme aus Schleswig-Holstein. Die direktere Strecke geht also durch Tschechien. Zwar zahle ich dann zweimal Maut, allerdings spare ich gleichwohl knapp 200 km und ein bisschen Zeit (zumindest theoretisch).

    Hintergrund meiner Frage sind die zahlreichen Baustellen auf deutscher Seite, besonders zwischen Hannover -> Leipzig -> Hof -> Passau. Wenn ich da die ganze Zeit im Stau oder stockenden Verkehr stecke, nervt das auch.

    Sind Deine Erfahrungen denn relativ aktuell? Wir sind vor ziemlich genau einem jahr die Strecke gefahren und sind gut durchgekommen, auch im Raum Prag. War wohl aber Glück, auf dem Rückweg standen wir nämlich andererseit in Prag. Allein der Zustand der D1 zw Prag und Brno war ziemlich katastrophal...

    Hochwässerschäden sind auf deutschem Gebiet nicht zu erwarten lt bayerischen Verkehrsmeldungen....

    Du bist also für den kleinen Umweg über Ösiland!? Na gut, Ösiland führt also 1:0 :-)

    Aber danke erstmal!

  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1373743888000

    Hallo tatverdächtiger,

    also "aktuell" sind meine Fahrterfahrungen nicht, das letzte mal bin ich im Herbst vergangenen Jahres die Strecke Dresden - Prag - Brünn gefahren.

    Allerdings nicht bis Ungarn, sondern eben nur bis Brünn.

    Bis Prag kam ich recht flott voran, dann aber um Prag bis etwa auf Höhe Abfahrt Benesov fast ein Stau nach dem Anderen.

    Kann eigentlich auch nicht an den Baustellen gelegen haben, denn die waren um Prag garnicht so dolle.

    Aber Massen an Verkehr, die Richtung Mähren wollten bzw. dann weiter nach Bratislava/Budapest.

    War allerdings nachmittags zur Hauptverkehrszeit.

    Die Strecke zwischen Prag und Brünn ist eigentlich von massenhaften Kleinbaustellen, besonders an Brücken gezeichnet.

    Dann die furchtbaren Absätze zwischen den Betonplatten und überhaupt viele Fahrbahnschäden. Gehe davon aus, dass es vergangenen Winter noch schlimmer geworden ist, deshalb muss man ja unbedingt sanieren.

    Wie gesagt - mich nervt es !

    Ausserdem habe ich noch ein Auto (SUV), mit dem ich recht flott unterwegs sein kann und trotzdem sehr entspannt fahren kann. Von daher wäre mir die Route über Hof - Weiden - Regensburg - Passau - Wien - Budapest angenehmer - aber eben mit Zwischenübernachtung !

    Wie der Stand jetzt ist, weiß ich nicht.

    Da gibt`s bestimmt Leute, die aktuelle Daten haben.

    Achso - was mich auch in Tschechien mächtig nervt, ist deren Fahrweise - teils sehr aggressiv und nicht an die Geschwindigkeitsvorgaben haltend !!

    Und andererseits fahren oft so alte "Kisten" mit gerade mal 60 auf den AB`s, die dann oft auf die linke Spur ausscheren - bei zweispurigen Fahrbahnen oftmals ein Risiko diese Fahrweise.

    Problem ist dann nochmal die Tunnels in Bratislava, die ist auch sehr, sehr oft Stau angesagt !!

    mit Gruß

    Erwin

  • tatverdaechtiger
    Dabei seit: 1176768000000
    Beiträge: 48
    geschrieben 1373832048000

    Hallo, Holzmichel!

    Danke nochmal für Deine ausführliche Begründung! Da hast Du ja quasi selber das 2:0 für die Ösistrecke geschossen und die Führung ausgebaut. :D

    Auf bald und alles Gute!

  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1373845821000

    Wenn man natürlich Zeit hat, bei Staus ev. auch mal über div. Landstrassen fahren kann, dann ist eine Tour durch die Tschechische Republik selbstverständlich eine wunderbare Reise.

    Jobmässig und privat bin ich/wir relativ öfters in Tschechien und der Slowakei.

    Das siehst Du ja auch in meinem Profil, dass die Tschechische Republik zu meinen bevorzugten Reisezielen zählt - war erst vor gut zwei Wochen wieder im Raum Liberec.

    Trotzdem - so schön ich das Land auch finde und die (überwiegende) Gastfreundschaft auch zu schätzen weiss - eine Autofahrt auf ihren beiden (Haupt-)Autobahnen macht nicht immer Spass !!

    In zwei, drei Jahren wird das sicher ganz anders aussehen - so, wie die neue Autobahn von Dresden nach Prag auch ein Segen ist ! 

    schönen Urlaub in Ungarn

    Erwin

  • Don Arnulfo
    Dabei seit: 1179273600000
    Beiträge: 193
    geschrieben 1373899522000

    Ich bin Anfang Juni gefahren, keine Staus, allerdings war Wochenende. Autobahn in Tschechien ist teilweise eine Holperbahn. Bin dann auf die linke Spur, wenn es möglich war.

    Da geht es einigermassen.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!