• bouba1978
    Dabei seit: 1234742400000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1352913678000

    Hallo,

    heute erhielt ich folgendes Angebot über den Travelzoo-Newsletter:

    http://www.travelzoo.com/de/urlaubsreisen/afrika-orient/2199-Gro%C3%9Fe-Namibia-Rundreise-mit-Flug-Hotels-Safaris-1350935/?utm_source=top20_de&utm_medium=email

     

    Da meine Partnerin und ich uns seit längerem mit der Idee einer Afrika-Reise beschäftigen, stellt sich die Frage, was es mit dem Angebot auf sich hat oder ob es sinnvoller (günstiger oder qualitativ hochwertiger) ist einen Flug nach z.b. Kenia und die Safaris vor Ort selber zu organisieren.

    Vielen Dank für eure Meinungen.

  • mayfieldfalls
    Dabei seit: 1107820800000
    Beiträge: 1389
    geschrieben 1352918787000

    Was beinhaltet die Reise?

    Namibia kann man mit Kenya nicht vergleichen.

    Schaut doch erstmal welches Land euch mehr interessiert. Dann kann man nochmal schauen was macht und wohin .

    Natürlich kann man einen Urlaub in Kenya individuell alles buchen. Auch da kommt es drauf an was man machen möchte für eine Safari und wie lange. Auch in Kenya kann man einen sehr teuren Urlaub machen oder auch günstiger.Aber auch in Kenya ist eine Safari nicht günstig. Aber hier muss man auch abwiegen ob z.B. Camp oder Lodge ,Minibus oder Jeep. Alleine oder zu 6 im Auto. Dann die Auswahl des Hotels.

    lg Jassi

    "Wer sich je von Afrika hat verführen lassen, der findet sein Lebtag kein Messer mehr, um die Fesseln zu zerschneiden, die ihn am das Land binden. Die Nase gibt den Duft von Afrika nicht mehr frei, die Ohren nicht seine Melodien."
  • sunnyc
    Dabei seit: 1203033600000
    Beiträge: 61
    geschrieben 1353010782000

    Hallo bouba1978,

    ganz ehrlich? Ich würde diese Reise nicht buchen.

    Zum Einen bin ich der Meinung, dass in 13 Tagen zu viel Strecke in Namibia zurückgelegt wird. Dadurch kratzt man nur an der Oberfläche und lernt das Land und die Leute nicht kennen. Das ist einfach zu schade, denn es ist ein traumhaftes Land.

    Zum Anderen habe ich keine Informationen über die Gruppengröße gefunden. Somit musst damit rechnen, in einem großen Reisebus mit bis zu 50 Personen durch die Gegend gekarrt zu werden. Das wäre mein persönlicher Albtraum ...

    Und noch etwas spricht gegen die Reise, wenn sie denn im Februar stattfinden soll: Das Wetter! Februar ist für Namibia nicht die allerbeste Reisezeit, da kann es heftig regnen.

    Dann buch' lieber Kenia für den Februar und such' Dir in aller Ruhe für den deutschen Herbst eine schöne Rundreise in einer Kleingruppe aus. Oder, noch besser, organisiere Unterkünfte und Mietwagen von zu Hause und fahre selbst durch das Land.

    Gruß

    Sunny

  • mutteraufreisen
    Dabei seit: 1242950400000
    Beiträge: 1512
    geschrieben 1353065738000

    Hallo bouba1978,

    ich gehe da ganz mit Sunny mit ! Der Preis sieht zwar toll aus,aber kein Mitarbeiter beim Anbieter kann eine Auskunft darüber geben, wie groß die Teilnehmerzahl angedacht ist - nicht die Mindestzahl,auch nicht die Höchstzahl.Der Preis muß sich ja rechnen! Die Zeit ist wirklich auch nicht optimal.

    Wenn es Dir das Geld wert ist zum mal "Reinschnuppern" ?...Ich würde lieber was drauflegen, bei den Entfernungen mind. 1 Woche länger buchen und nach einem Veranstalter Ausschau halten, der eine gemäßigte Gruppenobergrenze zu einer besseren Zeit hat.Namibia kannste wirklich super alleine machen,allerdings ist Namibia keines der billigen afrikanischen Reiseländer. Kenia ist da von Sunny wirklich ein guter Vorschlag für diese Zeit.

    LG

    Kölsch ist die einzige Sprache , die man auch trinken kann
  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3220
    geschrieben 1353152106000

    Ich würde das südliche Afrika auch nicht mehr organisiert buchen. Wir haben das 2005 gemacht mit Südafrika, es war nett, wir hatten Glück mit der Gruppe und sie war nicht zu groß. Preis unschlagbar damals von Berge und Meer. Es war ein schöner Urlaub, natürlich bisschen stressig, aber wir haben unwahrscheinlich viel gesehen.

    Aber auch festgestellt, dass sich Südafrika bestens als Selbstfahrerland anbietet. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das in Namibia ähnlich ist. Wir haben Namibia für 2014 im Auge, sollte es nur Namibia werden werden wir auf jeden Fall selbst fahren und die Tour von Deutschland aus selbst organisieren. Eventuell wird es aber auch das 3 Länder Eck Namibia, Sambia, Botswana, dann werden wir es organisiert buchen.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • reisender49
    Dabei seit: 1261440000000
    Beiträge: 111
    geschrieben 1353242566000

    Hallo bouba,

    würde mich zuerst auf ein Ziel einschießen. Entweder südliches Afrika oder Ostafrika (Kenia/Tansania). Wenn du/ihr diese Entscheidung getroffen habt, weitersuchen - und zwar gezielt.

    Die Reise wäre mir auch zu stressig, zu viele Kilometer in zu kurzer Zeit. Namibia ist das ideale Afrika-Einsteigerland - und auch ein ideales Land zum Selbstfahren. Nur keine Angst davor, es ist einfacher als man denkt.

    Sollte es jedoch zum Anfang eine organisierte Reise sein dann auf eine kleine Gruppengröße achten. Eine klassische Namibiareise zu den Highlights sollte ca. 18 Tage dauern. Beim Selbstfahren ist man dagegen viel flexibler und kann bei einzelnen Spots auch länger bleiben.

    Viel Spaß beim weiteren Afrika-Planen - es lohnt sich!!

    Schönen Sonntag noch

    Gruß

    Uli ;)

    Die Europäer haben die Uhr, die Afrikaner aber haben die Zeit.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!