• Jonawe
    Dabei seit: 1307404800000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1489947677063

    Hallo,

    Wir wollen im Dezember eine Safari durch mehere NP Tansanias machen und anschließend ein paar Tage auf Sansibar verweilen.

    Es solleine kleingruppenreise also ca 6 Personen mit deutschsprechenden Guide sein.

    Wer kann uns hierzu Tipps und Empfehlungen zu Reiseablauf und Veranstalter geben.

    Grüsse

  • Baer Eberhard
    Dabei seit: 1119139200000
    Beiträge: 653
    geschrieben 1489994839041

    Hallo,

    die bekanntesten und auch am besten erschlossenen Nationalparks mit guten Unterkünften in Tansania sind Serengeti, der Ngorongoro Park und der Tarangire Park. Alle diese Nationalparks werden mit deutschsprachigen Guides von deutschen Veranstaltern angeboten (z.B. Neckermann, Meiers Weltreisen, TUI, Africa Safari etc. ). Die Teilnehmerzahlen sind nach meiner Erfahrung so zwischen 6 und 8 Leuten pro Bus, mal mehr, mal weniger. Solange ihr keine konkreten Vorstellungen habt, würde ich euch empfehlen, einfach mal ins Reisebüro zu gehen, die können euch - natürlich auch wieder via Veranstalter - punktgenaue Angebote machen und sicher auch nur genau für euch als Freundeskreis.

    Ein Anschlussaufenthalt auf Sansibar ist überhaupt kein Problem, man kommt dorthin z.B. von den Flughafen Kilimanjaro, Dar Es salaam oder dem kenianischen Mombasa, je nachdem, wo euere Safari endet. Sansibar Hotels könnt ihr auch im Netz buchen, aber auch da würde ich mich erstmal über Angebote der Veranstalter (wie oben genannt) informieren.

    LG

    Eberhard

  • gosia_1
    Dabei seit: 1367971200000
    Beiträge: 61
    geschrieben 1490051937003

    Wir haben letztes Jahr eine Safari in Tansania ( Tarangire, Ngorongoro, Serengeti) plus Kenia ( Masai Mara) mit anschließendem Badeaufenthalt auf Sansibar gemacht. Allerdings haben wir nicht über die genannten Veranstalter wie Tui, Neckermann und co. und nicht über Reisebüro gemacht. Erstens sind diese meiner Meinung nach zu teuer. Zweitens wollten wir nicht in einem Minibus mit 6-8 Leuten zusammen sitzen, sondern in einem Jeep mit garantierten Fensterplatz. Je weniger Gäste desto besser. Wir haben Bausteine gebucht: Safari über einen Safarianbieter, Flüge und Hotel auf Sansibar extra.

    LG

  • kleeblättchen
    Dabei seit: 1236643200000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1490101172781 , zuletzt editiert von Ahotep

    Überflüssiges Zitat entfernt. Nutze den Button "Antworten"

    @gosia_1

    Welchen safarianbieter habt ihr denn gewählt? Wie lange wart ihr unterwegs? Seid ihr günstiger mit der variante gekommen, als mit Neckermann und co? Wie viel habt ihr denn gezahlt?

    Wie habt ihr euch das organisiert? Habt ihr eure Route geplant und dafür angebote eingeholt oder gab es da vorgeplante Routen die ihr ausgewählt habt?

    Fragen über fragen :smiley:

    Liebe Grüße

  • gosia_1
    Dabei seit: 1367971200000
    Beiträge: 61
    geschrieben 1490133951368

    Wir haben über DM Tours gebucht. Ist ein deutscher Safari Anbieter mit Sitz Kenia, hat aber Ansprechpartner in Deutschland. Einfach mal anschreiben und Angebot holen. Man wird dort sehr gut beraten. Alle unsere Wünsche waren immer berücksichtigt. Waren schon mehrmals mit DM Tours unterwegs, immer sehr zufrieden.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!