• SLK1
    Dabei seit: 1280534400000
    Beiträge: 31
    geschrieben 1360317674000

    Bei den Unterkünften/Lodges steht öfter "direkt" im Park oder nahe "am Park"...! Ich gehe mal davon aus, dass es "im Park" empfehlenswerter ist, oder? Wahrscheinlich aber leider auch teurer :( Also, wenn finanziell machbar lieber "im Park"??? Schon mal vielen Dank für Antwort!

  • Shadow1
    Dabei seit: 1318982400000
    Beiträge: 67
    geschrieben 1360319587000

    Hallo,

    also im Park ist sicher teurer, wobei es ja auch auf den Park ankommt! Es gibt nicht in jedem NP Unterkünfte (z.B. Arusha NP) In der Serengeti z.B. gehts ja gar nicht anders! Ngorongoro Crater ist im Park natürlich teurer, man hat dort sicher eine herrliche Aussicht! Wir waren außerhalb untergebracht, und uns hat es dort auch super gefallen! Die Anfahrtszeit am Morgen muss man halt in Kauf nehmen, uns hat das nicht gestört! 

    LG

  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9035
    Verwarnt
    geschrieben 1360340544000

    Beim Ngorongoro-Krater waren wir auch außerhalb des Parks, nämlich ca. 30 Autominuten vom Eingang des NP entfernt... Sofern man morgens halbwegs zeitig losfährt, sodass die Schlange am Eingang nicht schon super lang ist, wenn man ankommt, ist das auch kein wirklicher Nachteil... Ansonsten befinden sich bereits am Parkeingang zahlreiche Paviane, die man gut beobachten/fotografieren kann... (Ich glaube, die sind da immer, weil es für sie wie Kino ist, wenn die ganzen Menschen in ihren Autos kommen... ;))

    Was die Serengeti betrifft: Bei den Zeltplätzen ist es so - wie uns unsere Reiseleiterin mitteilte -, dass die Zeltplätze in der Serengeti staatlich sind, und die, die außerhalb liegen, privat geführt werden. Weiß aber nicht, ob das bei den Lodges auch so ist. Falls ja, würde ich die privaten bevorzugen...

    Wir waren zuerst 3 Nächte außerhalb der Serengeti, was aber gar kein Problem war. Der Eingang war nur ca. 10 Minuten entfernt und auch, wenn man außerhalb des NPs war: Nachts haben trotzdem Tiere an unserem Zelt geschnüffelt und morgens entdeckten wir Hyänenspuren in der Nähe unserer Zelte... Will sagen: Man ist ggf. auch, wenn man außerhalb des NP ist, mitten in der Wildnis! Im Dunklen draußen herumlaufen ist auch außerhalb des eigentlich Parks sehr gefährlich!

    Die eine Nacht in der Serengeti war also kein wirklicher Vorteil. Für uns sogar eher ein Nachteil, weil der Zeltplatz überfüllt und unangenehm war...

    Beim Lake Manyara waren wir auch außerhalb des NPs, aber auch dort war's kein Minuspunkt.

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!