• mcwalder
    Dabei seit: 1203033600000
    Beiträge: 16
    geschrieben 1336485685000

    Hallo, was meinen die Experten? Ist der September empfehlenswert oder sollte man das lieber lassen? Lt. diversen Klimatabellen schaut der September ja wirklich gut aus, in den dazugehörenden Texten liest man aber immer wieder etwas von "rauer See", Seegras an den Stränden usw.

    Zu einem späteren Zeitpunkt können wir leider nicht. Jetzt stellt sich die Frage: Im September fliegen oder für dieses Jahr ein anderes Reiseziel suchen?

    Aktivitäten wären Strandurlaub, ab und an schnorcheln gehn und die Inseln per Fuß/Fahrrad erkunden. Wetter sollte schon möglichst schön sein, wenig Regen usw. auch wenn wir wissen, dass es gelegentlich zu tropischen Schauern kommen kann. Auf einen Schlechtwetter-Urlaub haben wir allerdings keine Lust... Wir haben ein Angebot vom 10.09 - 23.09 (4 Nächte Praslin + 7 Nächte La Digue).

    Danke!

  • oZiM
    Dabei seit: 1170979200000
    Beiträge: 4064
    geschrieben 1336487828000

    Seegras luvseitiges Problem. Also im Sept. auf Praslin eher an die Cote d'Or als Grand Anse.

    Seegang die 15mins. Fähre von Praslin nach La Digue zu überleben. Wenn ihr keine Seebären seid, dann vllt. die Strecke Mahe - Praslin lieber fliegen.

    Ansonsten eher Auswirkungen auf die Taucher, da ferne (aber lohnende) Spots nicht geschützt liegen & dann kaum angefahren werden (können).

    born 2 dive - forced 2 work
  • mcwalder
    Dabei seit: 1203033600000
    Beiträge: 16
    geschrieben 1336506295000

    Das klingt doch schon mal gut! Danke dir!

    Also mit rauer See ist dann wirklich das offene Meer gemeint und ich habe keine hohen Wellen und aufgewirbeltes Wasser an den Stränden zu erwarten?!

    Und die Regensaison ist im September ja dann auch durch, gell? Für die Seychellen vernünftige Reisezeit Empfehlungen zu finden ist gar nicht so einfach...

  • oZiM
    Dabei seit: 1170979200000
    Beiträge: 4064
    geschrieben 1336568640000

    Das liegt daran, dass es keine generelle vernünftigste Zeit gibt. In unseren Wintermonaten bläst dort der Wind von NW & dazu regnets auch viel. In den Sommermonaten von SO, teils stärker als im Winter, aber dafür auch in der Regel trockener & weniger drückend. Die Wochen des Windwechsels ists windstill, was perfekt ist für die Dinge am bzw. unter Wasser. Dazu aber drückende Hitze & auch oft Regen (klar, steigt ja auch die ganze Feuchtigkeit auf, bewegt sich kaum & regnet sich auch gleich wieder ab). Zu der Zeit werden Unternehmungen wie Wandern oder Radfahren zur Tortur.

    Daher vorallem schauen welcher Strand zu welcher Zeit. Im Sommer hast du auf La Digue keine Probleme an der Anse Severe & Source d'Argent zB, aber jene Strände im Süden (Grand Anse, Petit Anse, Anse Cocos)  haben teils meterhohe Wellen & Strömungen. Ein Tipp wenn du Wellenreiter bist. ;)

    Praslin ist im Sommer zB an der Anse Lazio & Georgette ruhig, dafür Seegrasanschwemmungen an der Grand Anse.

    Einfach bei Google Earth schauen, was wann genau in Richtung des Windes & ungeschützt liegt.

    born 2 dive - forced 2 work
  • Ludwig
    Dabei seit: 1083456000000
    Beiträge: 615
    geschrieben 1336916441000

    auch wenn man Wellenreiter ist, sollte man Grand Anse und Petite Anse auf La Digue, wegen der Strömungen meiden! Es sind an diesen Stränden schon genug ertrunken ;)

    Im Prinzip ist der September keine schlechte Zeit, allerdings gibt es keine Wettergarantie auf den Seychellen ;)

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!