• Shelby1983
    Dabei seit: 1423699200000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1435066830000

    Hallo zusammen

    Ich fliege im Dezember auf Afrika und möchte den Kilimanjaro besteigen. Da ich kürzlich Probleme mit den Linsen hatte (Hornhaut aufgeschürft)... hab ich schiss, diese auf der Wanderung zu tragen. Hat jemand Erfahrung damit oder weiss ob es in der Höhe heikler ist mit Kontaktlinsen als "zu Hause"? Jetzt hab ich mir zudem überlegt, ob ich mir in den Griechenlandferien eine korrigierte Sonnenbrille machen lassen soll, da diese dort wohl günstiger wäre. Ist das eine gute Idee? Die Qualität sollte natürlich gut sein... Eine normale korrigierte Sonnenbrille würde ich mir ja auch zu Hause machen lassen, denn die würde ich ja später auch noch tragen, aber eine Sportbrille die auf der Seite geschlossen ist, trag ich wohl nicht mehr....

    Für eure Infos danke ich euch bestens

  • annarbor
    Dabei seit: 1237680000000
    Beiträge: 134
    geschrieben 1435078400000

    Hallo Shelby1983,

    bis Dezember ist es zwar noch etwas hin, aber wenn Du zwischendurch schon mal Probleme hast, nimm lieber eine auf Deine Augen abgestimmte Gletscherbrille mit (eine normale Sonnebrille reicht nicht).

    Da Du selbst auf der Coca-Cola-Route mindestens 5 Tage am Berg bist und für die Übernachtungen ("nur") Hütten aufgesucht werden, ist es mit der Augenhygiene manchmal etwas schwierig. Wenn Du Dich für Linsen entscheidest, nimm auf jeden Fall ein Ersatzpaar mit.

    Bei einer Brille achte unbedingt darauf, dass keine Metallteile in Hautnähe verarbeitet sind (wie Metallbügel), da das bei Temperaturen im knapp 2-stelligen Minusbereich (nachts/am frühen Morgen besonders kurz vor der Gipfelbesteigung) schnell unangenehm werden kann (Erfrierungen).

    Grüße - annarbor

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!