• arneak
    Dabei seit: 1245456000000
    Beiträge: 33
    geschrieben 1281478019000

    Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach Tipps - würde gerne von Johannesburg mit einem Mietauto ein paar Tage herumfahren und mir ein wenig Südafrika ansehen… kann mir jemand etwas empfehlen? Wir haben ca. 10 Tage in Südafrika (von / ab Johannesburg)…

    Bin für Tipps offen (Autorouten / Sehenswürdigkeiten / Städte die man dort sehen muss)… ich denke man sollte nach Durban? Danke im voraus für Eure Tipps…

    +++ Gutes Design für alle!
  • karlkraus
    Dabei seit: 1207008000000
    Beiträge: 1336
    geschrieben 1281527950000

    Hallo arneak und Willkommen im Forum!

    Da Du ja nicht wirklich präzise geworden bist, was Du von Südafrika erwartest, habe ich mir als Antworthilfe einmal Dein Profil angesehen. Nun bezweifel ich, dass ich Dir wirklich helfen kann. Meine Verbindung zu Südafrika sind die Tiere und die Landschaften. Die scheinen mir bei der Auswahl Deiner sonstigen Reiseziele wenn überhaupt nur den Rahmen für andere Interessen zu bieten.

    Generell sind 10 Tage für ein Land wie Südafrika deutlich zu knapp! Von JNB eine Mietwagentour nach Durban zu machen ist zwar möglich aber dann auch noch die Rückreise mit dem Mietwagen zu machen (statt zu fliegen) bedeutet enorm viel Fahrerei für 10 Tage.

    Kulturell interessant ist Südafrika als "Wiege der Menschheit", allerdings liegen die einzelnen Fundstätte zu weit auseinander für einen 10 Tages Trip. Am einfachsten wären die Sterkfontein Höhlen etwa 40 km nordwestlich von JNB mit einzubinden.

    In der Nähe von Durban könntest Du die Zulukultur kennen lernen. Die meisten Angebote scheinen mir allerdings zu sehr vom Tourismus bestimmt, als wirklich eine alte Kultur zu zeigen.

    Möglich (wenn auch eher stressig und sicher nicht meine Art Urlaub) wäre also nach zwei Nächten JNB (nicht wirklich das sicherste Pflaster in Südafrika) die Höhle zu besuchen, dann zum Krüger und dort für drei Nächte in eine der privaten Lodges z.B. in Sabi Sand. Von dort vielleicht eine Zwischenübernachtung in Swasiland und dann von Durban aus ein wenig Kwa Zulu Natal zu erkunden. Zurück nach JNB würde ich eher fliegen als einen ganzen Tag für die Rückfahrt zu opfern.

    Mir scheint allerdings Deine Interessen wären vielleicht eher in Kapstadt und Umgebung abzudecken. Da Du asiatische Städte ja schon reichlich gesehen hast, ist Durban ja nicht unbedingt ein Muss. Kapstadt hat sicher gute Shoppingmöglichkeiten und im auch architektonisch einiges zu bieten. 10 Tage in und um Kapstadt, das passt schon eher als der Gewaltritt von JNB nach Durban.

    Gruß,

    karlkraus

    Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit (Albert Schweitzer)
  • Tourleader
    Dabei seit: 1121299200000
    Beiträge: 665
    Zielexperte/in für: Westkanada Südliches Alaska Südafrika Sambia Namibia Botswana
    geschrieben 1281530011000

    Hallo Arne,

     

    auch ich möchte dich zunächst bei uns im Afrika-Forum begrüßen.

     

    Mir geht es wie meinem "Vorredner": ohne konkretere Angaben fällt es mir schwer, weitergehende Tipps zu geben.

     

    Nach meiner Auffassung sind 10 Tage für die von dir angedachte Route zu knapp bemessen; es sei denn, ihr wollt euch wirklich nur einen ersten Überblick verschaffen?

     

    Johannesburg als Ausgangspunkt (mit Übernachtung & Besichtigungsprogramm) einer Rundreise kann ich euch nicht empfehlen (wegen sehr hoher Kriminalität bist du dort nirgends sicher unterwegs!).

     

    Ich schließe mich dem Tipp von karlkraus an und würde euch auch empfehlen, eure ersten Eindrücke und Erfahrungen in Kapstadt und Umgebung - vielleicht sogar noch mit einem Abstecher auf der Garden Route - zu sammeln.

     

    Selbst wenn die Flüge bis/ab Johannesburg schon gebucht sein sollten, so findet man preiswerte Anschlussflüge nach Kapstadt.

     

    Sofern du uns mit weiteren Details zu deinem/eurem Vorhaben versorgst, so können wir vielleicht mit ein paar konkreteren Tipps für eine mögliche Reiseroute helfen.

     

    Viele Grüße von der Nordseeküste

     

    Andreas

  • arneak
    Dabei seit: 1245456000000
    Beiträge: 33
    geschrieben 1281687631000

    Hallo zusammen,

    ich bin natürlich nicht nur 10 Tage in Johannesburg. Vorher sind wir in Botswana und haben schon eine Safari geplant… Tiere / Landschaften haben wir also schon gesehen hoffe ich! Von daher geht es mir in Südafrika um 1) relaxen 2) Land und Kultur "anzuschneiden". Mir ist klar das ich in 8 Tagen nicht ganz Südafrika bereisen kann… sicher nicht mal auszugsweise. Vorletztes Jahr waren wir als Beispiel in Vietnam - dort haben wir eigentlich auch nur den Norden bereist. Den Süden links liegen lassen. 

    Meine Vorstellungen wären

    (A) Johannesburg / Durban - zwei Hotels anzusteuern / eins im Innenland / eins an der Küste… jeweils ein paar Tage - zwischendrin rumfahren…

    (B) Kapstadt - Port Elisabeth Autofahrt - allerdings müssten wir dafür nochmals fliegen und verlieren dabei nochmals 1 1/2 Tage… lohnt sich das - ist es im Süden wirklich soviel sicherer und schöner?

    Nochmal kurz zu Johannesburg… sollte man sich dort erst gar keinen Mietwagen leihen weil es dort so gefährlich ist sondern alles "betreut" machen… Eure Antworten verunsichern mich. Wir würden gerne ausserhalb der Stadt in ein schönes Hotel… kann man das selbst fahren wenn es vom Flughafen nach aussen geht oder sollte man das genauso nicht tun? Oder ist das alles etwas Panikmache?

    Gruß, Arne

    +++ Gutes Design für alle!
  • Tourleader
    Dabei seit: 1121299200000
    Beiträge: 665
    Zielexperte/in für: Westkanada Südliches Alaska Südafrika Sambia Namibia Botswana
    geschrieben 1281695053000

    Hallo Arne,

     

    leider reicht meine Zeit heute nicht aus, um detaillierter auf deine Ausführungen einzugehen. Daher vorerst nur diese Gedanken:

     

    Wenn ihr bereits eine Safari in Botswana hinter euch habt, dann würde ich in jedem Fall die von dir mit Route B) angedeutete Tour konkreter ins Auge fassen. Es gibt eine Vielzahl von Inlandsflügen zwischen Jo'burg und Kapstadt bzw. Port Elizabeth und Jo'burg, so dass du die Garden Route nur einmal fahren müsstest (ein "Gabelflug" ;) könnte die Lösung sein). Die von dir angedachte Kombination aus Kultur/Sightseeing und Relaxen lässt sich hier sehr gut umsetzen (z.B. Kapstadt, Kap-Halbinsel, Weinregion, Klein-Karoo, Oudtshoorn (hier kann ich dir eine erstklassige Lodge am Rande der Stadt empfehlen => vgl. meine Bewertung unter "De Zeekoe Guest Farm") mit den Cango Caves, dann über Knysna nach Port Elizabeth). Diese Tour schafft man problemlos in der von euch geplanten Zeit.

     

    Zu Johannesburg: nach vielen negativen Erfahrungen würde ich mich hier in der Stadt nicht unbedingt für längere Zeit aufhalten wollen (auch mit einem Leihwagen nicht). Es gibt auch nicht wirklich viel zu erleben oder besichtigen, selbst geführte Gruppen meiden die Stadt! Wenn überhaupt, dann solltet ihr euch direkt vom Flughafen aus mit dem Leihwagen nach Pretoria und Umgebung begeben; hier gibt es ein paar nette Hotels und es ist etwas sicherer.

     

    Das war's für den Augenblick; ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen. Mir liegt es völlig fern, dich verunsichern zu wollen; ich berichte lediglich aus eigener Sichtweise und langjährigen Erfahrungen.

     

    Viele Grüße von der immer noch sonnigen Nordseeküste und allen ein schönes Wochenende

     

    Andreas

  • karlkraus
    Dabei seit: 1207008000000
    Beiträge: 1336
    geschrieben 1281701219000

    Hallo Arne,

    auch ich möchte Dich nicht verunsichern. Ich wandere in Südafrika, habe Kontakt mit der Bevölkerung und verhalte mich nicht viel anders als in Deutschland.

    Johannesburg jedoch verlasse ich immer direkt nach der Landung. Auch ich habe persönlich dort schon negative Erfahrungen in einem als relativ sicher geltenden Bereich gemacht.

    Wenn Du von JNB direkt nach P.E. weiterfliegst verlierst Du max. einen halben Tag. Die Fahrt von JNB nach Durban benötigt sicher einen ganzen Tag.

    Bei Deinen Planungen würde ich statt Hotels auch einmal hochwertige B&Bs in Betracht ziehen.

    Noch eine Frage: Wann ist denn die Reise geplant? Von Mai bis September ist es im Süden manchmal ein wenig frisch.

    Gruß,

    karlkraus

    Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit (Albert Schweitzer)
  • arneak
    Dabei seit: 1245456000000
    Beiträge: 33
    geschrieben 1281872543000

    Hallo, danke schon mal für Eure Infos.

    Ich denke wir werden von Johannesburg nach der Ankunft Richtung Südosten die Küste abfahren. Zwei mal irgendwo länger bleiben an der Küste. Wir möchten eben 1) abschalten und 2) nicht unbedingt nochmal fliegen, da ich etwas Flugangst habe (super für jemand der gerne weit weg reist!) und wir uns einfach noch 8 Tage erholen möchten – ein paar "unbekanntere" Orte abfahren möchten (ich muss nicht unbedingt nach Kapstadt hin wo alle sind).

    Ich habe etwas gegoogelt und finde das die Süd/Ostküste wirklich was hermacht - auch das Gebiet Kwa Zulu sieht doch sehr erholsam aus :-) … Vielleicht bleiben wir ja auch irgendwo bei den Drakensbergen bei der Rückfahrt eine Nacht?

    Habt Ihr (da ich mich ja jetzt fast festgelegt habe was ich machen möchte :-) ) noch ein paar Tipps / Südöstlich - Durban und an der Küste hoch…? Wie gesagt: Safari hatten wir dann schon (wir wollen nicht noch in den Kruger-Park)! Grüße, Arne

    +++ Gutes Design für alle!
  • karlkraus
    Dabei seit: 1207008000000
    Beiträge: 1336
    geschrieben 1281874859000

    Hallo Arne,

    von JNB Richtung Südosten gibt es keine Küste abzufahren. Entweder Du fährst etwa 570 km nach Durban oder 650 km nach St. Lucia (evtl. Zwischenstop in Swasiland?). Beides wird sicher eine gute Tagestour.

    Für eine einmalige Übernachtung sind die Drakensberge nicht geeignet, da die Straßen, die von der N3 ab zu den Drakensbergen führen, in eher schlechtem Zustand sind. Da verbraucht man viel Zeit.

    Kwa Zulu Natal ist in der Tat eine sehr schöne Region. Besonders interessant sind Ithala und Hluhluwe, beide für Dich allerdings nicht attraktiv, da es Gebiete zur Tierbeobachtung sind.

    Dann kommt also eher die Küste in Frage. Nördlich von St. Lucia gibt es sehr schöne Strände (Achtung: Gezeiten!) und den iSimangaliso Wetland Park. Noch weiter nördlich benötigt man dann um bei Kosi Bay die Küste zu erreichen besser ein gelädegängiges Fahrzeug.

    Direkt nördlich von Durban sind die Küstengebiete ziemlich zugebaut. Ballito z.B. hat viele App.Anlagen direkt an der Küste, nicht wirklich schön.

    Ich bin in Südafrika schon durch Gebiete gefahren, in denen wir die einzigen Touristen waren (z.B. nördliches Limpopo) und entsprechend begutachtet wurden. Dort gab es allerdings keine Luxus- oder Design- Unterkünfte. Dort gibt es auch keine hochwertigen Restaurants. Falls Du also wirklich in Regionen möchtest, die unbekanntere Orte enthalten wäre dieser Bereich sicher richtig, Du müsstest Dich nur auf einfachste Verhältnisse einstellen.

    Gruß,

    karlkraus

    Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit (Albert Schweitzer)
  • Golf4U
    Dabei seit: 1192838400000
    Beiträge: 690
    geschrieben 1281882884000

    Für eine einmalige Übernachtung sind die Drakensberge nicht geeignet, da die Straßen, die von der N3 ab zu den Drakensbergen führen, in eher schlechtem Zustand sind. Da verbraucht man viel Zeit.

    Auf halber bis 2/3 der Strecke nach Durban gibt es sehr schöne Resorts, die nicht über Gravel Roads zu erreichen sind - normale Asphaltstraßen -, z.B. das Alpine Heath und the Cavern (toller Blick in die Drakensberge) oder Sandford Park Country Hotel etwas mehr am Fuße der Berge. Ich finde, ein idealer Stopp auf dem Weg, nur nicht im Winter, dann wird´s a...kalt.

    Gruß

    Uwe

    Dezember 2018: Golfen in Südafrika rund um Cape Town
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!