• canadadream
    Dabei seit: 1245024000000
    Beiträge: 20
    geschrieben 1252607438000

    Hallo Ihr Südafrika Kenner,

    ich bitte Euch um Hilfe und Vorschläge für unsere kurzfristig gebuchte Reise nach Südafrika ;)

     Wir, das sind mein Mann und ich ( Individualreisen erfahren, USA, Asien,Europa, aber noch nie in Afrika!) haben unseren Flug bereists gebucht

     von München mit SAA am 4.11, d.h. Ankunft

    5.11. frühmorgens in Johannesburg, Rückflug ist am 30.11 Spätnachmittag von Kapstadt ( über Johannesburg) nach München, d.h. wir haben 25 Nächte zur Verfügung.

     Meine Vorstellung wäre ca. die Hälfte der Zeit davon im Nordosten zu verbringen, dann von Durban nach PE zu fliegen und  an der Gardenroute  und in Kapstadt die restliche Zeit zu verbringen. Gibt es Vorschläge, wie am Besten aufteilen? Wir würden gerne einen Mix aus B&B, Selbstversorger Häusern und evtl einer oder zwei bezahlbaren Privat Game Lodges beim Krüger NP machen ( Geburtstag!!). Evtl an der Gardenrout einfach vor Ort buchen

    Meine groben Recherechen haben bis jetzt folgendes ergeben

    5.11  Fahrt vom Flughafen nach Graskop oder gutem Ausgangspunkt für Blyde River  Canyon   2 ÜN

    6.11  Panoramaroute

    7.11.  evtl. Pezulu Tree House Lodge ( kennt die jemand??) 2 ÜN

    8.11.  s.o.

    9.11   evtl. Makalali Privat Game Lodge ( hat jemand Erfahrung hiermit) 2 ÜN

    10.11  s.o ( Geburtstag)

    11.11. Swasiland Übernachtung  ( wo?? )

    12.11  Hluhluwe Park  2ÜN  wo (? )

    13.11 s.o

    14.11 St.Lucia 1 ÜN ( wo?)

    15.11. bei Durban

    16.11 bei Durban ( oder lieber 2 ÜN in St.Lucia??)

    17.11. Flug von Durban -PE, Fahrt zum Addo 1 ÜN ( oder ganz weglassen??)

    18.11 Tsitsikamma NP 2 ÜN

    19.11 s.o

    20.11. Wilderness 2 ÜN

    21.11 s.o

    22.11 über Oudtshoorn R 62 nach De Hoop 2 ÜN

    23.11 De Hoop

    24.11 de Kelder 1 ÜN

    25.11 1 ÜN irgendwo im Weingebiet

    26.11 -30.11 4 ÜN z.b Hout Bay,  Besichtigung Kapstadt, Cape of Good Hop, Tafelberg

    Heimflug am 30.11,  Abgabe des Mietautos am Flughafen

    Ist das ungefähr so machbar, oder was habt ihr für Vorschläge?? Ich bin für alles offen und dankbar.

    Schon mal herzlichen Dank

    Grüße canadadream

  • karlkraus
    Dabei seit: 1207008000000
    Beiträge: 1343
    geschrieben 1252621348000

    Hallo Karin und Willkommen im Forum!

    Eigentlich hätte ich Dich ja eher in "meinem" anderen Expertenforum erwartet ;)   aber Südafrika ist natürlich auch (mehr als) eine Reise wert.

    Deine Route zeigt mir, dass Du Dir schon sehr viele Gedanken gemacht hast, an der Route ist nicht mehr viel zu feilen. :D   Auch richtig finde ich, an der Garden Route nicht vorzubuchen (Ausnahmen mache ich bei meiner Antwort deutlich).

    5.11  Fahrt vom Flughafen nach Graskop oder gutem Ausgangspunkt für Blyde River  Canyon   2 ÜN

    Guter Anfang, Unterkunfttipps für Hazyview, Hoedspruit oder Blyde River NR können per PN folgen.

     

    6.11  Panoramaroute

    7.11.  evtl. Pezulu Tree House Lodge ( kennt die jemand??) 2 ÜN

    8.11.  s.o.

    9.11   evtl. Makalali Privat Game Lodge ( hat jemand Erfahrung hiermit) 2 ÜN

    10.11  s.o ( Geburtstag)

    Kenne ich leider nicht persönlich, direkte KNP Übernachtungen würde ich normalerweise vorziehen, allerdings entdecke ich auch Tiere lieber selber. Bedauerlicherweise ist das Essen in den KNP Restaurants nicht mehr besonders gut, so dass sich ein Geburtstagsessen nicht wirklich empfiehlt. ;)   Daher ist die Idee mit privaten Reserves schon O.K. Wir waren dieses Jahr aus dem selben Grund auch in einem privaten Camp, allerdings ein sehr günstiges, dass von den Wanderungen super war, nur keinen Luxus bot. Wenn Du dennoch daran interessiert bist, guck Dir meinen Tipp zum Tsakane an.

    11.11. Swasiland Übernachtung  ( wo?? )

    Kommt darauf an, wo Du die KNP Region verlässt, eher bei Nelspruit oder Crocodile Bridge.

    12.11  Hluhluwe Park  2ÜN  wo (? )

    Im Hilltop Camp (Wenn Du dort etwas bekommst!)

    13.11 s.o

    14.11 St.Lucia 1 ÜN ( wo?)

    Würde ich vor Ort buchen, d.h. ein schönes B&B findest Du dort sicher. Wenn Du das nicht riskieren möchtest, kann ich gerne Unterkunfttipps über PN folgen lassen.

    15.11. bei Durban

    16.11 bei Durban ( oder lieber 2 ÜN in St.Lucia??)

    Definitiv die bessere Idee zwei Nächte in St. Lucia, allerdings müsstest Du dann den Flug entsprechen später legen.

    17.11. Flug von Durban -PE, Fahrt zum Addo 1 ÜN ( oder ganz weglassen??)

    Addo liegt günstig bei P.E. (Fahrt eine gute Stunde) Allerdings ist es unsicher, ob Du dort noch etwas im Park! bekommst, das Mathyloweni Camp ist eine hervorragende Alternative, leider ohne Restaurant, dafür näher an P.E.  Wenn Du den KNP gesehen hast, ist der Addo kein Muss, dennoch würde ich dort übernachten!

    18.11 Tsitsikamma NP 2 ÜN

     

    Die Oceanetten sind zwar "Reihenhäuser" dennoch würde ich sie wegen ihres Ausblicks allen anderen Unterkünften vorziehen. Hier solltest Du vorbuchen!

    19.11 s.o

    20.11. Wilderness 2 ÜN

    Genau der richtige Ort an der Garden Route. gute, hilfreiche Touri Info, Unterkunfttipps falls gewünscht über PN.

    21.11 s.o

    22.11 über Oudtshoorn R 62 nach De Hoop 2 ÜN

    Ein traumhaftes Nature Reserve, die Hütten dort sind allerdings alt und bedürfen einer Renovierung. Auch müssen alle Lebensmittel mitgebracht werden, dort gibt es Nichts! Vorbuchen ist Pflicht (am Parkeingang oder im Reserve ist eine Hüttenbuchung nicht möglich), von Deutschland aus allerdings kompliziert.

    23.11 De Hoop

    24.11 de Kelder 1 ÜN

    Gut!

    Deutlich besser als das bekannte Hermanus.

    25.11 1 ÜN irgendwo im Weingebiet

    Ich bin Biertrinker ;) , daher hierzu kein Tipp.

    26.11 -30.11 4 ÜN z.b Hout Bay,  Besichtigung Kapstadt, Cape of Good Hop, Tafelberg

    Heimflug am 30.11,  Abgabe des Mietautos am Flughafen

    Machen wir ähnlich, allerdings wegen der Pinguinsucht meiner Frau bleiben wir in Simonstown. Eventuell noch Robben Island einplanen und den Tafelberg sofor besuchen, wenn Ihr morgens seht, dass das Wetter klar ist, am nächsten Tag könnte es anders sein.

    Gruß,

    Karlkraus

    Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit (Albert Schweitzer)
  • Tourleader
    Dabei seit: 1121299200000
    Beiträge: 665
    Zielexperte/in für: Westkanada Südliches Alaska Südafrika Sambia Namibia Botswana
    geschrieben 1252628116000

    Hallo Karin,

    auch ich möchte dich zunächst sehr herzlich bei uns im Afrika-Forum begrüßen. Eine tolle Reise liegt vor euch .. und endlich einmal eine ohne Zeitdruck (während der Tour), für die Reservierungen einiger ausgewählter Quartiere wird es allerdings höchste Zeit! Die übrigen Unterkünfte könnt ihr getrost vor Ort buchen.

    Die von meinem "Kollegen" karlkraus beschriebene Route (inklusive seiner Anmerkungen) ist wieder einmal kaum zu toppen. Ich würde lediglich eine Änderung vornehmen, weil sie mir praktikabler erscheint:

    Ich empfehle euch, von de Kelder aus zunächst direkt nach Kapstadt bzw. Hout Bay zu fahren und den Besuch der Weinregion an das Ende eurer Rundreise zu legen. Von Stellenbosch aus sind es - garantiert ohne Staus - nur wenige Minuten bis zum Flughafen Kapstadt, also optimal zu planen!

    Da es dann eure letzte Nacht in Südafrika wäre, würde ich euch das "Village at Spier" empfehlen .. ein schöner Abschluss; weitere Details zu diesem Haus findest du bei meinen Hotelbewertungen. Vorher solltet ihr aber noch ein Insider-Lokal ganz in der Nähe (Ortsteil von Paarl) aufsuchen, das man als Wein- und Käsefan nicht auslassen darf (vgl. Reisetipps). 

    Ich wünsche dir/euch weiterhin viel Spaß bei den Vorbereitungen, berechtigte Vorfreude und später dann eine tolle, erlebnisreiche Rundreise, die vermutlich nicht die letzte im südlichen Afrika sein wird.

    Viele Grüße von der Nordseeküste

    Andreas

  • canadadream
    Dabei seit: 1245024000000
    Beiträge: 20
    geschrieben 1252665075000

    Hallo Karlkraus, hallo Andreas,

    vielen Dank für eure Antworten. Da bin ich ja froh, dass ich mit meiner Routenplanung schon mal gar nicht so falsch liege .

    Karlkraus, ich werde dir eine PN schicken, für ein paar Adressen bin ich doch immer dankbar.

    Andreas, die Idee mit der Weinregion  am Ende des Urlaubs finde ich gut, hatte ich kurzzeitig auch schon mal angedacht, das werden wir dann wahrscheinlich auch so machen.

    Wenn die Planung weiter vorrangeht, kann ich ja dann auch den Mietwagen ( gibt es da noch irgendwelche Tips- bzw. reicht der kleinste Wagen, auch in Bezug auf nicht einsehbaren Kofferraum und zu befahrenden Schotterstrassen?) und den Inlandsflug buchen.

    Habt Ihr noch eine oder zwei Empfehlungen für einen guten Reiseführer??

    Vielen Dank und liebe Grüße

    Karin

  • karlkraus
    Dabei seit: 1207008000000
    Beiträge: 1343
    geschrieben 1252666521000

    Hallo Karin,

    bezüglich Schotterpisten reicht der billigste Mietwagen, oft ein Golf 2, da dieser gegenüber modernen Wagen eine höhere Bodenfreiheit hat. Das Problem beim Golf ist, dass er sehr beliebt als "Ersatzteillager" ist und daher häufiger als alle anderen Autos aufgebrochen bzw. geklaut wird. Unter anderem deswegen stellen viele Mietwagenfirmen inzwischen auf Corsa um.

    Persönlich würde ich zur kleinsten Klasse mit Automatik raten. Dadurch wird das Fahren im ungewohnten Linksverkehr entspannter und besonders in Reservaten mit Langsamfahrten und viel Stop and Go ist ein Automatik ein deutlicher Vorteil. Der Preissprung zwischen der günstigsten Klasse und der ersten Automatikklasse ist zwar deutlich aber ich würde eher auf eine Nacht in einer Luxus Lodge, als auf ein Automatik-Fahrzeug verzichten.

    Beim Buchen würde ich auf Vier!türer achten, da ist die Wahrscheinlichkeit zu einem Stufenheckmodell, folglich uneinsehbarer Kofferraum am höchsten (gilt nicht für die unterste Kategorie)

    Reiseführer: ReiseKnowHow

    auch sehr hilfreich der Spezialführer Gardenroute von Dumont.

    Gruß,

    karlkraus

    Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit (Albert Schweitzer)
  • Tourleader
    Dabei seit: 1121299200000
    Beiträge: 665
    Zielexperte/in für: Westkanada Südliches Alaska Südafrika Sambia Namibia Botswana
    geschrieben 1252685156000

    Liebe Karin,

    ... nur noch eine kleine Ergänzung in Sachen Reiseführer:

    a.) APA Guides - Südafrika

    b.) ADAC-Reiseführer - Südafrika

    Weiterhin gaaaanz vieeeel Vorfreude!

    Viele sonnige Grüße von der Nordseeküste und ein schönes Wochenende

    Andreas

  • canadadream
    Dabei seit: 1245024000000
    Beiträge: 20
    geschrieben 1252792265000

    Hallo, nochmals danke für die Infos.

    Wie sieht es denn bei Selbstversorgerunterkünften aus, muß man seinen eigenen Schlafsack dabei haben, z.B im De Hoope? Wie macht ihr es mit den gekauften Lebensmitteln, kauft ihr eine Kühlbox? Die letzten Reisen inden USA waren wir immer mit einem Wohnmobil unterwegs, da waren wir natürlich verwöhnt.

    Liebe Grüße

    Karin

  • karlkraus
    Dabei seit: 1207008000000
    Beiträge: 1343
    geschrieben 1252793469000

    Hallo Karin,

    im Regelfall haben die Selbstversorgerunterkünfte alles da, gemachte Betten und Handtücher inklusive (auch im De Hoop!), Lebensmittel müßt Ihr dort jedoch komplett mitbringen.

    Wir nehmen eine faltbare Kühltasche mit, und stellen uns mittels Wasserflaschen im Eisfach "Elemente" her. Diese reichen auch im Sommer um tagsüber die Lebensmittel zu transportieren.

    Gruß,

    karlkraus

    Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit (Albert Schweitzer)
  • Tourleader
    Dabei seit: 1121299200000
    Beiträge: 665
    Zielexperte/in für: Westkanada Südliches Alaska Südafrika Sambia Namibia Botswana
    geschrieben 1252803670000

    Hallo Karin,

    auch ich würde euch empfehlen, eine Kühltasche mitzubringen oder aber vor Ort zu kaufen.

    Eiswürfel kannst du übrigens an nahezu jeder größeren Tankstelle auf der Tour kaufen (ähnlich wie bei uns inzwischen) .. oder wie von karlkraus beschrieben => selbst herstellen (.. gebe gern zu, dass ich auf diese Idee bislang noch nie gekommen bin; aber man lernt eben NIE aus!) ;)  

    Handtücher musst du in der Tat nicht mitnehmen .. aber einen Adapter, wenn ihr auf Stromversorgung (z.B. für die Kamera-Akkus) angewiesen seid (kann man aber auch preiswert vor Ort kaufen!).

    Noch einen Satz zum Thema "Auto": nach meiner Auffassung reicht sogar ein spürbar preiswerterer Polo (das überschüssige Gepäck auf dem Rücksitz kann man notfalls auch abdecken .. das reicht nach meiner Erfahrung aus; man sollte eben nur keine wertvollen Gegenstände von außen erkennen können). Ich bin bei karlkraus, wenn es um das Thema Automatik geht!

    Viele Grüße und einen schönen Sonntag

    Andreas

  • canadadream
    Dabei seit: 1245024000000
    Beiträge: 20
    geschrieben 1252873247000

    Hallo,

    danke, so ähnlich habe ich es mir schon gedacht, ich war mir nur unsicher, ob man den Schlafsack braucht. Je weniger Gepäck, desto besser.

    Grüße

    Karin

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!