• silvi2
    Dabei seit: 1200009600000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1200084971000

    Hallo!

    Wir möchten gerne im Mai für ca 4 Wochen auf eigener Faust durch Syrien und Jordanien reisen und suchen deshalb Infos über die Sicherheit und Infrastruktur in diesen Ländern.

    War jemand vor kurzem dort und wie sicher hat er sich gefühlt?

    Kann man sich mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut fortbewegen?

    Wo findet man Guides für Wüstentouren?

    Wo kann man einige Tage an einem schönen Strand verbringen?

    Silvi2

  • Alexa33
    Dabei seit: 1136419200000
    Beiträge: 1712
    geschrieben 1200224115000

    Schau mal hier:

    Ruths Seiten (Was besseres und aktuelleres über Jordanien findste nirgends.)

    Und hier:

    Infos für Individualreisende

    Empfehle ausserdem die Führer der Reihe „ReiseKnowHow“.

    Sicherheit ist subjektiv. Ich war kürzlich (Oktober) in Jordanien und hab mich sicher gefühlt aber was heisst das schon? Objektive Infos gibt’s hier: Auswärtiges Amt.

    Die Leute sind nett und eher ruhig vom Charakter her. Durch das Fehlen von Massentourismus fehlen auch dessen Auswüchse wie penetrante Verkäufer und Anmache. Abends um halb sieben werden die Bürgersteige hochgeklappt.

    An allen touristischen Sights gibt es ein Office der Tourist-Police, Straßen-Checkpoints wie in Ägypten oder Sicherheitsmaßnahmen in den Hotels hingegen kaum, ich hatte aber auch nicht den Eindruck, dass sie nötig wären.

    Ich weiss nicht, was Du genau mit Infrastruktur meinst? Die Strassen sind gut ausgebaut, die Hotels der unteren Mittelklasse (in solchen habe ich gewohnt) sind sauber und ordentlich, wenn auch nicht schön. Essen kann man ordentlich in den Touristenrestaurants. Die Restaurants der Einheimischen sind gekachelte neonbeleuchtete Buden, und es sind nur Männer drin, die Frauen essen anscheinend nie. Luxuriöse Hotels gibt es nur wenige, und sie sind sehr teuer. Zu Shoppen gibt es gar nichts ausser vielleicht ein paar Souvenirs in Petra.

    Öffentliche Verkehrsmittel: Geht so. Ausser für die Überlandbusse von JETT und TRUST gibt es keine Fahrpläne und festen Zeiten. Busse fahren los, wenn sie voll sind. Und man muss sich durchfragen, irgendwelche Beschilderungen gibt es nicht oder nur in arabisch. Dasselbe gilt für die Service-Taxis (Sammeltaxis, die feste Routen fahren).

    Es gibt aber auch teilweise von Hotels organisierte Touristenbusse.

    Taxis sind von besserem Standard als in Ägypten, aber man muss immer sehr handeln.

    Ruth empfiehlt auf ihrer Seite auch Guides für Wadi Rum. War allerdings von meinem Guide nicht so begeistert, aber sowas ist immer Glückssache.

    Im Prinzip kann man auch bis ans Visitor Center in Rum fahren und dort eine Tour buchen, besser oder schlechter als die Guides von Ruth kann es nicht sein. Es bieten eh alle dieselbe Touren an, und die Preise sind staatlich festgelegt.

    Strände? Naja, guck mal auf ne Landkarte, beide Länder haben nicht viel Küste. In Jordanien gibt es am Meer auch keine westlichen Touristenenklaven wie in Ägypten.

    Der einzige Badeort ist Aqaba, und die müssen da auch noch ihren Industriehafen unterbringen. Einen „schönen“ Strand gibt es da daher nicht.

    Wenn es Dir aber nichts ausmacht, ein paar Öltanker und Kräne im Blickfeld zu haben, kann man in Aqaba schon ein paar Tage ausspannen. Gibt aber nur 2 Hotels mit eigenen Strandabschnitt, das Mövenpick und das Intercontinental.

    An den Hotelstränden kann frau dann auch Bikini tragen. An den öffentlichen Stränden urlauben die locals, dh die Frauen in voller Montur.

    Zu Syrien kann ich nichts sagen, ausser dass ich unterwegs mehrere Leute getroffen habe, sie sehr davon schwärmten. Tolle Strände gibt's da aber wohl auch nicht.

  • silvi2
    Dabei seit: 1200009600000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1200433039000

    Danke für die Infos, hat mir sehr weitergeholfen und mich in der Entscheidung bestärkt

  • Rumreisender
    Dabei seit: 1179014400000
    Beiträge: 685
    geschrieben 1202128921000

    Also in Syrien war ich letztes Jahr. Von der Sicherheit her, kein Problem. Ansonsten sehr schönes Land und leckeres Essen. Die Hotels etc. sind eben schon etwas in die Jahre gekommen. Aber ansonsten... viel spaß ;)

    Zur Zeit leb ich im Flugzeug - 45 Länder hab ich schon und 30.000 km durch Australien
  • Sorghof
    Dabei seit: 1118793600000
    Beiträge: 37
    geschrieben 1205538582000

    Hallo,war im Februar in Jordanien und Syrien und kann die Länder nur empfehlen.Zur Sicherheit in beiden Ländern kein Problem,in Jordanien ist an den touristischen Orten immer Touristpolizei anzutreffen,die auch hilft wenn man fRagen hat.In Syrien sieht man die Polizei nicht,es ist touristisch aber auch ruhiger,aber wunderschön.Unbedingt dieHotels in den Altstadthäusern nehmen,es sind märchen aus 1001 Nacht.

    Viele grüsse Sorghof

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!