• Blumenwiese01
    Dabei seit: 1566659957875
    Beiträge: 11
    geschrieben 1646329023669

    Hallo Zusammen,

    ich habe ingesamt knapp 16 Tage Urlaub und würde in dieser Zeit eine Art "Bagpacking" Inselhopping Tour durch Griechenland machen.

    Flüge Hin - und Retour sind von Athen aus sehr preiswert, ich hätte somit überlegt meine Reise dort zu starten und dann via Fähre folgende Inseln anzupeilen:

    Athen (3 Tage)

    • Naxos ( 4 Tage)
    • Santorini (3 Tage)
    • Milos (4 Tage)
    • Athen retour (2 Tage)

    Ist das so zu machen oder habt ihr eine andere / bessere Idee. Ich habe gesehen es gibt viele Fähren die abfahren, macht es Sinn die schon so weit im Voraus zu buchen oder geht das auch recht kurzfristig.

    Wie verhält es sich mit Mietwagen, da ich alleine reise kann ich die kosten nicht teilen und ich würde evtl nur in Milos und Naxos in Mietwagen oder vl auch Roller mieten. Ist vermutlich auch von Insel zu Insel verschieden.

    Letztes Jahr war ich zur Hochsaison auf Kreta und es war fast unmöglich eines zu bekommen, genau so wie Hotels (eh klar Hochsaison...).

    Daher möchte ich heuer etwas besser geplant die Reise starten.

    War jemand von euch schon mal alleine vor Ort bzw hat eine ähnliche Route gemacht?

    Würde mich über Rückinfos sehr freuen!

    LG Blumenwiese

  • Holly-man
    Dabei seit: 1440460800000
    Beiträge: 1425
    gesperrt
    geschrieben 1646331545402

    Hallo Blumenwiese01, das ist grundsätzlich OK und auch Geschmackssache.

    Wir haben die von Dir genannten Inseln schon bereist und daher kann ich auch nur eine subjektive Meinung abgeben :-)

    Mir wären 5 Tage Athen zu viel, wobei es natürlich darauf ankommt, was Du dort alles sehen möchtest.

    Ich würde versuchen in Athen zu landen und wenn es geht am gleichen Tag weiter auf die erste Insel zu fahren.

    Naxos würde ich persönlich 1 oder 2 Tage länger bleiben (ist ja auch die größte Insel). 3 Tage Santorini ist ebenfalls OK, wobei ich sagen muss, dass ich Santorini jetzt nicht soooooo toll finde, aber ein paar Nächte an der Caldera sind absolut top und ein must have. Milos ist eine Wunderschöne Insel mit einigen optischen Highlights und mit 4 Tagen bist Du gut dabei.

    Den Rest würde ich dann in Athen verbringen.

    Fährtickets kannst Du auch kurzfristig vor Ort kaufen je nachdem wann Du fährst und als Backpacker ist das auch absolut Sinnvoll. Mietwagen benötigst Du auf Naxos und Milos wobei für Milos und auch Naxos theoretisch 2 Tage ausreichen. Beide Inseln kannst Du auch per Roller befahren (wobei Du auf Naxos eventuell weitere Wege hättest)

    Schau Dir mal die Fährrouten an, denn die sind das absolut entscheidende und haben das letzte Wort :-)

  • Blumenwiese01
    Dabei seit: 1566659957875
    Beiträge: 11
    geschrieben 1646489352096

    Hallo Hollyman,

    vielen lieben Dank für deine Antwort!

    jetzt überlege ich tatsächlich ob ich Athen Skippen bzw. nur aufs nötigste beschränken soll. Habe auch keine speziellen Vorstellungen außer natürlich die akropolis wie jeder andere auch :wink:. Dachte nur zum ankommen wäre 1 Nacht sprich 2 Tage gut u dann weiter nach naxos.

    Santorini überlege ich nun auch ob ich vl ganz skippen sollte und stattdessen paros miteinbeziehen da es ja neben naxos ist. Warst du da auch schon und könntest du die Insel empfehlen ?

    wie hast du damals das inselhopping empfunden hat es einfach geklappt oder war es recht kompliziert? Du sagtest ja die fährenticketd kann man relativ kurzfristig kaufen das wäre natürlich für mich optimal - sonst müsste ich tatsächlich alles im Voraus fix fertig planen.

    werde Athen vl nur über Nacht also 2 Tage bei der Rückreise einplanen dann bliebe auch mehr für die anderen Inseln :wink:.

    denkst du ist das zu viel in der kurzen Zeit oder gut machbar ? Will natürlich auch nicht nur rumhetzen aber doch auch bisschen was sehen :wink:.

    danke für die Infos mit Roller / Mietwagen. Naxos scheint sogar jetzt eib teures Pflaster dafür zu sein. Milos ginge mit quad auch ganz gut was ich jetzt so preislich sehe - ich weiß im Juni kann’s da dann oft ganz anders aussehen :wink:. Daher war die Überlegung Gros vorab schon zu buchen. Viele haben aber geschrieben dass es im Juni gerade noch gut geht da nicht Hauptsaison ist.

    danke auf jeden Fall für die Tipps hat mir gut weitergeholfen und werde dementsprechend umdisponieren!

    lg Blumenwiese

  • Holly-man
    Dabei seit: 1440460800000
    Beiträge: 1425
    gesperrt
    geschrieben 1646490897037

    Hallöchen, Paros kenne ich auch und hat uns sehr gut gefallen, wobei der Weg "zeitlich" von Naxos nach Paros sich nicht sonderlich von dem Weg Naxos nach Santorini unterscheidet. Gleiches gilt auch für Mykonos. Wenn Du Paros mit ins Boot nimmst, solltest Du dann auch unbedingt Antiparos besuchen (20 Minuten mit einer kleinen Fähre).

    Wir waren das erste mal auf Naxos und haben Paros per Tagesausflug besucht. Morgens mit der Fähre rüber und auf Paros angekommen dann weiter nach Naoussa (weil es DER schönste Ort ist). Anschließend wieder in die Hauptstadt zurück und gegen Spätnachmittag wieder nach Naxos zurück. Gleiches haben wir dann mit Mykonos gemacht, wobei wir es als Tagesausflug in Kombination mit Delos gemacht haben. Ein Jahr später haben wir dann auch Urlaub auf Paros im genannten Naoussa gemacht und uns natürlich die vielen schönen Strände angeschaut.

    Ich würde mich aber schweren Herzens entweder auf Naxos oder Paros einlassen. Die Inseln sind irgendwie doch recht ähnlich und vielleicht kannst Du wirklich einen Tagesausflug rüber machen.

    Das Inselhopping ist wirklich "Pippieinfach" ! Das einzige was man in Betracht ziehen muss, sind mögliche Fährverschiebungen/ausfälle (wegen Wind) oder auch mal ein Streik (des Griechen liebstes Hobby ;-)) . Du solltest daher auch darauf achten dass Du dann wirklich einen Tag VOR Heimflug von der Insel runter kommst. Ansonsten kannst Du an jeder Ecke Fährtickets kaufen und je nachdem wo Du wohnst, wirst Du kostenlos von den Unterkunftsbesitzern abgeholt, oder in Naxos Stadt kannst Du auch vom Fähranleger zu Fuß ins Hotel (falls Du in Naxos Stadt wohnst).

    Santorini ist wie gesagt ein must have, wobei es natürlich Tagsüber wegen der KF-Touris sehr voll und auch "touristisch" sein kann.

    Auch wenn es teurer ist, würde ich 2 Nächte dort (am Krater wohnen) jederzeit wieder verbringen wollen. Natürlich kannst Du auch Santorini als Tagesausflug von Naxos aus besuchen. Tagesausflüge sind nicht verkehrt um sich einen ersten Überblick zu verschaffen und dann ggf. im nächsten Urlaub länger dort zu bleiben.

    Athen ist dann auch eine rein subjektive Ansicht. Natürlich gibt es kulturell viel zu sehen, aber wenn man nicht jedes Museum und Kirche

    mit nimmt sollten 3 Tage reichen. Athen ist zwar groß, aber die Hauptsightseeings sind dann doch recht dicht beieinander.

    Wenn Du Fragen hast - gerne

  • Blumenwiese01
    Dabei seit: 1566659957875
    Beiträge: 11
    geschrieben 1652686390596

    Hallo Holly-Man!

    Es tut mir Leid ich hab damals gesehen das ich gar nicht mehr geantwortet habe :flushed:! Ich hab nämlich deine Infos gespeichert und dementsprechend umgeplant - also damit nochmals vielen vielen Dank für deine genauen Informationen das hat mir bei der Planung nun echt weitergeholfen!

    Ich werde nun eben Athen auf ein Minimum beschränken, Naxos 6 Tage machen.

    Hätte nun eben geplant von Athen - Naxos - Santorini - Milos - Athen zu machen. Man könnte auch mit Milos starten aber ich denke das nimmt sich nicht unbedingt was.

    Paros lass ich dann echt lieber bleiben, hab dann etwas recherchiert - und du hast schon recht wirken beide halbe. ähnlich - da ist dann ein Tagesausflug falls es sich ausgeht besser.

    Wg. Fähren hab ich auch schon geschaut - auf Ferryhopper scheinen die tws recht ausgebucht (zumindest die schnellen :wink:). Somit überlege ich ob ich ein paar vl. vorab schon buchen sollte. Aber du meintest ja auch es ist sonst recht easy an Tickets zu kommen. Auch die Hotels sind schon ausgebuchter - nicht wie im Juli/August sicherlich aber ich hab schon gemerkt das es sich füllt - somit muss ich wohl oder übel ettttwwwas vorplanen :relieved:.

    Darf ich dich vl noch Fragen bzgl. Übernachtung in Naxos: da ich 6 Tage bin Hab ich überlegt 3 in Naxos Stadt zu machen und dann 3 auf einem schönen Strand wie Plaka oder so und da auch ein Mietauto nehmen damit ich flexibel sein kann.

    Was meinst du, macht das Sinn? Da ich alleine reise bin ich schon recht froh wenn ich zu Beginn einige Restaurants um mich habe, genieße es aber auch auf den Stränden zu sein - das ist ja der Hauptgrund für Naxos :wink:.

    Santorini am Krater bin ich noch am Überlegen da es, wie du auch angemerkt hast sehr preisintensiv ist - gerade alleine weil man ja meist doppelt zahlt. werde ich noch schauen =)

    Gibt es auf Milos einen Ort den du gut empfehlen kannst oder wo du warst?

    Du scheinst ja ein echter Griechenland Kenner zu sein =). Ich bin immer froh wenns rundherum Restaurants gibt aber liebe eben auch die Strände und abends im Zimmer mal das Meeresrauschen. Daher immer schwer welcher Ort besser ist.

    Sorry nochmal für die späte Meldung - über deine Einschätzung wär ich dankbar aber du hast mir eh nun ohnehin schon super weitergeholfen!

    Liebe Grüße

    Blumenwiese

  • Holly-man
    Dabei seit: 1440460800000
    Beiträge: 1425
    gesperrt
    geschrieben 1652693984930

    Alles gut @Blumenwiese

    Ich persönlich finde die Kombi sehr gut, zumal Du mit Milos eine Insel dabei hast,

    die Dich eventuell mehr überraschen wird, als Du glaubst 

    Wir wohnten damals in Adamas, aber auch nur rein aus Bequemheit, weil wir dachten von hier aus bessere Ausflüge unternehmen zu können. Die Insel ist aber recht klein (einen Teil kann man zudem gar nicht bzw. ganz schlecht befahren), sodass es fast egal ist wo man wohnt. Wenn Du es ein bischen netter haben möchtest würde ich ggf nach Pollonia und ein bischen „griechischer“ wäre dann in Plaka.

    Mit den Fähren bin ich momentan raus, weil sich das fast jährlich ändern kann.

    Wir sind immer mit der langsamen „Bluestar“ gefahren, wo es immer einen Platz gibt.

    Hotelstandort auf Naxos ist echt eine vollkommene subjektive Ansichtssache.

    Wir wohnten immer in der Hauptstadt „Chora“ weil wir gerne jeden Abend Essen (Abends unbedingt (!!) in die Old Marketstreet gehen) und flanieren gehen möchten und auch ein Glas Wein dazu trinken (also ohne Auto sein möchten)

    Wir sind dann Tagsüber immer für kleines Geld mit dem Bus zum Plakastrand gefahren und würden das auch immer wieder so handhaben.

    Ob man die ganze Zeit einen Wagen haben muss, würde ich fast verneinen – eigentlich reichen 3 Tage aus.

    Natürlich kann man auch am Plaka wohnen und Abends mit dem Bus in die Chora, aber das ist wie gesagt Geschmackssache.

    Man muss erwähnen, dass wir nun schon ca. knapp 10 Jahre nicht mehr auf Naxos waren und es sich viel verändert hat,

    insbesondere am Plakastrand, wo immer mehr gebaut wird. Wir sind am Strand immer bis zur Taverne (bzw. auch Unterkunft) „Three Brothers“ , wo es anfängt ruhiger zu werden. Ob es heute noch so ist, weiß ich nicht.

    Wenn Du es so richtig gemütlich/griechisch haben möchtest, schau mal am Plakastrand nach der Unterkunft „Nikos und Maria Studios“ http://www.nikosmaria-naxos.com/

    Auf Santorini am Krater zu wohnen ist wirklich Luxus, aber wir sind lieber eine Nacht weniger dort, dafür aber am Krater.

    Wir waren hier https://scirocco-santorini.com/willkommen/ . Die Unterkunft gehört einer sehr netten Deutschen mit Ihrem griechischen Mann.

    Grundsätzlich solltest Du aber auch mal nach „kykladentreff“ googeln 

  • Tangomaus
    Dabei seit: 1107820800000
    Beiträge: 5069
    geschrieben 1652703618056

    Für eine Woche auf Naxos braucht es nicht zwei verschiedene Standorte, so groß ist die Insel nicht. Zu fast allen Stränden kommt man mit dem Bus, evtl. nimmt man dann tageweise einen Mietwagen.. Es ist auf jeden angenehmer am Abend durch die Chora zu bummeln, bis zur Portara. Ob es so angenehm ist am Plakastrand zu wohnen bezweifle ich. Es sind bei uns sicher gut und gerne 15 Jahre her seit unserem letzten Urlaub auf Naxos. Aber ich möchte gar nicht wissen, wie verbaut es zwischen Plaka und Agios Prokopios mittlerweile ist. Mit einem HOtel in fußläufiger Nähe zur Chora bist du auf jeden FAll gut beraten.

  • Holly-man
    Dabei seit: 1440460800000
    Beiträge: 1425
    gesperrt
    geschrieben 1652713490025

    Wie gesagt @Tangomaus, da gehen die Meinungen auseinander. Ich kenne einige Leute, die bevorzugt am Plaka wohnen und und ihre Ruhe genießen. Weiter hinten ist es ja auch nicht so zugebaut.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!