• stani123
    Dabei seit: 1142726400000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1143202401000

    @anja - liebe Anja du hattest mir das Doryssa Bay Village empfohlen (Urlaub auf Samos mit 2 Kleinkindern) - ich finde es sieht ganz toll aus, aber hat gerade in letzter Zeit so negative Kritiken bekommen? Es soll sehr laut sein und unfreundlich. Kannst du das bestätigen. Oder natürlich gern auch jemand anderes aus dem Forum.

    Liebe Grüße

    Christa

  • Olympias
    Dabei seit: 1130803200000
    Beiträge: 415
    geschrieben 1143204513000

    Hallo Christa,

    hmm wir haben selbt nie im Village gewohnt (haben immer 3 Sterne Hotels gebucht) aber waren mehrmals auf dem Gelände des Doryssa für Fotos und kleinen Museumbesuch. Wir fanden alles machte einen netten Eindruck, aber haben ja nie ein Frühstück etc mitgemacht. hmmm das Doryssa Bay Hotel gleich nebenan, wird gerne mit dem Doryssa Bay Village verwechselt, war auch schon zusammen als eine Gesamtanlage buchbar. Vielleicht kommen die Kritiken daher ... ich pers. hatte bisher nur gutes darüber gehört.

    Wir fanden die kleinen Bungalowhäuschen sehr nett ... auch hübsch gestalteten Dorfplatz des Hotels. Waren aber letztes Jahr nicht dort ... bin also nicht auf dem aller-aktuellsten Stand.

    Hmmm.... die Meinungen sind oft verschieden, bin auch schon in Hotels mit durchwachsenen Kritiken gefahren und mir hats dann überwiegend gefallen und manche Kritik konnte ich nicht nachvollziehen .. so wie man dem Personal begegnet - in ganz Griechenland - so kommt es in den meisten Fällen auch zurück, es sei denn es ist schlecht bezahlt und demotiviert. Griechen lieben Kinder ... rein menschlich gibt es sicher immer einen Weg sich einander auf angenehme Art zu begegnen, selbst wenns vielleicht unglücklich startet. ..

    Überdenkt alles nochmals ... und vielleicht gibt es ja auch noch andere Vorschläge oder User die mehr Erfahrungen mit dem Doryssa haben? Ich kenne es wiegesagt ... bin durchspaziert .. mir hats gefallen .. aber tiefgehend kann ich nichts beschwören, zwecks Essen, Personal ..

    Liebe Grüße

    Anja

    Wagenden hilft das Glück. Virgil Aeneas
  • stani123
    Dabei seit: 1142726400000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1143214659000

    Liebe Anja,

    erstmal möchte ich mal loswerden, wie toll ich es finde, dass du dich in diesem Forum mit deiner Erfahrung so einbringst. Man spürt deine Liebe zu diesem Land.

    Wir haben uns jetzt "fast"... für Doryssa Bay entschieden nur der Termin steht noch nicht fest. Option: für 14 Tage Abflug 15. Mai oder 6. Juni. Der frühe Mai Termin ist fast 400 Euro günstiger, aber die Frage ist ob das Wetter dann schon gut genug ist. Kannst du dazu etwas sagen?

    Ganz liebe Grüße

    Christa

  • Olympias
    Dabei seit: 1130803200000
    Beiträge: 415
    geschrieben 1143216856000

    JA kann ich :)

    Wir waren z.B. 2001 eine Woche im Mai etwa zur gleichen Zeit auf Samos und 2002 dann 1. Woche im Juni. Mitte Mai hatten wir einen Tag kräftigen Regen - Gewitter für etwa 4 Stunden - dann wurde es wieder schöner. Wir waren eine Woche im Mai dort - davon ein halber Tag starkes Gewitter und einen Tag hat es mal für 3 Stunden etwas getröpfelt. Sonst warm und schön. Im Juni hatten wir dann gar keinen Regentag und es war noch wärmer ... Mai waren es damals zwischen 22 und 28 Grad ... im Juni dann schon 25-33 Grad. Das Meer war im Mai damals noch relativ kühl 19- 20 Grad, aber wenn man dann erstmal "drinn war" .. ließ es sich gut aushalten.

    Wenn es Euch nicht sehr aufs Geld ankommt - nehmt den Juni, das erhöht die Sicherheit auf tolles Wetter ... wobei auch der Mai schön ist, es ist (im Juni aber auch noch :) ) herrlich grün überall, es duftet nach Kräutern ... Gingster und Blumen überall ...

    Nehmt Euch unbedingt einen Mietwagen :) Es lohnt sich - ist eine tolle Insel. Ich empfehle den Reiseführer aus dem Michael Müller Verlag vom Autor Thomas Schröder. Kostet 16 Euro - die sich lohnen - viel mehr Infos zu Tavernen, Unternehmungstipps, Wanderrouten, Klosterinfos mit Öffnungszeiten etc. - viel mehr Infos als in vielen anderen Exemplaren. Sehr gutbeschrieben :)!

    Wiegesagt das Village des Doryssa (die Bungalows) gehören wirklich zu den besten Unterkunftsmöglichkeiten auf Samos - Samos hat vorwiegend 2-3 Sterne Unterkünfte - die auch toll sind. Es gibt nicht sehr viele 4 Sterne Hotels. Weil ihr Kinder habt ... und der Strand mit schattenspendenen Tamarisken direkt am Hotel ist ... halte ich es für eine gute Möglichkeit für Euch. DIe Bungalows nebst nachgestelltem Dorfplatz mit kleiner Platia, das nachgestellte Backhaus und das kleine spartanische Museum .. sowie die Ausgrabungen der altchristlichen Basilika nahe des Hotels, dürften auch Kinderherzen höher schlagen lassen. Pythagorion wird Euch sicher gefallen :) .. Wenn ihr einen Mietwagen nehmt - solltet ihr mindestens für 2-3 Tage tun, um alles zu sehn - besucht auch den wundervollen Norden mit dem schönen Kokkari, den Bergdörfern Manolates und Vourliotes - kehrt dort in einer Taverne ein, z.B. bei Loukas in Manolates .. ganz oben im Dorf. Geniesst den Samos Wein, den es auch z.B. bei Loukas in Plasteflaschen zum mitnehmen gibt - viele Samioten stellen Wein noch selbst her .. es muss nicht unbedingt der Golden Samena - Grand Cru, Vin Dox etc sein .. auch der aus den Plasteflaschen (schwerer süsser Likörwein) ist lecker. Fahrt ihr in Richtiung Osten - zum Kloster Zoodochos Pigis - seht ihr von oben die nahe Türkei besonders gut - nur 1000 Meter Luftlinie von hier aus zur türkischen Küste. Fahrt ihr vom Kloster wieder herunter ... fahrt nicht gleich zurück Richtung Samos Stadt ... sondern macht noch einen kleinen Abstecher zur Bucht von Mourtia. Kein nennenswerter schöner Strand - ABER tollllllles Panorama, Ein kleiner Plasteschnorcheln und Taucherbrille ... ab ins Wasser .. Fische :) !! Aber bitte mit Badeschuhen, denn heir gibt es auch Seeigel. Es gibt auch eine Umkleidekabine in der Bucht von Mourtia .falls sie noch steht. Ruhe pur .. nur wenige Einheimische .. und max. eine Handvoll Touris ... Sehr fotogene Bucht - schon dann wenn man die Straße zur Bucht hinab fährt ... und immer im Blick die nahe Türkei. Fahrt ihr dann an der Südküste entlang kommt ihr zum Kloster Timou Stavrou (zwischen Chora und Koumaradei zweigt rechts eine Straße ab, die auch nach Mavratzei führt - fahrt diese Straße ca. 1000 Meter und vor Euch liegt das hübsche Kloster mit kleinem fotogenen Innnehof ... fahrt ihr wieder zurück auf die Inselstraße .. kommt ihr nach Koumaradei - im Webstuhl (Geschäft) gibt es samiotisches Kunsthandwerk und auch den gerechten Becher des Pythagoras ... weiter geht es dann nach Pirgos (Pyrgos), auf dem Weg dorthin und auch rund um Pirgos gibt es Honigverkaufsstände der Imker. Purer Thymianhonig .. Nüsse in Honi, einige bieten ab und zu auch Feigen oder Wein an.

    Wenn ihr Lust habt - lohnt sich der tollen Aussicht / Kulisse wegen, fahrt in den Westen - (im Norden bei Kokkari prägen die Berge des grünen Ambelosgebirges die Landschaft mit dem Profites Ilias, Berg Lazarus etc) - anders als das grüne Ambelosgebirge erwarten Euch hier zum Meer kontrastreiche schroffe Felsen/Berge des Kerkismassives, fast ein wenig Winnetoufeeling (Nugget Stil - ähnlich), dazu fahrt ihr an der Südküste Richtung Kampos Votsalakia und dann weiter nach Kallithea im Westen ... die Gegend wird immer fotogener :) ... ab Votsalakia - wenn ihr wollt und einfache unverfälschte griechische Küche mögt oder Euch nur erfrischen wollt bei einem Getränk, fahrt in das letzte Dorf im Westen, dass mit dem Auto erreichbar ist von der Südküste kommend. Es heisst Drakei. Hier gibt es die Taverne von Kostas, er spricht deutsch :) Es gibt, was grade frisch da ist - Nicht immer hat er eine Art Speisekarte - die Auswahl ist nicht unbedingt groß - aber sehr schmackhaft - frischer Salat - als wir da waren, gab es frische Souflaki oder auch Kotelett griech. Art - es war das beste Souflaki oder auch Kotelett das wir jemals in Griechenland aßen :) was wir von solch einer einfachen Taverne nicht erwartet hätten. Von Kostas Terrasse aus, kann man einen schönen Blick genießen - auch den Sonnenuntergang .. Herzliche Menschen!

    Meiden könnt ihr Karlovassi - total unstrukturiert - eher eine Stadt für die Griechen als für Touristen. Samos Stadt hingegen lohnt einen Besuch, wenn es Euch auch nicht umhauen wird, wie ich annehme - Die Bergdöfer, Kokkari und auch Pythagorion haben weit mehr Charme! :)

    Ich wünsche Euch einen tollen Urlaub - grüßt mir "meine" Insel :) ... denn wir werden erst im späten Sommer dort sein :) ...

    Liebe Grüße Eure Anja

    Wagenden hilft das Glück. Virgil Aeneas
  • Feuermännin
    Dabei seit: 1095811200000
    Beiträge: 22369
    gesperrt
    geschrieben 1143240811000

    Entschuldigt bitte wenn ich mich hier mal einmische.

    Liebe Anja

    Deine Berichte zu lesen ist für mich jedesmal ein großes Vergnügen. Deine detailierten Beschreibungen... man kann sich so richtig hineindenken. Du schreibst mit so viel Gefühl, Romantik

    (ja es gibt auch Männer die das mögen ) und Leidenschaft, daß

    man förmlich dabei ist. Mach bitte weiter so !!

    Samos rückt durch deine Beschreibungen immer näher in unsere Auswahl. Möchtest du (ihr) nicht als "Reiseleiterin" mitkommen ? ;) ;) ;)

    LG

    Bernd

    Es gibt zwei Dinge, die sind unendlich. Das Universum und die Dummheit der Menschen. Wobei ich mir bei Ersterem nicht sicher bin. Albert Einstein
  • Aussteiger
    Dabei seit: 1101686400000
    Beiträge: 738
    geschrieben 1143281873000

    Hallo!

    Wir waren im Mai 2004 im Doryssa Bay, allerding im Hotel. Das Dorf ist zwar irgendwie wunderschön----aber zumindest im Mai total tot. Die Bungalows sind auch recht unterschiedlich. Mir persönlich würde es z.B. nicht gefallen, wenn ich ebenerdig eine Terasse hätte und jeder der sich mal ins Dorf verirrt, latscht da vorbei.

    Und Bungalows mit Meerblick sind selten!!

    Der Strand ist ja direkt am Hotel aber die erwähnten Tamarisken, die Schatten spenden sollen, wurden total zugeschnitten, die müssen erst wieder wachsen, damit sie Schatten spenden sollen.

    Kannst ja mal meine Hotelbewertung ansehen.

    Sonst kann ich Dir die Insel im Mai sehr empfehlen. Es blüht und grünt so ziemlich alles, wir hatten in den zwei Wochen an zwei Tagen mal ziemlich heftige Gewitter mit starken Regenschauern, die aber nach einer Stunde wieder vorbei waren.

    Leihwagen lohnt sich höchstens für 2-3 Tage. So viel gibt es nicht zu sehen. Alles wichtige hat Olympias ja schon beschrieben.

    Mein Fazit: Eine schöne Insel zum ausspannen und relaxen.

    http://www.holidaycheck.de/bericht-Hotelbewertungen_Hotel+Doryssa+Dorissa+Bay+Village-id_196061-typ_1-ch_hb.html

    Wer seine Träume verwirklichen will, muss erst einmal aufwachen
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!