• Dirk-1708
    Dabei seit: 1230681600000
    Beiträge: 2031
    geschrieben 1313000553000

    Nach 2 jähriger Griechenlandabstinenz sind wir gerade dabei unseren Urlaub für den Frühsommer 2012 zu planen.

    Dabei wollen wir unter anderem auch zur Insel Andros. Nach Studium meiner MM Kykladenbibel sind wir uns bezgl. der Orts- und Unterkunftswahl völlig unsicher.

     

    Welcher Ort mit ein wenig touristischer Infrastruktur ist denn zu empfehlen? Ein paar nette Tavernen, einen brauchbaren Strand und eine saubere Pension sind für uns völlig ausreichend. Viel mehr brauchen wir nicht.

    Geplant ist ein Aufenthalt von 5-7 Tagen. Zu viel? Zu wenig?

     

    Wäre nett wenn ihr mir ein paar Tips geben könntet und wenn euch sonst noch was zu Andros einfällt wäre ich auch nicht böse. ;)

     

    LG Dirk

    Mit einem leeren Kopf nickt es sich leichter.
  • Eleftheria77
    Dabei seit: 1185753600000
    Beiträge: 778
    geschrieben 1313003491000

    Hallo Dirk

    leider hatte ich noch nicht das Vergnügnen mit dieser Insel, aber schau doch mal auf

    www.nissomanie.de und

    www.kykladenfieber.de

     

    die beiden haben schon viel von GR gesehen und schildern ihre Erlebnisse....vielleicht hilft dir das schon ein wenig weiter...

     

    LG

    Ria

  • sigimar
    Dabei seit: 1267228800000
    Beiträge: 216
    geschrieben 1313005742000

    Hi,

    ich war vor ein paar Jahren mal 1 Monat auf Andros, allerdings mit Pickup & Wohnkabine, so konnten wir an den Stränden stehen, die uns gefielen - und es gibt einige seeeehr nette, aber mit kaum etwas drumherum.

    Andros-Stadt hat, soviel ich mich erinnere, keinen netten Strand. Der einzige etwas touristischere Ort war damals Batsi, wo wir uns auch 3 Tage aufhielten - gezwungenermaßen, da Auto in Werkstatt - und auch am Strand waren - OK, aber lang nicht so schön wie die einsamen. In Batsi gibts auch etliche Unterkünfte. Ich hab auch mit der dortigen Arzt-Vertretung Bekanntschaft gemacht.

    Uns ist damals auch ein Hotel an der Straße zwischen Gavro (Fährhafen) und Batsi aufgefallen, kein Ort - puh, wenn du da nicht mobil bist!

    Ich finde, auf Andros braucht man unbedingt ein Auto!

    Grundsätzlich schöne Insel, aber etwas anders als die restlichen Kykladen, aber das wirst du dir sicher schon "erlesen" haben.

    lg

    Sigi

     

  • sigimar
    Dabei seit: 1267228800000
    Beiträge: 216
    geschrieben 1313006299000

    Hi Dirk,

    so, jetzt bin ichs nochmal. Wenn ihr also ein Auto habt und unternehmungslustig seid, ist eine Woche sicher nicht zu lange - wir habens immerhin 1 Monat ausgehalten, und auch nur deshalb so "kurz", weil ich unbedingt noch 1 Monat Paros haben wollte. Wir sind so gut wie alles abgefahren, jede Stichstraße, immer auf der Suche nach dem Idealstrand. 3 wirklich tolle haben wir gefunden - manche wirkten toll, aber da hat dich der Wind verblasen. Ich weiß gar nicht, welche Orte unterkunftstechnisch in den Katalogen angeboten werden??

    lg

    Sigi

  • effi
    Dabei seit: 1119657600000
    Beiträge: 695
    Zielexperte/in für: Athen
    geschrieben 1313006399000

    Hallo Dirk,

     

    wir waren im Juni für sechs Tage auf Andros und haben dort in Batsi gewohnt. Er ist meiner Meinung nach der einzig richtige Ort der Insel, der ein wenig touristische Infrastruktur zu bieten hat. Oftmals liegen die Unterkünfte einfach nur zerstreut irgendwo in der Landschaft. Eventuell wäre Chora noch eine Alternative, allerdings liegt die wiederum sehr abgelegen und ungünstig für Inseltouren. Gewohnt haben wir in Batsi in der Villa Dora II unten im Ort (es gibt noch die Villa Dora I oben auf dem Berg, zwar mit super Buchtblick aber uns war die Kraxelei dort hoch einfach zu lästig). Eine tolle Unterkunft, sehr schöne ruhige Lage, super geräumige Zimmer- kann ich wirklich nur empfehlen. Ich denke mit 5-7 Tagen liegst Du ziemlich gut, wobei ich es auch noch ein paar Tage  länger dort ausgehalten hätte. Die Insel ist landschaftlich sehr vielfältig, weil sehr wasserreich, und die Chora ist so gar nicht kykladisch aber dennoch ein kleiner Traum! Ansonsten hat Andros aber keine großen Sehenswürdigkeiten zu bieten, es sind neben ein paar ganz interessanten Klöstern und vielen kleinen Kirchen und Kapellen eher so die kleinen inseltypischen Eigenheiten, die die Insel interessant machen. Nehmt Euch in der Nebensaison einen Mietwagen, denn dann sind die Busverbindungen auf Andros äußerst spärlich...

     

    LG Effi

  • Dirk-1708
    Dabei seit: 1230681600000
    Beiträge: 2031
    geschrieben 1313091951000

    Zuerst mal vielen Dank für die vielen Tipps. Falls ich noch Fragen habe und ich habe sicher noch welche ;) , melde ich mich nochmals.

    Mit einem leeren Kopf nickt es sich leichter.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!