• landmann
    Dabei seit: 1150848000000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1344898076000

    Hallo, ich interessiere mich auch für eine Rundereise im Westen der USA.

    (Start San Francisco - Santa Barbara - Los Angeles -Las Vegas - Ende o.ä)

    Das Hauptproblem wird der Urlaubsantrag sein. Ich könnte auf jeden Fall im Juli, aber

    da habe ich schon gehört, dass es unheimlich heiß sein wird.

    Könnte man auch schon im April reisen? Sind die Küstenstädte noch im Wimterschlaf.

    Ich brauche es nur angenehm warm, will auch nicht Baden. Weder Strand noch Hotel.

    Für ein paar Tipps wäre ich recht dankbar.

    Gruß

    Verena

  • Loadmaster
    Dabei seit: 1325635200000
    Beiträge: 40
    geschrieben 1344903545000

    April ist prima an der Westküste. Stell Dir das Wetter ungefähr so vor, wie in einem schönen Frühling hier in DE. Ausserdem ersparst Du Dir Smog, Waldbrände etc. Und zum Baden ist der Pazifik selbst im Hochsomer ziemlich frisch.

    Grober Wetterüberblick:

    http://www.holidaycheck.de/klima-wetter_Kalifornien-ebene_rid-id_454.html

  • Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 7081
    Verwarnt
    geschrieben 1344927479000

    ...da kann ich mich Loadmaster nur anschließen, April ist eine gute Reisezeit. In San Francisco, das ja weiter nördlich liegt, ist es deutlich frischer als in LA, trotzdem sehr angenehme Frühlingstemperaturen. Dieses Foto z.B. zeigt Menschen im April mit T-Shirt oder auch Hemd am Fisherman´s Wharf bei Pier 39. Steht auch Yosemite mit auf dem Plan, dann ist April sogar eine gute Wahl, die Yosemitefalls sind voll mit Wasser der einsetzenden Schneeschmelze, im Spätsommer ist dort oft nur noch ein Rinnsal. In LA sind schon frühsommerliche Temperaturen und in Las Vegas ist aufgrund der Wüstenlage gefühlter Sommer, natürlich sind alle Angaben ohne Gewähr, aber der Trend ist schon so

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27465
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1344930674000

    Hallo Verena,

    wir waren bisher 1 x Ende März/April im Westen der USA unterwegs und 2 x im Juli (zuletzten 2011). Ich würde, wenn ich wählen könnte, immer den Sommer nehmen.

    ImMärz/April hatten wir zwar auch schönes Wetter und gerade im südlicheren Teil der Reise wie L.A. und San Diego, angenehme Temperaturen. Allerdings zwang uns z.B. im Bryce Canyon der Schnee zum Umkehren, da der Mietwagen darauf nicht ausgerichtet war (wenn auch die bizarren Felsformationen mit Schnee ihren Reiz hatten).

    Wenn es eine Zeit sein soll, die nicht so sehr heiß ist, dann würde ich den Mai oder den September aussuchen.

    Liebe Grüße und viel Spaß bei der Planung

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • T.Dooley
    Dabei seit: 1343952000000
    Beiträge: 387
    geschrieben 1344934935000

    @Verena

    ich kann mich Lind-24 nur anschließen, ich würde als Reisezeit für San Francisco immer den Sommer nehmen. Ein Familiegenangehöriger, der über 20 Jahre in SFO lebt, hat SFO immer als "kalte Stadt" bezeichnet - die wirklich warmen Sonnentage sind rar.

    Ich bin im September auch schon durch Schnee am Bryce Canyon gefahren, allerdings liegt der NP bis zu ca. 2.700 Meter hoch - das darf man nicht vergessen !

    Und solltest Du vorhaben, im April in den Yosemite zu fahren und wenn Du vielleicht den Plan haben solltest, von dort aus über den Tioga Pass zu fahren, wirst Du im April scheitern, denn der Tioga ist bis Ende Mai geschlossen - Wintersperre.

    Gruß, Tom
  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1293
    geschrieben 1344938950000

    Hallo,

    da ihr scheinbar eher eine Städterundreise macht, sehe ich da kein Problem für April. Schlechtes Wetter kann man in San Francisco auch im Juli haben und die anderen Städte sind im April normalerweise sehr angenehm.

    Viele Grüße!

  • Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 7081
    Verwarnt
    geschrieben 1345013946000

    ...wenn man das subjektive Wärmempfinden mal außen vor lässt, bleiben noch die objektiven Klimastatistiken, der von Verena genannten Orte:

    San Francisco

    Santa Barbara

    Los Angeles

    Las Vegas

    Ende

    und @Verena, den von Dir erwähnten "Winterschlaf" in den Küstenstädten gibt es im April nicht, das Leben und der Tourismus nehmen ihren ganz normalen Lauf und in Las Vegas ist sowieso das ganze Jahr Saison, bis auf ein paar geschlossene Pools, doch Baden wolltest Du ohnehin nicht,

    Gruß Peter

    PS: zum hier mehrfach erwähnten Bryce Canyon, da liegt auch im April noch Schnee, doch es herrscht auch T-Shirt Wetter, dieses Foto (Bryce Point, unter der Aussichtsplattform ist alles weiß, trotzdem waren fast alle kurzärmlig unterwegs) und dieses Foto (Parkplatz) habe ich Mitte April gemacht...

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
  • landmann
    Dabei seit: 1150848000000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1345369970000

    @all - Vielen herzlichen Dank für die tollen Tipps und Infos. Dann kann's ja los gehen.

    Ich muss jetzt noch meinen Bruder überzeugen, denn der "darf" fahren.

  • vincent9th
    Dabei seit: 1299628800000
    Beiträge: 65
    geschrieben 1346775173000

    Zu SF kann ich nur sagen, unterschätzt nicht den Nebel und den Wind. Wir waren im August da und mussten uns vor Ort noch mit warmen Klotten eindecken!

    Nachts wird es auch noch recht kalt. Knappe 12 - 15 Grad C.

    Wir sind in SF am 13.8 gestartet und sind über Monterey, pismo Beach. LA nach Vegas gefahren. Hätte ich das ganze noch ändern können, würde ich die Tour jetzt genau anderes herum machen. Erst Las Vegas usw. SF ist einfach die schönste Stadt und man würde mit einem super Gefühl nach Hause fliegen. Wenn man den ein gutes Hotel erwischt ;) Las Vegas am ende war einfach zu stressig. Schlimmer als der Ballermann 6 im Sommer. Rund um die Uhr ist es laut! Anscheint steht der Amerikaner darauf. Ich persönlich fand es zu dolle.  Sind jetzt so meine Eindrücke und viel spass beim Planen!

    PS: Wenn ihr auf dem Highway 1 fahrt, steuert Pismo Beach an! Super Städtchen direkt am Meer.  Haben da leider nur 1 Nacht verbracht, in dem wohl schönsten Hotel in dem wir bis jetzt waren. Wäre da gern länger geblieben. Es war das SeaCrest OceanFront Hotel.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!