• lokke77
    Dabei seit: 1270944000000
    Beiträge: 13
    geschrieben 1279020998000

    hallo rhodos-kenner,

    wir wollten dieses jahr gern auf rhodos urlauben,da ich ein RIESEGER tierfreund bin ,ist für mich wichtig der umgang mit tieren vor ort.vor 3 jahren waren wir in der türkei und es war der schlimmste urlaub den wir je hatten.im speisesaal waren katzen und ihre babys,am strand unmengen an herrenlosen hunden (dreibeinige auch),an der "einkaufsmeile" wurden hundewelpen in einem pappkarton zum verkauf angeboten und am letzten tag waren wir noch kurz am strand baden,da wurden mir die klamotten von einem streuner "geklaut",musste über den ganzen strand hinterher laufen.bei mir wird dann auch der "dich nehme ich mit"-instikt geweckt.für mancheinen ist es übertrieben aber ich kann nicht in ruhe urlaub machen wenn ich so was sehe.

    Danke euch für die antwort.

    liebe grüße

  • carsten79
    Dabei seit: 1159747200000
    Beiträge: 4482
    geschrieben 1279040140000

    Verstehe jetzt nicht ganz, was die eigentliche Frage ist... Ob es Streuner gibt? Wie mit ihnen umgegangen wird? Oder was?

  • Floh30
    Dabei seit: 1152662400000
    Beiträge: 1191
    geschrieben 1279041173000

    Mir tun die vielen, armen Tiere auch leid, aber so schlimm, dass der Urlaub zum Greuel wird, ist es nicht. Du findest natürlich auch in Griechenland bzw. Rhodos manch eine dünne Katze, die mal nach Futter bettelt, aber im Hotel direkt wäre mir das noch nirgends aufgefallen. Hauptsächlich halt bei Restaurants.

    Hunde kamen mir bis jetzt überhaupt noch keine "Streunenden" unter, obwohl wir immer auf den Inseln wandern gehen. Vielleicht war das auch nur Zufall - keine Ahnung.

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12832
    geschrieben 1279041471000

    Verstehe jetzt nicht ganz, was die eigentliche Frage ist...

     

    Im Text befindet sich nicht ein einziges Fragezeichen. :laughing:

     

    Hier sind ein paar, lokke... ?????

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • lokke77
    Dabei seit: 1270944000000
    Beiträge: 13
    geschrieben 1279045417000

    sorry, mir war nicht so klar dass,es hier so streng mit den ?-zeichen ist.wollte eigentlich nur paar erfahrungsberichte hören.wenn aber eine frage gestellt werden muss: sind auf rhodos viele streunende tiere???wie werden diese behandelt???hab in einem forum gelesen,dass manche hunde am baum erhägt werden!auf fuerte gibt es z.B. in den hotels ein "Cat-Cafe" man durfte nur da die katzen füttern,was viele touris auch gemacht haben.merke schon ist kein wichtiges thema für manch einen.....

     

    aber Danke trotzdem.... :D

  • carsten79
    Dabei seit: 1159747200000
    Beiträge: 4482
    geschrieben 1279046027000

    @lokke77 sagte:

    merke schon ist kein wichtiges thema für manch einen.....

    Sehe ich zwar keinen Anhalt für, aber wenn meinen...

    Und selbst wenn es so wäre ist das genauso ok wie deine Einstellung.

    Zum Thema:

    Es gibt viele streunende Katzen. Hunde habe ich keine gesehen, auch nicht an Bäumen hängend (habe ich noch nie gehört!). Einheimische sehen es schon nicht so gerne, wenn man überall die Tiere bedauert, streichelt und füttert, da die Tiere dann natürlich wiederkommen, auch wenn der Urlauber längst wieder daheim ist. Sagen würde aber denke ich kaum ein Einheimischer was.

  • Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 7081
    Verwarnt
    geschrieben 1279057712000

    Haustiere sind auf Rhodos Haustiere und werden nicht verhätschelt. Katzen sollen Mäuse und Ungeziefer fangen, Hunde aufs Haus aufpassen und sind nicht als Kuscheltiere gedacht. Für manche Touristen ist dies schwer zu verstehen, doch ich glaube, viele Grieche verstehen auch nicht, wie Haustiere hierzulande manchmal behandelt werden, andere Länder, andere Sitten.

    Wer trotzdem seine "Tierliebe" auf Rhodos ausleben möchte, findet z.B. hier Informationen: Pfötchenhilfe Rhodos

    Gruß Peter

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
  • effi
    Dabei seit: 1119657600000
    Beiträge: 695
    Zielexperte/in für: Athen
    geschrieben 1279057839000

    @carsten79 sagte:

    Hunde habe ich keine gesehen, auch nicht an Bäumen hängend (habe ich noch nie gehört!).

    Das gibt es aber tatsächlich und wird gerne bei ausgemusterten Jagdhunden praktiziert. Schau mal auf die Internetseite der Tierhilfe Korfu.

     

    Lokke77@ Streunende Hunde findest Du überall in GR und auf Rhodos ist das nicht anders. Mein Besuch auf der Insel liegt zwar schon einige Jahre zurück aber auch dort kann ich mich an zahlreiche Streuner, Kettenhunde im Hinterland und elend aussehende Kreaturen in den Dörfern erinnern. Für die meisten Einheimischen sind streunende Hunde einfach nur eine ärgerliche "Plage“, der Umgang der Bevölkerung mit diesen Vierbeinern ist dementsprechend nicht zimperlich und für uns Mitteleuropäer oft schwer nachvollziehbar. Schon in der Vorsaison gibt man sich mit groß angelegten Vergiftungsaktionen redliche Mühe, die eigenen Strände und Orte „sauber“ zu halten. Noch schlimmer aber finde ich die Haltung und den Umgang mit diesen Tieren im normalen griechischen Alltag. In den Touristenzentren wirst Du damit aber wohl weniger in Berührung kommen.

    Wenn Du wirklich so ein großer Tierfreund bist, kannst Du aber auch was tun. Auf vielen Inseln gibt es (seriöse) Tierschutzorganisationen, die sich über Spenden oder das Angebot einer Flugpatenschaft freuen. Die Gelder werden für Sterilisationsprojekte, medizinische Versorgung und Präventionsarbeit ausgegeben. Das Einzige, das wirklich Sinn macht und nachhaltig etwas verändern kann. Leider endet die „Tierliebe“ der meisten Touristen beim Füttern und Streicheln der Hunde. Da hat das Tier leider nur wenig von, da die Nahrungssuche während der Saison sein geringstes Problem ist.  Wie Carsten schon schrieb, mögen es die Tavernenwirte- aus durchaus verständlichen Gründen- nicht sonderlich gerne, wenn man aus Mitleid sein halbes Essen unter den Restauranttisch fallen lässt. Damit tut man auch den Hunden, auch wenn sie noch so „süß und niedlich“ sind, keinen Gefallen. Sie werden damit schnell zum Ärgernis im eigenen Restaurant und mancher Wirt weiß sich erfolgreich dagegen zu helfen.

    LG Effi

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!