• Max-Rhodos
    Dabei seit: 1221091200000
    Beiträge: 29
    geschrieben 1225199736000

    Hallöchen,

    ist von euch schonmal jmd. mit seinem Privatwagen nach Rhodos gefahren? Habe auf Rhodos schon einige Autos mit deutschem Kennzeichen gesehen. Besonders in Prassionissi trifft man oft Surfer die mit ihrem Wohnwagen selbst anreisen... Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht und/oder würdet ihr das Fliegen auf jeden Fall immer vorziehen? Drei Tage Fahrt gg. drei Std. Flug sind ja schon 'ne ziemlich "lange Zeit"..?!

    Der Charakter eines Menschen lässt sich leicht daran erkennen, wie er mit Leuten umgeht, die nichts für ihn tun können!
  • Floh30
    Dabei seit: 1152662400000
    Beiträge: 1191
    geschrieben 1225216631000

    Wir haben es zwar noch nie gemacht, aber ich glaube, dass sich das nur lohnt, wenn man längere Zeit auf der Insel ist, sprich - zum Arbeiten oder Zweitwohnsitz oder so. Für den normalen Urlaub bringt's ja nicht wirklich was. Ein Mietauto kostet für 14 Tage ja auch nicht die Welt.

    Die Spritkosten für diese Strecke sind ja dann auch nicht zu verachten und die Fähre kostet auch nicht gerade wenig. Also wir würden uns den Stress für einen "normalen" Urlaub nie antun. Wofür auch - damit ich zum Schluss auf den vielen Kilometern noch einen Unfall habe und mein Auto kaputt ist - nö nö :laughing:

  • Kringel
    Dabei seit: 1074038400000
    Beiträge: 246
    geschrieben 1225269050000

    Ich wüsste nicht, warum ich so viel Zeit für die Anreise mit dem Auto opfern sollte. Wie schon gesagt wurde: Ein Mietwagen ist nicht sooo teuer und Rhodos ist ja nun auch nicht so wahnsinnig groß.

    Mit dem eigenen Auto würde ich nur anreisen wollen, wenn ich auf ein Wohnmobil oder so angewiesen wäre. Oder natürlich, wenn der Weg das Ziel wäre! ;)

  • salamander1
    Dabei seit: 1212537600000
    Beiträge: 10648
    geschrieben 1225269527000

    Dem schließe ich mich an.

    Das macht nur Sinn ,wenn man einen längeren Urlaub vorhat und sich auch am Festland umsehen will bzw, noch andere Inseln wie z.b Kreta mitnehmen will .

    Einem frohen Gemüt lacht die Sonne auch bei Regenwetter.
  • Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 6963
    Verwarnt
    geschrieben 1225379457000

    Ja, es stimmt, in Prassionissi stehen "verbotener" Weise am Strand links den Berg hinunter viele Campingmobile und Bullis mit dt. und skandinavischen Autokennzeichen, es sind Surfer, Kitesurfer und auch Aussteiger. Diese Leute haben ihre eigene Philosophie und verbringen oft den ganzen Sommer nur am Strand, wovon sie leben und wie, sollte ihre Sache sein. Mir sind z.B. Angler oder Jäger fremd, nie werde ich verstehen, was diese Leute antreibt, Surfer verstehe ich eher und so lohnt es sich schon das eigene Fahrzeug für den Sommer mitzubringen, zumal es gleichzeitig das eigene "Hotel" oder eben auch Zelt vor dem Auto ist.

    Für den Pauschaltouristen mit 1-3 Wochen Urlaub rechnet es sich nicht, alleine was da an Sprit, Mautgebühren, Fährkosten, etc. zusammenkommt, dafür bekommt man oft Flug, Hotel,HP, den Zeitfaktor und Kosten für Zwischenstopps mit Hotel, Verpflegung noch nicht mal mit eingerechnet.

    Es gibt auf Rhodos auch eine Anzahl Deutscher, die dort ihr eigenes Ferienhaus haben (z.B.Kritina und Umgebung), Rentner, Freiberufler, Lottogewinner, etc. sind und für den Langzeiturlaub das eigene Fahrzeug mitbringen, dass werden die PKW sein, die man gelegentlich sieht. Ein griechischer Freund von mir hat jahrelang in Deutschland gearbeitet und hat sein Auto bei der Übersiedlung nach Rhodos natürlich auch mit der Fähre nach Hause gebracht und ist noch eine Weile mit dem dt. Kennzeichen gefahren. Oder der Wirt meiner Lieblingstaverne hier in Deutschland macht während der Schulferien sein Lokal für 6 Wochen zu und fährt mit dem Auto und der 5-köpfigen Familie zu seiner Großfamilie in den Urlaub, hier rechnet sich das in etwa. So sind dann auch die vereinzelt anzutreffenden dt. und ausländischen Kennzeichen zu erklären....

    Gruß Peter

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1226183203000

    @max-rhodos

    wenn du das motto hast:"der weg ist das ziel", dann könntest du mit dem auto fahren. oder du hast so viel gepäck, dass du mit den 20 kg nicht aus kommst.

    ansonsten würde ich an deiner stelle auch das flugzeug bevorzugen.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!