• Huschelpuschels
    Dabei seit: 1270512000000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1271534940000

    Wir fahren zu dritt Ende August nach Rhodos/Faliraki und überlegen uns dort vielleicht für die Woche Fahrräder zu leihen einfach um ein bisschen mobiler zu sein, für lange Touren wird es dann wohl doch zu heiss sein. Hat jemand Erfahrungen wieviel das so ca. kostet und wo es Fahrradverleiher im Ort gibt?

     

    LG und Danke im Vorraus

  • Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 7079
    Verwarnt
    geschrieben 1271574035000

    Hallo Huschelpuschels,

    in einem anderen Thread habe ich schon mal was zum Radfahren auf Rhodos geschrieben, leider weiß ich nicht mehr wo, darum hier gerne nochmal...

    Fahrrad fahren auf Rhodos fast nur Touristen und das hat einige Gründe. Das bevorzugte Fortbewegungsmittel der Einheimischen ist der praktische Roller, das Auto und der Bus. Es gibt auf Rhodos praktisch keinen Radweg, so wie Du es aus Deutschland oder vielleicht von Mallorca kennst. Hinzu kommt, dass die Straßen an der rechten bzw. linken Seite, wo der Radfahrer normalerweise fährt, oft unbefestigt und wellig sind. Es gibt Gullilöcher und Versorgungsschächte am Straßenrand, die auch mal 10 cm tiefer liegen (achte mal in Faliraki darauf), selbst für den unerfahren Rollerfahrer ist das noch gefährlich, darum sollte IMMER ein Helm getragen werden, auch wenn der/die Einheimische fast immer ohne fährt. Dazu kommt eine auf dem Rad fast unerträgliche Hitze und Sonneneinstrahlung zu Eurer Reisezeit im August, eine Stunde ohne Sonnenschutz in gebückter Radfahrerhaltung reicht oft schon aus um den Rest des Urlaubs im Zimmer verbringen zu müssen, weil die Schultern und Arme verbrannt sind. Weiter ist das Profil der Straßen außerhalb der Orte geprägt von vielen langen Anstiegen, oftmals auch sehr steile Strecken, die nur von trainierten Radlern zu bewältigen sind, es ist wirklich kein Vergnügen. Ich empfehle immer gerne den Bus zu nehmen oder auch ein Taxi (Kilometer etwa ein Euro) und natürlich Leihwagen ober eben Motorroller.

    Zurück zu Deiner Frage, Faliraki ist ein sehr lang gezogener Ort, dass wirst Du bei Eurem Transfer sehen, je weiter Dein Hotel zum eigentlichen Ortskern liegt. Entlang dieser Straße gibt es zahlreiche Auto-u. Rollerverleihstationen, doch nicht alle bieten auch Fahrräder mit an, das ist nicht das Hauptgeschäft, aber Du findest dort sicher irgendwo ein Rad, es kostet pro Tag um die 10 Euro, mein Tipp, kein Rennrad, sondern eher ein Mountainbike oder Tourenrad ausleihen und dann in den frühen Morgenstunden fahren bzw. am kühleren Abend, doch niemals im Dunkeln! Als Ausflugsziel von Faliraki bietet sich z.B. die Anthony-Quinn-Bucht an, es sind nur wenige Kilometer in Richtung Lindos,

    gute Fahrt und schönen Urlaub

    Gruß Peter

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
  • Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 7079
    Verwarnt
    geschrieben 1476812316000

    ... mein obenstehender Beitrag ist schon gut 6 Jahre alt und daher nicht mehr ganz aktuell, es gibt im Gemeindebezirk Kalithea an der Küstenstraße von Rhodos-Stadt aus inzwischen ein Stück befestigten kombinierten Fußgänger/Radweg. Dieser Weg beginnt in etwa links gegenüber der Tankstelle, etwas unterhalb des Hotels Kresten Palace und führt den Berg hinauf, vorbei an den Kalithea Hotels bis zu den Thermen von Kalithea.

    Dennoch halte ich immer noch Radfahren auf Rhodos für etwas abenteuerlich und nur was für trainierte und umsichtige Radler/innen, die Gründe dafür hatte ich bereits geschrieben.

    Zum Thema "Radfahren auf Rhodos" gibt es hier noch einen ähnlichen Thread, extra einen neuen zur Thematik möchte ich der Übersichtlichkeit halber nicht eröffnen.

    In Rhodos Stadt gibt es seit einiger Zeit auch die Möglichkeit für Kurzentschlossene, die mit dem Bus, Auto oder Roller in die Hauptstadt gefahren sind, sich am Mandrakihafen ein Fahrrad auszuleihen, hier ein aktuelles Foto klick

    Wohin man allerdings als Tourist in der Stadt mit dem Fahrrad fahren sollte, kann ich mir nicht vorstellen, die Altstadt von Rhodos erkundet man zu Fuß und in der Neustadt ist es aufgrund des urbanen Terrains, der engen Straßen, dem wuseligem Verkehr zwischen all den Rollern, Autos, Kleintransporten, Lkw´s ziemlich spaßbefreit, etwas zu radeln.

    Wie auch immer, wer Lust auf ein solches Erlebnis hat, die Verleihstation befindet sich an der Ecke Lerou Louchou / Pl Eleftherias in Richtung Rathaus oder einfacher gesagt, etwa auf der Höhe der Hafeneinfahrt zum Mandrakihafen, wo der Legende nach einst der Koloss von Rhodos gestanden haben soll und wo heute Elafos und Elafina die Einfahrt auf ihren Säulen überwachen. Von dort aus geht man einfach über die Durchgangsstaße und sollte die Verleihstation dann schon sehen...

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!