• emdebo
    Dabei seit: 1093392000000
    Beiträge: 902
    geschrieben 1132925346000

    Urlaub "just in time", wie das Neudeutsch jetzt heisst, daran

    arbeitet die TUI zur Zeit unter dem Projektnamen Pelikan

    Die Auswirkungen im Reisemarkt werden nochmals deutlich verschärft,

    was das Verhältnis Veranstalter - Reisebüro - Kunde betrifft.

  • Bulgarienfan
    Dabei seit: 1091923200000
    Beiträge: 2713
    geschrieben 1132926010000

    Da bin ich ja mal gespannt, ob der Kunde da mitmacht. Und auch die Hotels vor Ort. Und wie sich das Ganze preislich auswirkt.

    TUI hat im Moment große Probleme in den neuen Bundesländern. Weil, TUI ist schlicht zu teuer.

    Gruß

    Bulgarienfan

    Einmal Bulgarien - immer Bulgarien! Once in Bulgaria - forever in Bulgaria! Веднъж в България – завинаги в България! Однажды в Болгарии – навсегда в Болгарии!
  • melbelle
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 1506
    geschrieben 1132927002000

    könnte gewaltig in die Hose gehen, weil die Hotelplätze so nämlich nur nach Bedarf vom Veranstalter gebucht werden und ein Mengenrabatt sicher wegfallen wird!

    Nicht umsonst haben sich die Reiseveranstalter in den Hotels breitgemacht. Das wird die Preise in die Höhe treiben.

    Bleibt nur noch, selbst zu buchen ohne den Vermittler, da wird man zudem noch sparen.

    Solche Projekte können massig Verlust bedeuten!

    Sehe dem skeptisch entgegen.

    Die Reiseveranstalter machen sich doch nur ins Hemd wegen den Billigflügen. Alle Tricks werden jetzt angewandt.....bisher ist nicht unbedingt Kraut dagegen gewachsen. Die, die die Eigenanreisepreise künstlich erhöht haben, verlieren ihre Kunden dadurch an andere Reiseveranstalter (ich z.B. hab mein Kanarenhotel nicht bei Tui gebucht, sondern diesmal über FTI!)

    ;) melbelle
  • emdebo
    Dabei seit: 1093392000000
    Beiträge: 902
    geschrieben 1132934440000

    Das ist schon eine neue Dimension.

    Das wird zwangsläufig auch zu Reaktionen führen.

    Hotels beispielsweise, die auch Planungssicherheit brauchen,

    werden ihre Direktbuchungen massiv verstärken. Nur so

    können sie sicher sein, nicht mitten in der Saison auf

    leerstehenden Betten sitzen zu bleiben.

    Hotelketten wie Solmelia, Barcelo, H10 usw.

    werden ihre Zimmer ähnlich wie bei den Fluggesellschaften

    der Buchungslage anpassen und über deren eigene

    Internet-Seiten verstärkt vermarkten.

    Und familienbetriebene kleinere Hotels in den Urlaubsländern

    werden sich der boomenden Hotelportale bedienen.

    Für die Urlauber sollte diese Vielfalt nicht unbedingt negativ

    sein, da Konkurrenz das Geschäft belebt. In den Hauptreise-

    zeiten wird es weiterhin teurer sein als in der "Saure-Gurken-Zeit".

    Dennoch - dem spanischen Hotel ist es beispielsweise egal, wann

    in den deutschen Bundesländern Ferien sind. Die richten sich

    dann eher nach spanischen Saisonzeiten. Da kann man dann

    im Juni / Juli auch günstig buchen, wenn hier die Sommerferienzeit

    schon begonnen hat.

    Und das Hotelportale häufig keine Stornokosten bei Nichtanreise

    berechnen, sollte sich auch schon herumgesprochen haben.

    So wie es aussieht: Danke TUI !

  • emdebo
    Dabei seit: 1093392000000
    Beiträge: 902
    geschrieben 1134584518000

    und so konkret stellt sich das seit heute dar:

    Interessant

    - die Zusammenlegung der Marken TUI und 1-2-fly.

    Welche bleibt dann wohl über?

    - Trennung von Bade- und Spezialreisen

    Aus meiner Sicht wird das dazu führen, dass die selbst verantwortlichen Bereiche jeder für sich versuchen werden, neue Kunden für Ihren jeweiligen Geschäftsbereich zu gewinnen. Die künstlich aufgebauten Preishürden ( Hotel-Einzelbuchungen in der nächsten Sommersaison prozentual deutlich gegenüber Pauschalreisen bei TUI verteuert ) werden dann vermutlich wieder kleiner werden.

  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 13858
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1134644345000

    @emdebo

    zunächst mal ein großes Dankeschön für Deine immer aktuellen Beiträge. :D

    Zum Thema:

    Ich denke, da wurde einiges von dem Redakteur unscharf dargestellt.

    Lt FVW online werden die Marken nicht aufgelöst sondern in einem Category Management zusammengefasst.

    Das bedeutet, dass z.B. in der Produktion von der Abgrenzung nach Marken wie TUI, Airtours und 1-2-fly Abschied genommen wird. Die Verantwortung ist jetzt durch das

    Category Management markenübergreifend verteilt.

    (nach Reisearten aufgegliedert: Badereisen,Autoreisen,Städtereisen Selbstverpfleger und Fernreisen)

    Markenübergreifende Querschnittaufgaben werden verteilt, beispielsweise wird das westliche und östliche Mittelmeer, das besonders volumensstark ist, für die TUI, 1-2-fly, Oft-Reisen und Discount-Travel in der Badetouristik neu gebündelt (Leitung Sören Hartmann).

    1-2-fly wird durch einen neuen Gechäftsführer operativ geführt.

    Die Marken bleiben also erhalten.

    Unter Spezialgeschäft fasst die TUI die Bausteinreisen, dabei die Fern/Städte/Auto/Bahn Feriendomicile einschließlich Airtours und Gebeco sowie den Consolidator und die "TUI-Interactive" zusammen.

    Ausserdem-die Aktionäre sollen sich ja auch freuen: TUI-Chef Frenzel fordert eine Verdoppelung des Touristikgewinns in der AG bis 2008.

    Kostengünstiger wird das sicher für die TUI sein,macht auch Sinn! Ob aber dadurch Reisen billiger werden- wohl kaum!

    Viele Grüße

    Günter/HolidayCheck

    .

  • emdebo
    Dabei seit: 1093392000000
    Beiträge: 902
    geschrieben 1134647511000

    Danke für die Zusatzinfos.

    Da die TUI trotz allem ja auch im scharfen Wettbewerb steht, warten wir die Preisentwicklung einfach mal ab.

    Obwohl, beim Strom z.B. kann man noch so viele Sparbirnen einsetzen, die Rechnung wird auch immer höher ;)

  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 13858
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1134649457000

    :D :D

  • emdebo
    Dabei seit: 1093392000000
    Beiträge: 902
    geschrieben 1135096508000

    Die TUI-Deutschlandseite in neuer Form.

    Mehr Details hier

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!