• Panzerknacker
    Dabei seit: 1080172800000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1092866835000

    Hallo zusammen,

    ich möchte zur Abwechslung mal etwas positives über die viel gescholltene TUI berichten. Wir waren gerade 2 Wochen auf Kreta und hatten einen Ausflug in die Samarina-Schlucht gebucht.

    Auf der Hinfahrt ist im Bus die Klimaanlage ausgefallen und der Bus hatte wegen eines Defektes Verspätung. Auf der Rückfahrt sind wir dann auf einem Berg mit Totalausfall stehen geblieben. Nach knapp 1,5 Std. Wartezeit auf den Ersatzbus und absolut katastrophalem Krisenmanagement sind wir am nächsten Morgen zur Betreuerin und haben den Fall geschildert.

    Man bot uns sofort einen kostenfreien Ersatzausflug oder einen Mietwagen an. Da wir jedoch nur noch 2 Tagen hatten, konnten wir mit den Angebot nichts anfangen. Daraufhin bot man uns einen Gutschein an, den wir aber schlecht durch 3 teilen konnten. Nach der erbetenen einen Stunden für ein Telefonat drückte sie uns ohne mit der Wimper zu zucken ca. 70% des Preises Cash in die Hand.

    Ich denke, dass ist völlig in Ordnung für eine Reklamtion bei der man freundlich und ruhig den Fall geschildert hat, ohne gleich mit der großen Keule zu schwingen.

    Schließlich habe ich im Urlaub echt besseres zu tun, als mich zu streiten.

    Wir hatten einen schönen Tag und von den 100 EUR können wir uns jetzt nochmal einen schönen Abend machen und den Tag irgendwann nochmal Revue passieren lassen.

    Mich würden natürlich ähnliche Fälle bei TUI oder anderen Anbietern interessieren.

    Berichtet doch mal.

    Gruß

    PK

  • wukovits
    Dabei seit: 1089417600000
    Beiträge: 1210
    geschrieben 1092869595000

    Hallo Panzerknacker

    Ich habe bisher 2 Mal bei Rekamationen gute Erfahrungen

    gemacht.

    Beide Reiseveeranstalter (Paco Leone und Trans Fly)

    gibt es leider nicht mehr.

    Dafür ist Gullet, jener Reiseveranstalter bei dem ich 1999 einen Anwalt gebraucht habe um 1500,- Schillinge Entschädigung zu bekommen noch am Markt.

    Ich habe daher den Verdacht, daß "Große" Veranstalter sich fast alles erlauben können, je mehr kleine Veranstalter vor dem Konkursgericht landen.

                                                   Gruß

                                                   Karl

  • wukovits
    Dabei seit: 1089417600000
    Beiträge: 1210
    geschrieben 1092869595000

    Hallo Panzerknacker

    Ich habe bisher 2 Mal bei Rekamationen gute Erfahrungen

    gemacht.

    Beide Reiseveeranstalter (Paco Leone und Trans Fly)

    gibt es leider nicht mehr.

    Dafür ist Gullet, jener Reiseveranstalter bei dem ich 1999 einen Anwalt gebraucht habe um 1500,- Schillinge Entschädigung zu bekommen noch am Markt.

    Ich habe daher den Verdacht, daß "Große" Veranstalter sich fast alles erlauben können, je mehr kleine Veranstalter vor dem Konkursgericht landen.

                                                   Gruß

                                                   Karl

  • mosaik
    Dabei seit: 1082419200000
    Beiträge: 1939
    geschrieben 1092923165000

    1-2-Fly Urlaub in Side: Reiseleiterin bot mir vor Ort für diverse Mängel (u.a.eine Woche ohne Klimaanlage) etwa € 70.-- für eine vierköpfige Familie an. Dankend abgelehnt, erhielt ich nach Rückkehr und Reklamation rund € 350.-- ....

    Und:

    Kunden von mir mussten etliche Stunden in Tunesien auf den Rückflug warten, weil die vorgesehene Maschine einen Defekt hatte. Der Rückflug ging dann allerdings nicht nach Salzburg sondern nach Wien. Zwei Tage später hatten die Kunden einen Scheck über - ich glaube, es waren € 250.-- oder € 300.-- als Entschädigung dafür.

    Fazit: man muss von Fall zu Fall beurteilen, entscheiden, wie die Reklamation behandelt wurde.

    Gruß

    Peter

  • mosaik
    Dabei seit: 1082419200000
    Beiträge: 1939
    geschrieben 1092923165000

    1-2-Fly Urlaub in Side: Reiseleiterin bot mir vor Ort für diverse Mängel (u.a.eine Woche ohne Klimaanlage) etwa € 70.-- für eine vierköpfige Familie an. Dankend abgelehnt, erhielt ich nach Rückkehr und Reklamation rund € 350.-- ....

    Und:

    Kunden von mir mussten etliche Stunden in Tunesien auf den Rückflug warten, weil die vorgesehene Maschine einen Defekt hatte. Der Rückflug ging dann allerdings nicht nach Salzburg sondern nach Wien. Zwei Tage später hatten die Kunden einen Scheck über - ich glaube, es waren € 250.-- oder € 300.-- als Entschädigung dafür.

    Fazit: man muss von Fall zu Fall beurteilen, entscheiden, wie die Reklamation behandelt wurde.

    Gruß

    Peter

  • mellygirl
    Dabei seit: 1062547200000
    Beiträge: 2658
    geschrieben 1092932631000

    Hallo,

    ich hatte mal ne Reise in ein Select-Hotel 5* in Djerba über TUI gebucht.

    Was uns erwartete war der größte Horror.

    Sogar der Reiseleiter von TUI ein Tunesier meinte es sei normal, daß es das Essen vom Sonntagsbüffet die ganze Woche gibt. Was natürlich bei allen Gästen des Hotels zu erheblichen gesundheitlichen Störungen führte.

    Naja von den anderen Sachen will ich hier jetzt garnicht mehr reden.

    Wir haben uns das auch vor Ort schriftlich geben lassen, was der von TUi sagte und daheim gleich mal nen Brief mit Bildern und auch Sammelunterschriften an TUI abgelassen.

    Wir haben doch eine erhebliche Summe des Reisepreises zurück bekommen, das Hotel wurde von TUI aus dem Select-Programm genommen und ein Jahr später machte ich ne Hochzeitsreise nach Jamaika, auch über TUI, da wurden wir dann als VIP geführt, da unser Reisebüro streng darauf hingewiesen hat, daß wir da keinen Mißerfolg haben wollten.

    Ich kann nur sagen, TUI hat sich da super was einfallen lassen, wir waren begeistert.

    Gruß

    Melly

  • mellygirl
    Dabei seit: 1062547200000
    Beiträge: 2658
    geschrieben 1092932631000

    Hallo,

    ich hatte mal ne Reise in ein Select-Hotel 5* in Djerba über TUI gebucht.

    Was uns erwartete war der größte Horror.

    Sogar der Reiseleiter von TUI ein Tunesier meinte es sei normal, daß es das Essen vom Sonntagsbüffet die ganze Woche gibt. Was natürlich bei allen Gästen des Hotels zu erheblichen gesundheitlichen Störungen führte.

    Naja von den anderen Sachen will ich hier jetzt garnicht mehr reden.

    Wir haben uns das auch vor Ort schriftlich geben lassen, was der von TUi sagte und daheim gleich mal nen Brief mit Bildern und auch Sammelunterschriften an TUI abgelassen.

    Wir haben doch eine erhebliche Summe des Reisepreises zurück bekommen, das Hotel wurde von TUI aus dem Select-Programm genommen und ein Jahr später machte ich ne Hochzeitsreise nach Jamaika, auch über TUI, da wurden wir dann als VIP geführt, da unser Reisebüro streng darauf hingewiesen hat, daß wir da keinen Mißerfolg haben wollten.

    Ich kann nur sagen, TUI hat sich da super was einfallen lassen, wir waren begeistert.

    Gruß

    Melly

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!