• wolfko
    Dabei seit: 1181001600000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1181048206000

    Wir hatten bei Europa-Reisen-München Anfang Mai 2007 eine Busfahrt nach Prag gebucht. Kurz vor der Ankunft wurden wir vom Busfahrer unterrichtet, dass wir nicht ins gebuchte Hotel sondern in einen "gleichwertigen Ersatz" ausweichen müßten. Das war auch 4-Sterne, aber woher ??? Außerhalb der Stadt, letzter Massenbetrieb und schmuddelig.

    Vom Veranstalter war zuvor, beim Einsteigen in München, kein Hinweis auf den Wechsel erfolgt!

    Zweite Pleite: Durch ein Versehen hab ich den Reisepreis doppelt überwiesen. Bis jetzt 5 (!) mal telefonisch um Rücküberweisung gebeten. Wurde jedesmal umgehend zugesichert, "das Geld kommt bzw. die Buchhaltung ruft sie an" waren die Vertröstungen.

    Von Bekannten hab ich schon von ähnlichem Verhalten des Veranstalters gehört. Hat wer da Erfahrung, und wie komme ich mal ans Geld, ohne über Rechtsanwalt zu klagen?

    Danke für die Hilfe!

  • Number1
    Dabei seit: 1180915200000
    Beiträge: 22
    geschrieben 1181069886000

    Hi,

    am besten ist wohl wenn du persönlich vorbeigehst!

    Liegt ja sehr zentral am Isartor.

    Wir sind schon öfters mit denen weggefahren und es war immer alles super!

    LG

    06.08.2007-11.08.2007 Paloma Side Beach
  • GerChr
    Dabei seit: 1179964800000
    Beiträge: 9
    geschrieben 1181224942000

    von diesem Veranstalter ist dringendst abzuraten.

    Wenn keine Probleme auftauchen, mögen die Reisen ja gut sein.

    Aber bei auftretenden Problemen bist du bei diesem Veranstalter völlig allein gelassen. Wehe du wirst auf so einer Fahrt krank, das interessiert den Fahrer null, der schaut nur, daß er dich so schnell wie möglich los wird bzw. samt deinem Gepäck aus dem Bus bringt.

    5 x Anrufe und Schreiben an den Verantstalter, wenn man z.B. eine Bescheinigung für die Rücktrittsversicherung braucht, dass man die Reise abbrechen musste, sind völlig nutzlos. Sie bekommen keine Antwort.

    Habe auch von anderen Busunternehmen so einiges gehört über Europareisen (Strafverfahren wegen Unterschlagung von Kundengeldern zur Reiserücktrittsversicherung).

    Mich wundert es, dass sich dieser Veranstalter immer noch halten kann???

  • wolfko
    Dabei seit: 1181001600000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1181398422000

    Nummer1 und GerChr herzlichen Dank für die Antworten. Dank des Brückentags (nach Fronleichnam) bin ich selbst reingefahren und bekam die Erstattung. Per Scheck. Aber zu dem 'Service' muss ich GerChr recht geben. Auch unser Fahrer bemühte sich echt und gut als Reiseleiter, aber er hat weder Kompetenzen noch Möglichkeiten. Insgesamt scheint, wie es sich mir auch beim Besuch im 'Büro' von Europa-Reisen zeigte, dass der ganze Betrieb sehr gestresst, recht unflexiebel und, je nach Mitarbeiter, auch noch patzig ist. Alles was nicht so im Angebot steht geht nicht (a la "friss oder stirb!") und ohne persönlich Druck machen geht bei Reklamationen nichts.

    Wenn da schon so ein Druck und Betriebsklime ist, wie soll ein Fahrer, der auf die 'Gnade' eines nächsten Auftrags angewiesen ist, sich da trauen aufzumucken oder 'Sonderservice' zu machen? Es gibt schließlich jede Menge arbeitslose Busfahrer die dem Arbeitgeber keine 'Schwierigkeiten' bereiten?!

    Deswegen hat Europa sich selbst bei unserer Abfahrt nicht getraut auf den Hotelwechsel hinzuweisen. Eine Mitreisende die regelmäßig nach Prag fährt, hatte sich zuvor noch bei Europa-Reisen versichert dass sie ins 'gewohnte' und im Prospekt bezeichnete Hotel käme. Sie wollte dort Konzertkarten bestellen und bekam vom Hotel aus Prag die Mitteilung, Europa hätte bei ihnen keine Reservierung!

    Das passt zu dem Bild das ich gewonnen habe: viel billig verkaufen und das war 's. Europa-Reisen soll ja erst den Besitzer gewechselt haben, der will vielleicht mehr Rendite sehen.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!