• Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 15759
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1425892313000

    Nach der chinesische Milliardär Guo Guangchang gerade den Club Mediterranee über nommen/gekauft hat, steigt sein Firma Fosun nun auch mit fünf Prozent bei Thomas Cook ein.

    Damit ist die chinesische  Firma automatisch auch an Condor beteiligt, denn die gehört ja T.Cook.

    Die Beteiligung soll -wie verschiedene Medien berichten - schon bald auf 10 % aufgestockt werden.

    Nachdem Club Aldiana  seit längerer Zeit  nicht mehr zu TC gehört( sondern nach Jürgen Marbach nun einem ägyptischen Investor) ist - gemeinsam mit Club Mediterranee-- ein interessantes neues Bündnis ggü. der TUI entstanden. Das sieht nach einem spannenden Jahr 2015 aus ;) .

    Quelle:

    diverse Medien

  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 15759
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1425991814000

    Die Pläne der neuen chinesischen Anteilseigner, zusammen mit T. Cook werden konkreter.

    Zitat:

    "Nach dem Einstieg des chinesischen Investors Fosun will Thomas Cook das Management einer Reihe von Hotelanlagen der Eigenmarken wie Sentido und Smartline selbst übernehmen. Der Konzern erhofft sich dadurch, die Qualität der Hotels unmittelbar kontrollieren  zu können. Dazu soll ein Fonds der Chinesen die Resorts kaufen und sie per Managementvertrag an Thomas Cook weiterreichen."

    Zitatende

    Quelle;

    Travelone

    ================

    Dazu noch ein Satz:

    Bislang waren die Sentido und Smartline Hotels lediglich in einer Art Franchise System mit Cook verbunden. Nun geht man einen komplett anderen Weg, was freilich nur funktioniert, wenn die derzeitigen Eigentümer auch mitmachen, sprich verkaufen.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!