• Eve212
    Dabei seit: 1424908800000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1424943422000

    Hallo zusammen,

    würde gerne im September die Berge & Meer Kombireise "Florida-Rundreise & Karibik-Kreuzfahrt" buchen.Das Angebot hört sich nämlich ziemlich gut an. Hat jmd schoneinmal diese Reise erlebt oder eine ähnliche und kann mir sagen wie der Ablauf ist. Über eure Berichte würde ich mich sehr freuen.

    Vielen Dank

  • hseidel
    Dabei seit: 1160092800000
    Beiträge: 135
    geschrieben 1425072642000

    Hallo Ihr alle,

    gibts wirklich so Wenige, die mit B+M gereist sind?

  • kirchdorf1
    Dabei seit: 1298160000000
    Beiträge: 86
    geschrieben 1425117926000

    Ich glaube nicht, dass wenige mit B&M verreisen, allerdings ist der Threadtitel verwirrend , denn es gibt bei B&M ja nicht nur Busrundreisen. Ich selbst war bis jetzt 5 mal mit B&M in der Türkei. 4 mal kleine Rundreisen die alle sehr gut organisiert waren und auch sehr gute Reiseleiter dabei hatten. Auf der " Blauen Reise " gab es keine Reiseleitung, aber es hat trotzdem alles sehr gut geklappt. B&M bedient sich, wie alle anderen Unternehmen auch einer Agentur vor Ort.

    Kollegen waren schon in Thailand und Vietnam mit B&M und waren auch sehr zufrieden. B&M ist eine 100% Tochter der Tui. Wenn man sich mit den Reisebeschreibungen beschäftigt, diese ok findet ( also die Route ) kann man mit B& M nicht besonders viel falsch machen. Auch der Kontakt per Mail klappt einwandfrei und Fragen werden umgehend und ausführlich beantwortet. Ich hoffe mein Beitrag hilft ein wenig.

    LG kerstin

  • fraenni
    Dabei seit: 1192924800000
    Beiträge: 6950
    geschrieben 1425129210000

    @hseidel, @kirchdorf 1,

    richtig nicht nur Busreisen, deshalb gibt es auch noch andere Threads zum RV B&M.

    z.B. "Südafrika-Rundreise mit ....." >>> ein RT "Kuba Rundreise mit ......" >>> "Große Südamerika-Rundreise mit....." >>>"Nordthailand-Rundreise mit......" >>> "Rundreise China mit ...." u.s.w.

    Übrigens hat @Eve212 im USA-Forum schon einige Infos erhalten. ;)

    "Indem man über andere schlecht redet, macht man sich selber nicht besser." (Chin. Sprichwort)
  • hseidel
    Dabei seit: 1160092800000
    Beiträge: 135
    geschrieben 1425570151000

    @fraenni, @kirchdorf 1,

    danke für die Infos, die Zugehörigkeit zum TUI-Konzern ist für mich dann ein absoluter Pluspunkt. Na dann will ich mal sehen, wo es uns hinführt....

  • Bavarian1961
    Dabei seit: 1377561600000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1427204362000

    Schottland Bus Rundreise August 2015 

    Hallo, wir haben folgende Busrundreise im August bei Berge & Meer ab Frankfurt gebucht:

    Tag 1 Anreise

    Tag 2 Edinburgh

    Tag 3 Edinburgh-Glasgow-Edinburgh

    Tag 4 Edinburgh-St. Andrews-Arbroath-Aberdeen

    Tag 5 Aberdeen-Loch Ness-Fort William/Skye

    Tag 6 Fort William/Skye-Isle of Skye- Fort William/Skye

    Tag 7 Fort William/Skye-Glen Coe-Sterling-Edinburgh

    Tag 8 Abreise

    Wer hat diese Tour schon gemacht, bzw. über Berge und Meer gebucht und kann uns Tipps geben?

  • Theophil2002
    Dabei seit: 1246233600000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1449070161000

    Zunächst möchte ich einer gerneund oft hier im Forum verbreiteten Fehlinformation widersprechen: Die FirmaB&M gehört keineswegs zu den Billiganbietern, jedenfalls nicht, was ihrePreisgestaltung betrifft, eher schon, was die Qualität ihrer Dienstleistungbetrifft.

     

    Ich habe mit meiner Ehefraumehrfach Türkei-Busrundreisen mit echten Billigunternehmen, wie RSD gemacht,gegen deren Qualität in Reiseorganisation, Unterbringung und Verpflegung diegleichen Punkte bei B&M nur die Bezeichnung kläglich verdient.

     

    Lassen sie mich als Beispielunsere Kanadarundreise nehmen. Höhepunkt dieser Reise war die angehängteKreuzfahrt durch die Inside-Passage, der einzige Teil der Reise, welcher nichtvon B&M organisiert war. Der Rest war eine Busrundreise im Stil japanischerFotosafaries, bei denen man 200 km fährt, wenige Minuten für ein paar Fotosaussteigt und dann die nächsten hunderte von Kilometern fährt. Eine reineHetzjagd, die nur dann für eine kurze Verschnaufpause unterbrochen wird, wenndie Pauschalreisenden irgendwo abgeladen werden, weil einige Mitreisendekostenpflichtige Zusatzangebote wahrnehmen. Der Erinnerungswert einer derartigerReise ist so gering, dass es uns heute nicht mehr gelingt, die Fotos aus dem Gedächtniszuzuordnen.

     

    Nun haben wir uns diese Reiseformselbst ausgesucht, sie ist also nicht gänzlich B&M anzulasten. Dennoch gibtes Unternehmen (s.o.), die zeigen, dass man es besser machen kann.

     

    Anzulasten sind B&M jedochdie Fülle von Organisationsfehlern dieser Reise: Da wurden Hunderte vonKilometern Umwege gefahren, um weitere Gruppenmitglieder abzuholen, stundenlangeWartezeiten wurden nötig, weil am Flughafen ein Bus nicht bestellt worden war.Als der dann endlich da war, wurde ein kilometerlanger Marsch mit Gepäck notwendig,weil das Unternehmen Einfahrtgebühren in den Flughafen sparen wollte. Schließlichwar auch noch der Bus zu klein, so dass Gepäck vorschriftwidrig im Fußraumgelagert werden musste.

     

    Ähnliche Pannen ergaben sich beider Abfahrt vom Hafen. Zunächst erhielten wir zwei schriftliche Informationenzur Rückkehr, die sich widersprachen. Aufklärung konnte niemand liefern. Beider Rückkehr im Hafen durften wir dann geschlagene 2,5 Std. ohne Informationenwarten, bis ein Reiseführer anwesend war.

     

    Ähnliches betraf die angebotenenHotels. So war in der Regel die Lautstärke in den Zimmer ebenso laut wie außen,was zu einem Teil an der Lage im Stadtzentrum oder an einem Highway lag, zumanderen an der Bauweise. Dies führte zusätzlich dazu, dass man die Unterhaltungin den Nebenzimmern Wort für Wort verfolgen konnte. Teilweise war vor denZimmern die Regenerationsanlage des Schwimmbades installiert, die natürlich nurnachts arbeitete oder die Wasserhähne produzierten nur kochend heißes Wasser,so dass Duschen unmöglich war. Muss man da noch erwähnen, dass die Klimaanlagenin der Regel defekt waren?

     

    Ein durchgehendes Ärgernis wardas sogenannte Frühstück (das B&M in einer anderen Reiskombination mit14,50 € berechnet). Während B&M in seiner Reisebeschreibung den Eindruckerweckt, es handele sich um ein normales Frühstück, wurden wir erst in Kanada darüberinformiert, das unter Frühstück 2 Scheiben Toast, Margarine und 2 Sorten Marmeladezu verstehen sei, eine Kombination die mir seit 1980 nirgendwo auf der Welt mehrangeboten wurde.

     

    • Fazit: Meiden sie besser Busrundreisen mir diesem Unternehmen, es gibt auch seriöse Anbieter, sogar günstigere

    Falsches ständig zu wiederholen macht eine Behauptung nicht richtiger!

  • lpbachem
    Dabei seit: 1169078400000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1451408354000

    Sizilienrundreise mit Berge und Meer 12.10.2015 17:39:53 Wir haben eine Sizilien Rundreise mit dem Veranstalter von Berge und Meer gemacht.

    Termin vom 12.09. bis 19.09.2015.

    Die Rundreise war ein voller Erfolg mit überwiegend gute bis sehrguten Hotels,

    sowie der Reisebus und Fahrer waren ausgezeichnet.

    Aber ein überragendes Erlebnis war die Reiseleiterin Giusi Maccarrone.

    Diese Dame muss man erlebt haben, sie hat uns auf der ganzen Rundreise das Land, die Bewohner, die Mentalitätund die Lebensweise der Sizilianer erklärt, auch die berüchtigte Maffia wurde nichtausgeklammert.

    Die Reiseleiterin hat die gesamte Reisegruppe mit Witz und Charme unterhalten.

    Leider war die Reisegruppe mit 52 Personen sehr groß, sodass bei den örtlichen Stadtführungen man nicht immer alles mitbekommen konnte.

    Anmerkung: Interessenten sollten unser Erachtens eine Klein - Reisegruppe buchen.

  • ibohrmann
    Dabei seit: 1267747200000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1457741001000

    Hallo,

    ich plane eine Safari in Tansania und anschließend Badeurlaub auf Sansibar.

    Wer hat Erfahrung mit dem Veranstalter "Berge und Meer" bezüglich Safaris in Afrika?

    Vielen Dank für Eure Antworten!

    pingi09

    pingi09
  • Andi1959
    Dabei seit: 1172880000000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1459192787000

    Reisebericht Sri Lanka mit Berge und Meer

     Wir haben im März 2016 mit dem Veranstalter „Berge und Meer“ eine zweiwöchige Rundreise mit einem 5-tägigen Badeaufenthalt an der Küste unternommen.

    1. Tag

    Wirl andeten am ersten Tag gegen 4 Uhr morgens in Colombo, wo wir von unserem Reiseleiter abgeholt wurden und in das ca. 10 km entfernte Ramada Hotel gebracht wurden. Leider standen dort, anders als in der Reisebeschreibung versprochen, unsere Zimmer nicht zur Verfügung, sodass wir zunächst mehrere Stunden in der Hotellobby warten mussten.Gegen 8 Uhr startete dann unsere erste Rundfahrt nach Negombo, wo wir den Fischmarkt besichtigten und eine Bootsfahrt in einem Kanal unternahmen. Die angekündigte Besichtigung des Forts fiel aus. Gegen Mittag kehrten wir in unsere Unterkunft zurück. Das Hotel lag leider an einer vierspurigen Hauptstraße im Nirgendwo, so dass man dortdie Hotelanlage im Prinzip nicht verlassen konnte. Die Zimmer warengroß, aber bereits sehr abgewohnt (Flecken im Teppich und in den Polstermöbeln). Viele Gäste mussten ihr Zimmer wechseln da die Klimaanlage nicht funktionierte. Insgesamt ein Hotel, in dem wirunter normalen Umständen nicht übernachten würden.

     2. Tag

    Fahr tnach Yapahuwa und Panduwasnuwara. Dort konnte man eine kleine Wanderung auf einen Granitfelsen unternehmen, der hoch aus dem Flachland hervorrgagt. Oben bot sich eine imposante Aussicht auf dieUmgebung. Gegen 18.30 Uhr erreichten wir dann unsere Unterkunft, das Camellia Resort in der Nähe von Sygeria. Aufgrund der schlechten Straßen und des starken Verkehrs kam der Bus nur langsam voran, so dass wir viele Stunden im Bus verbrachten, um eine verhältnismäßig geringe Strecke zurückzulegen. Das Camellia Resort hat uns sehr gut gefallen. Nette Zimmer mit schöner Aussicht, gut ausgestattet mit Klimaanlage und Minibar. Zur Anlagegehört ein großer Pool und ein Restaurant, in dem wir immer sehr gut gegessen haben (Büffet).

    3. Tag

    Fahrtnach Polunnaruwa, einer ehemaligen Königstatt aus dem 11. Jh. Auf einem weitläufigen Gelände sind zahlreiche z.T. recht gut erhaltene Ruinen und diverse hinduistische und buddistische Tempel zu besichten. Durchaus sehenswert und interessant. Im Anschlus sind wir in Jeeps umgestiegen um im Minneryia Nationalpark wilde Elephanten zu beobachten. Wir konnten dabei auch eine Reihe von Tieren beobachten.

    4. Tag

    Ausflug nach Sygeria. Sehr beeindruckend und sicher ein Highlight von Sri Lanka. Sollte man sich auf jeden Fall anschauen. Anschließend führte der Reiseleiter einen etwas merkwüdigen, etwas 15-minütigen Besuch eines Hauses durch (angekündigt war der Besuch ein Dorfes). Die 23 Teilnehmr unserer Reisegruppe wurden durch eine Hütte geführt, dieauf uns einen unbewohnten Eindruck machte. Anschließend führte ein junges Mädchen das Mahlen von Chili und Reis vor. Am Ende wurde implizit zu einer „Spende“ aufgerufen. Insgesamt hat der Programmpunkt auf uns und auf andere Teilnehmer einen etwas gestellten und zwiespältigen Eindruck hinterlassen.

    5. Tag

    Fahrtvon Sygeria nach Dumballa zu einer sehr bekannten Tempelanlage, die in 5 Höhlen angelegt wurde. Unterwegs besichtigten wir dann einen Gewürzgarten. Zu Beginn erfolgte ein sehr interessanter Rundgang mit Führung, bei der man die Ursprungsgewächse von Zimt, Nelken,Pfeffer, Vanille, etc. kennen gelernt hat. Nach einem kleinen Imbiss,einer Massage gipfelte der Besuch dann in einer Verkaufveranstaltung hochpreisiger Ayoveda-Produkte. AnschließendWeiterfahrt nach Kandy, wo der berühmte Tempel der Zahlreliquie besichtigt wurde. Anschließend dann ins Swiss Hotel, dass sich ca. 2 km vom Zentrum befindet. Ein altes aber stilvolles Haus, mit komfortablen Zimmern, akzeptablem Essen und einem großen Pool.

    6.Tag

    Fahrt von Kandy ins Hochland, wo wir eine Teeplantage besichtigt haben. Leider hat man für diesen Ausflug sehr lange im Bus gessessen. Bei der Rückkehr wurde der sehenswerte botanische Garten besichtigt. Nach zwei freien Stunden in Kandy erfolgte der Besuch eine Folkloreveranstaltung in einem überfüllten Veranstaltungsgraum.

    7. Tag

    Rückfahrt von Kandy nach Colombo. Dauer der Fahrt 5 Stunden incl. Pausen aufgrund des Verkehrs. Die Colombo Besichtigung fiel leider sehr kurz aus: Besuch der Freiheitshalle, anschl. kurz ohne Ausstieg an diversen Sehenswürdigkeiten vorbei. Im Basarviertel hatten wir dann 45 Min. Zeit zu einem Stadtbummel. Anschl. Weiterfahrt ins ungeliebte Ramada-Hotel, wo wir leider ein zweites Mal übernachtet haben.

    8. TagLeider wurden wir erst gegen 10.00 Uhr aus unserem unattraktiven Hotel abgeholt, so dass wir unser gebuchtes Bade-Hotel in Alhungalla erstgegen 13 Uhr erreichten. Leider war auch dort die Übernahme der Zimmer nicht möglich, so dass die gesamte Gruppe wiederum fast zwei Stunden in der Hotellobby warten musste. Unser Hotel Heritance hatte lt. Katalog 5 Sterne, was jedoch nach unserer Einschätzung nicht durchgängig zutraf. Die Zimmer waren geräumig und mit TV, Minibar, Fön, Klimaanlage ausgestattet und rechtansprechend. Leider ließ die Sauberkeit etwas zu wünschen übrig.Dafür wurden ständig Handtücher gewechselt. Das Frühstücksbuffet ließ kaum wünschen offen.

     Der Nachteil des Hotels sind die vielen Schlepper und Verkäuferinnen,von denen man leider pausenlos angesprochen wird, sobald man die Anlage verlässt. Der Ort Alhungalla selbst bietet wenig Sehenswertes. Die Geschäfte sind eher auf den Bedarf der Einheimischen ausgerichtet. Restaurants oder Cafes gibt es keine, dafür jede Menge Tuk-Tuk-Fahrer, die einen ansprechen, sobald man die Hotelanlage verläst.

    Alles in allem fanden wir das Hotel ganz in Ordnung. Nicht wirklich herausragend, aber bis auf die beschriebenen Nachteile auch nicht schlecht. Nach europäischem Standard hätte es vielleicht 4 Sterne.

    Fazit

    Im Prinzip bekommt man bei Berge und Meer für eine Preis im unteren Bereich eine dem entsprechende Leistung. Den ein oder anderen Mangel im Hinblick auf den Hotelstandard und die Organisation sollte man einplanen. Insgesamt fanden wir die Reise aber o.k. und das gebotenen Preis-Leistungs-Verhältnis in Ordnung. Wir persönlich würden bei der nächsten Rundreise eher auf ein anderes Unternehmen zurück greifen.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!