Enorme Preisunterschiede bei Kinderhotels- Laderhof vs Löwe Bär Serfaus

  • kiana
    Dabei seit: 1198022400000
    Beiträge: 92
    geschrieben 1455268164000

    Guten Morgen!

    Ich wollte mich hier einmal erkundigen,da wir bisher noch keinen Hotelurlaub in Österreich gemacht haben und ich mittlerweile den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehe. Ziel: 1 Woche Anfang Juni mit 2 Kleinkindern von 2 und 4 in einem tollen Hotel, in dem sich Kinder und Eltern pudelwohl fühlen.

    Desto mehr man liest, desto häufiger fallen immer wieder diese Kinderhotels, Familotels. Wie gesagt, bisher keinerlei Erfahrungen es hört sich aber sehr interessant an und wir wollen es mal ausprobieren und hofften, dass wir mit 2000€ hin kommen. Nachdem Serfaus so kinderfreundlich ist und da im Somer recht viel geboten wird, scheint das eine interessante Gegend zu sein. Ich habe nun Angebote von Löwe, Bär, Laurentius und Laderhof. Laurentius toppt alles im Preis und das noch ohne Getränke :laughing:

    Löwe, Bär je nach Zimmer minimal günstiger, aber mit Getränken! Weit dahinter kommt der Laderhof, er käme auf Ca 700€ die Woche insgesamt günstiger.

    Die Bewertungen sind bei allen sehr gut. Ich habe alle negativen in allen Hotels durch und bin wie gesagt auch nicht schlauer!

    Ich frage mich aber, wo ich da die Abstriche beim Laderhof machen muss? Klar, zahle ich erstmal weniger, habe ich auch weniger Erwartungen und bin evtl nicht ganz so kritisch, wie wenn ich beim Laurentius so tief in die Tasche greife! Lohnt sich der Mehrpreis in den anderen Hotels?

    War jemand  schon mal in einem der Hotels und evtl sogar noch im Laderhof und kann  die Unterschiede nennen?

    Eine Fewo ist um einiges günstiger, aber außer einem Spielplatz bieten die ja kaum etwas und so kommen Mama und Papa in einem Kinderhotel ja auch mal zum Verschnaufen. Wir waren einmal in einer Fewo in Fügen und das war jetzt nicht unbedingt der tolle erholsame Urlaub! Letzendlich müssen wir das natürlich selbst wissen, wie viel uns so etwas wert ist, aber ich hoffe trotzdem, dass mich der ein oder andere aufklären kann, der schon mal in derartigen Hotels war!

  • freddoho
    Dabei seit: 1241740800000
    Beiträge: 18421
    geschrieben 1455319024000

    Hallo,

    wir waren bisher in 2 Kinderhotels, und zwar im Löwe/Bär in Serfaus und in der Alpenrose in Lermoos. Sehr zufrieden mit beiden Hotels. Ist allerdings schon

    ein paar Jährchen her und ich weiss gar nicht mehr, was wir damals bezahlt

    haben   ;)    Wir haben uns sehr wohlgefühlt und unser damals 9-jähriger

    Neffe war überglücklich. Essen war in beiden Hotels top.

    Viele Grüsse,

    Moni

    ¸.•*¨*•☆ ☆¸.•*¨*•☆ ☆¸.•*¨*•☆ !!! La vie est belle !!! ☆¸.•*¨*•☆☆¸.•*¨*•☆☆¸.•*¨*•
  • reiselilly
    Dabei seit: 1198195200000
    Beiträge: 7729
    Zielexperte/in für: Südtirol
    geschrieben 1455369945000

    Hallo Kiana,

    sofern ich meine Kinder jeden Tag in die Kinderbetreuung geben möchte, sind diese Preise wohl gerechtfertig. Ansonsten finde ich es schon heftig, wenn ich für Kinder ab 6 Mon. über 40 € am Tag bezahlen soll. Ich kenne in Südtirol einige Hotels/Pensionen/Fewo wo du für die Kinder nichts bezahlen musst, aber diese eben selbst bespaßen musst ;) .

    LG

    reiselilly

    Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis, und jeder Augenblick ist ein Geschenk.
  • oZiM
    Dabei seit: 1170979200000
    Beiträge: 4059
    geschrieben 1455440421000

    Sowas soll es auch in Österreich geben.  ;)  Es liegt halt in der Natur der Sache für ein gewisses Angebot eine gewisse Gegenleistung zu verlangen und der Kunde sollte im Stande sein zu wissen, ob er dieses Angebot auch nützen kann oder nur unnötig dafür bezahlen würde. Sonst wär die Aktion so sinnvoll wie ein Couchpotato auf Diät im AI-Club.  :D

    born 2 dive - forced 2 work
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!