• demax
    Dabei seit: 1254614400000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1268585008000

    Hallo Leuts,

    wir werden mitte juni  1 Woche in NYC verbringen.

    Nun haben wir überlegt, dass wir ev die Niagarafälle besichtigen wollen. Einige Reiseveranstalter bieten ja ganze Tagesausflüge inkl. Flug an.

     

    Lohnt es sich das zu buchen? Oder ist dies stress pur.....?

    Gäbe es auch vor ort noch "spontan" noch eine Möglichkeit dies zu buchen, obwohl man mit dem Flieger gehen muss?

    ---> "kleinere" Ausflüge, Stadtrundfahrten, Musical etc kann man doch auch vor Ort buchen, sind zudem ja oft noch kostengünstiger als hier aus der Schweiz.

     

    Wer von euch war auch schon dort und kann uns ev paar Tipps geben?

    Vielen Dank schon im voraus

    Greez Sven

     

     

     

     

     

     

     

  • RobbeRolle
    Dabei seit: 1264896000000
    Beiträge: 168
    geschrieben 1268588358000

    Also zu den Niagarafällen kannst du schwer einen "Tagesausflug" machen. Sind ~700km einfach

     (? ... zumindest etwas in der Größenordnung). Da wäre mir echt die Zeit zu schade um die mit der Fahrt hin und zurück zu verbringen. 

    Tickets z.B. für Musicals kannst du natürlich vor Ort kaufen. Wenn du auf etwas spezielles fixiert bist und das unbedingt sehen willst, kann es natürlich sinnvoll sein, schon vorher zu buchen. Wenn es dir relativ egal ist, kannst du kurzfristig am TKTS Schalter (Times Square oder Downtown) günstige Musical-Tickets erwerben.

    Tickets für Sportveranstaltungen bekommst du eher günstiger im Internet als vor Ort.

    Was meinst du mit "kleineren Ausflügen"? Wenn du damit z.B. einen Tagesausflug nach Washington DC oder Philly meinst, das würde ich auch vorher im Internet buchen. Da gibts tolle Angebote von Bolt- oder Mega-Bus. Wenn du frühzeitig dran bist, zahlt man da z.T. nur 1$ pro Fahrt.

  • Marco L.
    Dabei seit: 1143417600000
    Beiträge: 4286
    geschrieben 1268646851000

    Natürlich kannst Du einen Tagesausflug dorthin machen. Man wird dann früh morgens abgeholt. Es geht dann per Flugzeug dahin. Habe mich auch eine ganze Zeit damit beschäftigt, aber mir war es dann doch zu teuer pro Nase und bei einer Woche NY  auch die Zeit zu schade.Unternehme lieber was in NY , dort gibt es ja bekanntlich sehr viel zu sehen.Gruß

    Gruß Marco
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27346
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1268655878000

    Hallo Sven,

    hättest du die Suchfunktion genutzt, hättest du den bestehenden Thread gefunden und hättest deine Frage dort auch stellen können ;) (..somit haben wir mal wieder ein Thema doppelt :? ) Wenn du hier klickst hast du einen Bericht von einem User, der die Nigarafälle mit dem Flugzeut besucht hat.

    Wenn es deine 1. Reise nach N.Y. ist, würde ich die Zeit lieber in Big Apple nutzen - du hast so viel zu sehen, da wäre mir der Tag zu schade und zu stressig - aber das ist Geschmacksache.

    Zu N.Y. selbst findest du hier ja schon massenweise Vorschläge im Forum oder auch hier 209 weitere Reisetipps In diesem Thread findest du gute und viele Tipps für einen längeren Aufenthalt also so oft genanntet 3-5 Tage

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • sieri
    Dabei seit: 1507208317831
    Beiträge: 1
    geschrieben 1507212747078

    Hallo zusammen,

    die Frage hier ist zwar schon alt, aber hier eine aktuelle Antwort.

    Haben letzte Woche einen geführten Tagesausflug gemacht;

    Tour-Anbieter: Grey Line

    gekauft über: GetYourGuide; ca. 470,- EU pro Person; Die Tour wird aber auch über Reisegesellschaften angeboten.

    Fazit: zu hoher Aufwand. Kann ich nicht wirklich empfehlen.

    Ablauf, für einen Gesamteindruck:

    05:00 Uhr Abholen vom Hotel (hat pünktlich geklappt)

    10:30 Uhr Ankommen an den Fällen, amerik. Seite (nach 5,5 Std.)

    10:45 Bootsfahrt mir der Maid of the MIst (war toll!!)

    11:30 bis 12:00: Warten an der Grenze zur Einreise nach Kanada

    12:00 Fahrt zum "Whirlpool-Strudel" und einem Souvenir-Shop; Nach meiner Ansicht völlig überflüssig

    13:30 Mittagessen in einem Restaurant mit tollem Blick auf die Fälle (Buffet war gut!)

    14:45 Fahrt zum "Horseshoe-Fall", nur Foto-Stopp für eine halbe Stunde

    15:30 bis 17:00: Warten an der Grenze zur Einreise zurück in die USA (laut Busfahrer war das keine Ausnahme)

    17:00 Rückfahrt zum Flughafen Buffalo, incl. Stau auf der Autobahn

    17:45 Ankunft am Flughafen, Nervenkitzel inklusiv, ob wir den Flieger noch kriegen

    17:55 Abflug nach New York

    20:30 zurück im Hotel in Manhattan

    Zusammengefasst:

    Für zusammengerechnet eine gute Stunde direkt an den Niagarafällen und einem guten Mittagessen waren wir 15,5 Stunden unterwegs.

    Dieses Verhältnis hat aus meiner Sicht nicht gepasst.

    Vielleicht war es Pech, dass wir so lange an den Grenzübergängen warten mussten. Der Abstecher zum Whirlpool-Strudel und Souvenirshop war aber völlig unnötig. Meine Vermutung ist, dass das gut besuchte Restaurant für uns noch nicht frei war.

    Die Organisation der Tour war gut.

    Die beim Kauf angebotene Führung in Deutsch war leider nur auf der kanadischen Seite vorhanden.

    Hoffe meine Beschreibung ist für jemandem hilfreich.

    Siegbert

  • bonnybro
    Dabei seit: 1204243200000
    Beiträge: 64
    geschrieben 1509523757718

    Hi,

    also ich würde euch auch von einem Tagesausflug zu den Falls abraten, macht das mal wenn ihr mehr Zeit habt. Fahrt mit dem Mietwagen über Vermont nach Montreal, Toronto, Niagara und zurück nach NY. Nehmt euch dafür 5-6 Tage Zeit dann hat das was !

    Ein Explorer Pass für NY ist ne gute Idee, lasst euch die Möglichkeit offen was ihr macht, bei einer Woche könnt ihr gut 4-5 Attraktionen buchen. Unbedingt empfehlen kann ich euch einen Helikopter Rundflug über NY, der Hammer. Abflug ist in der Nähe Terminal Staaten Island Ferry und Pier 11 Manhatten.

    Auch zu empfehlen, mietet euch ein Fahrrad  dann am East River oder Hudson entlang bis zum Central Park, sehr schön!

    Musical Karten oder für eine große Sportveranstaltung am besten von hier aus zumindest aber lange vorher.

    Die neue Szene ist jetzt in DUMBO , Brooklyn. Ihr solltet dort unbedingt einen Tag einplanen, sehr cool!

    Viel Spass

    Der Unterschied zwischen Existieren und Leben liegt im Gebrauch der Freizeit.
  • Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 7049
    Verwarnt
    geschrieben 1509568653318

    ... also, die Niagara Falls nur von US-amerikanischer Seite aus betrachten, bringt wirklich nicht viel. Auf dieser Seite wurde sogar extra eine Art Aussichtsplattform errichtet (siehe mein Foto) , nur um überhaupt etwas zu sehen:

    also, wenn dann auch wenigstens einen Schiffsausflug machen, oder eben von kanadischer Seite aus betrachten und das ist viel imposanter, schon alleine der Zulauf zu den Falls, das alles sieht man nur von Kanada aus:

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 16679
    geschrieben 1509624173066 , zuletzt editiert von Kourion

    @sieri sagte:

    Hoffe meine Beschreibung ist für jemandem hilfreich.

    Ja, ist sie. :wink: Und ich denke auch, dass sich das Buchen dieser Tour nicht wirklich lohnt. Ich tendiere da eher zum Vorschlag von bonnybro - mit dem Mietwagen und sich Zeit nehmen. Ähnlich haben wir's auch gemacht: Ab Montreal mit dem Camping Car runter nach Toronto, auf irgendeinem Campingplatz übernachtet (wo weiß ich nicht mehr, war 92) und über Buffalo zurück. Allerdings dann nicht nach NY, sondern nach Kanada.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!