• Pezibaer
    Dabei seit: 1179446400000
    Beiträge: 72
    geschrieben 1245916487000

    Hallo!

    Mein Partner und ich wollen Ende November/Anfang Dezember für 1 Woche nach NY fliegen und die vorweihnachtliche Zeit dort genießen. Ich habe aber schon von einigen Kollegen/Freunden/Verwandten gehört, dass die Einreisekontrollen sehr, sehr streng sind, sprich man wartet stundenlange am Flughafen, wird auf Herz und Nieren geprüft und wenn man Pech hat wird man dann sogar in NY wieder zurück geschickt, falls man einen ähnlichen Namen wie ein gesuchter Terrorist hat oder vielleicht sogar so ähnlich aussieht. Solche Schauergeschichten geben uns mittlerweile zu denken, da man einiges an Geld in die Reise investiert. Ausserdem hätten wir einen Flug im Internet heraus gesucht mit Zwischenstopp in Paris, jedoch dauert dieser Zwischenstopp nur 1 Std. 30 min. und ich nehme an da besteht auch die Gefahr, dass man zu spät zum nächsten Flugzeug kommt wegen diesen ständigen und langen Kontrollen, sehe ich das richtig oder ist es nicht so schlimm wie man oft hört? Ich hoffe ihr könnt uns ein paar Erlebnisse von eurer Reise in die USA erzählen...

    Danke LG

  • Ronny-Bonny
    Dabei seit: 1215820800000
    Beiträge: 1191
    geschrieben 1245917250000

    Guten Morgen Pezibaer,

    ich glaube das Thema hatten wir in diesem Thread schon mal behandelt.

    Ansonsten...aus meiner Erfahrung mit Lufthansa...die Einreise bzw. Abfertigung in New York JFK ging recht flott und war ohne größere Ängste und Aufregung durchzustehen und nach weniger als einer Stunde war man auch schon durch allem durch.

    Flieger gelandet - zu den Einreiseschaltern gegangen - dort in die Reihe der Wartenden (nur unser Flieger und höchstens noch Fluggäste eines anderen) angestellt - Formalitäten erledigt (Fingerabdrücke und Foto sowie kurze Beantwortung von ein paar Fragen) - weiter zum Gepäckband und dort noch auf den Koffer gewartet - dann Koffer genommen - durch den Zoll durchgegangen (war Massenabfertigung und ging sehr schnell) - und schon konnte man sich in das New Yorker Getümmel stürzen.

    Viel Spaß in New York und grüßt mir das Rockefeller-Weihnachtsbäumchen, ich komme am 14. Dezember nach.

  • kaminik
    Dabei seit: 1210982400000
    Beiträge: 33
    geschrieben 1245957928000

    Lasst Euch doch bitte nicht von solchen Horrorgeschichten die Vorfreude verderben!

    Klar kann es bei der Immigration mal etwas dauern ( vor uns eine Maschine aus Indien gelandet und die Passagiere wurden etwas länger vom Officer befragt). Bei uns selbst dauerte der Vorgang keine 5 Min. Kurze Fragen, Fingerabdrücke, Foto und ab- wie Ronny das auch beschreibt.

    Es gibt sicher auch mal unfreundliche Officer - aber wenn man freundlich bleibt, hat man nix zu befürchten.

    Umsteigen in Paris.... eine reine Freude ist der Flughafen nicht, aber wenn die Fluggesellschaft 1,5 Stunden als ausreichend angibt, wird das so sein- ansonsten werdet ihr eben auf den nächsten Flug umgebucht....

    Viele Grüße

    katja 

  • Nicole25
    Dabei seit: 1154044800000
    Beiträge: 339
    geschrieben 1246189852000

    Wir sind Anfang Mai nach New York geflogen. Die Einreise hat vielleicht max. eine Stunde gedauert, und dass, obwohl "unser" Beamter nicht unbedingt von der schnellen Sorte war - ich kam mir vor wie im Supermarkt, weil ich da auch immer die falsche Kasse wähle.

    Im Ernst, ich an Eurer Stelle würde versuchen, auf dem Hinflug einen Sitzplatz recht weit vorne zu bekommen, da man dann auch zu den ersten gehört, die aussteigen (kommt natürlich auch auf den Flugzeugtyp an). Nach dem aussteigen nicht trödeln sondern direkt zu den Schaltern marschieren. Ach ja, und ein Lächeln schadet sicherlich auch nicht, wenn man "seinem" Beamten gegenüber steht.

    btw: weiß jemand, warum manche bei der Einreise fotografiert werden, andere aber nicht? Ich wurde beispielsweise nicht fotografiert, mein Mann aber schon. Bei den beiden Paaren, die vor uns dran waren, wurde auch jeweils nur einer geknipst...

    Viele Grüße Nicole
  • somi
    Dabei seit: 1219795200000
    Beiträge: 25
    geschrieben 1246226075000

    hallo , lass dich bitte nicht verunsichern! mir ging es genau so und ich habe mich wochenlang vorher verrückt gemacht ! als wir dann tatsächlich da waren , ging alles sehr schnell und ehe wir uns versahen, waren wir schon in manhattan.  ist eigentlich reichlich unfair, dass die lieben mitmenschen immer wieder solche horrorgeschichten erzählen.  dadurch wird dir jede menge vorfreude genommen und man ist total verunsichert. freu dich drauf und genieß nyc, die stadt ist einmalig!!!

  • Pezibaer
    Dabei seit: 1179446400000
    Beiträge: 72
    geschrieben 1246265649000

    Hallo @all

    Vielen Dank für eure durchwegs positiven Erfahrungen von eurer Reise in die USA. Es gibt natürlich immer und überall Leute die schlechte Erfahrungen auf den Reisen erlebt haben, aber ich möchte mich deswegen nicht schon vorab völlig fertig machen. Wir werden demnächst (wenn wir ein passendes Hotel gefunden haben) die Reise nach NY buchen. Ich denke auch, wenn man sich nichts zu schulden kommen lässt wird auch nichts schlimmes passieren... 

    Das mit dem Zwischenstopp in Paris hat sich bei uns dann auch erledigt, weil wir jetzt einen relativ günstigen Flug Non-Stopp nach NY gefunden haben (ca. € 450,- pro Person hin und retour von Wien nach NY - Non Stopp).

    Danke nochmal und LG

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!