• AndreaL
    Dabei seit: 1095984000000
    Beiträge: 279
    geschrieben 1172053861000

    Hallo,

    wir möchten in August für zwei Wochen nach Formentera. (Beide um die 30, keine Kinder)

    Ich beschäftige mich auch schon seit einigen Tagen mit der Insel, man findet aber relativ wenig Reiseberichte.

    Wir mögen es tagsüber und in der Nacht eher ruhig, aber doch nihct ganz abgelegen, so dass wir am Abend ein bisschen fortgehen können. Am liebsten wäre mir ein Zimmer mit Frühstück irgendwo am Rand von Es Pujols. Dann kann man tagsüber auf der Insel herumfahren und am Abend ist man mitten im Geschehen. Ich fürchte nur, dass Es Pujols doch ein bisschen zu turbulent ist. Wie muss ich mir denn die Ortschaft vorstellen? Auch im Hinblick auf die Reisezeit. Mir ist die Italienerdichte in August bewußt, ich hatte bislang grundsätzlich weniger Probleme mit Italiener. Außerdem hatte ich wenig Wahlmöglichkeiten mit der Reisezeit.

    Wäre vielleicht die südliche Seite der Insel für uns besser? Wie muss ich mir da die Infrastruktur vorstellen? Sind da nur Appartments und Dünen, sonst nix? Oder gibts da auch einige Restaurants, wo man abends nett fortgehen kann? Ich meine unter weggehen hauptsächlich Essen oder vielleicht was trinken gehen. Ich kann so schlecht die Entfernungen auf der Insel abschätzen. Gibt es eine Busverbindung von Playa Mitjorn nach Es Pujol abends, sodass man so gg. 18:00 reinfahren kann und so gg Mitternacht wieder zurück? Wir wollen bestimmt keine Roller oder Auto mieten.

    Ach das ist alles so schwierig. Kann mir bitte jemand etwas helfen?

    Danke

    Lg Andrea

    Liebe Grüße aus Wien
  • Reisemarie
    Dabei seit: 1164585600000
    Beiträge: 7165
    geschrieben 1172066228000

    Hallo Andrea, eigentlich fährt man auf der Insel Rad.

    Wenn ihr also auch mit dem Rad fahrt seid, ihr von der Playa Mitjorn nach Es Pujols total unabhängig

    Im August ist es im Mittelmeer überall rappelvoll, warum sollte Formentera da eine Ausnahme bilden???

    Gute Informationen wenn nicht über google, findest du in guten Reiseführern "Ibiza und Formentera", wenn jetzt der Teil für Ibzia um so viel dicker ist, hat das seinen Grund - auf Formentera gibt s außer Leuchttürmen, Radfahrer, super-schöne traumhafte Strände, einige Hotels, viele Pensionen nicht so viel mehr.

    Viel Spaß weiterhin.

    LG

    Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum. Erfüllung Traum 1: Oceania Marina 21 Tage, Erfüllung Traum 2: H.A.L. Noordam 27 Tage
  • AndreaL
    Dabei seit: 1095984000000
    Beiträge: 279
    geschrieben 1172066822000

    Das beruhigt mich, dass man noch Rad fahren kann, ich habe überall gelesen, dass es fast nur noch Roller gibt. Und ganz viele Unfälle... Das hat mich an Chaweng erinnert... da möchte man dann nicht mit dem Fahrrad mitfahren. Ich fahre eigentlich nie, so habe ich etwas bedenken, wenn es viel Verkehr gibt.

    Danke für den Tip mit dem Reiseführer. Habe ehrlich gar nihct gedacht, dass es sowas gibt, eben weil es nihct sehr viel zu beschreiben ist.

    Habe mir jetzt auch kurz überlegt ein Zimmer in La Sabina (Savina?) zu nehmen. Ist das empfehlenswert? Wenn nihct wieso?

    Danke

    Andrea

    Liebe Grüße aus Wien
  • vacacionessol
    Dabei seit: 1147392000000
    Beiträge: 237
    geschrieben 1172074845000

    Du kannst jederzeit ein Zimmer auch in Savina nehmen. Wo auf der Insel ist letztendlich ziemlich egal, da wie schon erwähnt du mit dem Fahrrad innerhalb kurzer Zeit überall bist. In Savina oder Pujols, San Ferran oder San Francesc bist du halt eher am Abend wo man auch mal was Essen kann und musst zum Strand fahren und in Mitjorn ist es dann wieder eher umgekehrt. Für mich sind die Strände um Illetas eh die schöneren. Wir haben auch schon öfters in einem Hotel am Mitjorn gewohnt sind dann aber doch meistens zum Illetas oder so gefahren. Hatten aber zumeist ein Auto, mein Mitfahrer war immer zu faul zum Fahrradfahren. Sicher ist es im August voll wie überall am Mittelmeer, aber irgendwie ist es auch schön wenn überall was geboten ist, sogar auf so ner kleinen Insel wie Formentera. Der Hippiemarkt auf der Mola wenn auf abends dann meistens getrommelt wird hat schon etwas oder wenn in Pujols Stände stehen und man doch etwas flanieren kann. Ach ja du kannst dich auch auf Fonda.de informieren, dort gibt es unheimlich viel amüsantes zu lesen von eingeschworenen Fans (wie auch ich einer bin) dieser Insel. ((-: Weiß die Insel ist etwas teuerer nur irgendwie einzigartig zumindest für mich.

    Kathrin
  • möne
    Dabei seit: 1118448000000
    Beiträge: 211
    geschrieben 1172741781000

    Hallo Andrea,

    wir waren im August 05 auf Formi und ich muss sagen, dass ich mir es schlimmer vorgestellt habe mit den ganzen Touristen im August. Wir hatten ein Zimmer in der Stadt San Fernando und sind von dort aus täglich mit dem Fahrrad (oder auch Moped) zu verschiedenen Stränden gefahren. Wir haben auch mal probiert den Bus zu benutzen, allerdings standen wir ewig an der Haltestelle und ewig war weit und breit kein Bus zu sehen, bis wir aufgegeben haben. Denke, die Busse sind in solchen Ländern nicht 100% zuverlässig.

    Aber sonst kann ich dir die Insel nur empfehlen; sie hat ein ganz besonderes Flair!

    Gruss, möne

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!