• toni99ttt
    Dabei seit: 1583748031955
    Beiträge: 2
    geschrieben 1583748477971 , zuletzt editiert von Günter/HolidayCheck

    Hallo,

    ich habe eine Reise nach Südtirol gebucht. Da Südtirol jetzt zum Risikogebiet geworden ist und mein Arbeitgeber sowie der Arbeitgeber meiner Freundin es nicht erlauben zur Arbeit zu gehen wenn man sich in einem Risikogebiet aufgehalten hat, möchten wir die Reise gerne stornieren.

    Ich habe diesen Artikel gelesen:

    XXXEditiertXX

    Hier heißt es, dass Stornierungen in Südtirol eigentlich kostenlos sein müssten. Als ich darauf in einem Telefonat mit dem Reiseveranstalter hingewiesen habe wurde mir nur unfreundlich entgegnet, dass das nicht der Fall sei und dass ich 30% der Reise als Stornierungsgebühren zahlen müsse.

    Bin ich im Recht wenn ich eine kostenlose Stornierung verlange? Oder hat der Reiseveranstalter recht? Wie kann ich weiter vorgehen?

    Vielen Dank für Eure Antworten

    Toni

  • HABERLING
    Dabei seit: 1283126400000
    Beiträge: 8901
    geschrieben 1583750588323 , zuletzt editiert von HABERLING

    Hallo, so lange es keine Reisewarnung des AA gibt, ist der VA im Recht.

    schau mal hier, klick mich

    "Da staunt der Laie, und der Fachmann wundert sich"
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 57760
    geschrieben 1583776060083

    Die Frage ist wohl eher: Ist dein Arbeitgeber im Recht?

    "Die Beschäftigten ohne Ausgleich in Zwangsurlaub zu schicken, ist hingegen nicht ohne weiteres möglich. So, wie der Arbeitnehmer grundsätzlich zur Arbeit verpflichtet ist, muss der Arbeitgeber den Arbeitnehmer grundsätzlich beschäftigen" so der DGB Rechtschutz.

    Mod per HC für die Bereiche Allgemeine Fragen und Reiseveranstalter
  • toni99ttt
    Dabei seit: 1583748031955
    Beiträge: 2
    geschrieben 1583822449118

    Vielen Dank für die Antworten.

    Zu Haberling:

    So wie ich das sehe muss es nicht unbedingt eine Reisewarnung vom AA geben und so sieht es das AA auch selber.

    "Ob eine Reise kostenfrei storniert werden kann oder nicht ist eine reiserechtliche Frage, die vom Auswärtigen Amt nicht beantwortet werden kann." (https://www.auswaertiges-amt.de/de/service/fragenkatalog-node/05-reiseruecktritt/606072)

    Zu Vonschmeling:

    So sehe ich das auch, wenn der Reiseveranstalter nicht kostenlos storniert dann muss der Arbeitgeber für Ausgleich sorgen. Da ich aber denke, dass eine kostenfrei Stornierung möglich sein müsste (und wahrscheinlich auch weniger Aufwand bedeutet) wäre es mir lieber den Weg über den Reiseveranstalter zu gehen.

    Viele Grüße

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 57760
    geschrieben 1583826868879

    Es ist aber eben nun einmal so, dass sich dein Veranstalter auf das Fehlen der Reisewarnung berufen wird - sowei zu Recht.

    Natürlich entscheidet das AA nicht über die Handhabe der Stornierung an sich, du musst deinem Vertragspartner verhandeln.

    Der richtige Weg wäre über das Reisebüro, bei dem du gebucht hast - womöglich bist du einfach bei einem unmotivierten Callcenter-Agent gelandet, der seinerseits gar keine Entscheidungen treffen oder eine Lösung vorschlagen konnte.

    Angesichts der aktuellen Entwicklung könnte sich die Situation für dich rasch ändern, also lass dich nicht abspeisen sondern insistiere bzw. verlange mit einem Hans zu sprechen, wenn das Hänschen nichts weiß ...

    Mod per HC für die Bereiche Allgemeine Fragen und Reiseveranstalter
  • wiener-michi
    Dabei seit: 1549618421812
    Beiträge: 291
    Verwarnt
    geschrieben 1583827827088

    Österreich hat seit heute eine Reisewarnung der höchsten Stufe für ganz Italien.

    Wenns Arscherl brummt ists Herzerl gesund
  • GabrielGarcia
    Dabei seit: 1584348383660
    Beiträge: 6
    gesperrt
    geschrieben 1584349267069

    Mittlerweile gibt es eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes für Italien. Jetzt sollte die Stornierung möglich sein, vorausgesetzt es handelt sich um eine Pauschalreise.

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 27723
    geschrieben 1584352512122 , zuletzt editiert von Kourion

    @GabrielGarcia

    Für Deutschland / derzeitiger Stand: Eine Reisewarnung vom AA für Italien gibt es nicht - klick .

    Eine Reisewarnung vom AA sieht so aus - hier , die Teilreisewarnung für China hier

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 57760
    geschrieben 1584354717154

    Ferner vertritt der DRV die Ansicht, der §651h BGB Absatz 4 beziehe sich nicht auf Pandemien ... weshalb ein kostenneutraler Rücktritt aus Sicht des Kunde der Rechtsgrundlage entbehrt.

    Mod per HC für die Bereiche Allgemeine Fragen und Reiseveranstalter
  • GabrielGarcia
    Dabei seit: 1584348383660
    Beiträge: 6
    gesperrt
    geschrieben 1584624434470

    Hast Recht. Danke

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!