• Clio1
    Dabei seit: 1137628800000
    Beiträge: 355
    Zielexperte/in für: Salzkammergut
    geschrieben 1296473028000

    Als erstes - es geht um eine Buchung in Ö.- und auch wir sind Österreicher...

    Nun zu der Geschichte - ich ärgere mich seit heute morgen grün und blau:

    Ich habe im Juli 2010 für eine Gruppe von 50 Personen eine Reservierung direkt in einem Hotel getätigt. Die Reise - oder besser gesagt der Ausflug sollte heuer Anfang September von Freitag bis Sonntag stattfinden...

    Der Hotelier hat mir damals meine Buchung per Mail bestätigt.

    So - und heute morgen krieg ich eine Mail - "Absage ihrer Buchung..." - der "nette" Hotelier hat für den Zeitraum eine Anfrage einer Gruppe die 5 Nächte bleiben will... und so hat er uns nun rausgeworfen...

    Ja - was mach ich nun?

    Muss ich das einfach akzeptieren?

    Abgesehen davon das ich persönlich solche eine Vorgangsweise für - sagen wir mal -bedenklich halte...

    Alles Liebe Clio1
  • mawota
    Dabei seit: 1140048000000
    Beiträge: 1324
    geschrieben 1296474558000

    Hallo

     

    Es kommt jetzt halt ganz draufan , was in deinem Vertrag mit dem Hotel gestanden hat. Gerade für die Buchung von Gruppen - und die mache ich sehr oft - bestehen ganz eigene Regeln und Bestimmungen. Also benötigen wir für die Hilfe schon mehr angaben...

     

    Gruss Markus

    Im Leben wie auf Reisen: Qualtität ist wichtiger denn billig
  • Clio1
    Dabei seit: 1137628800000
    Beiträge: 355
    Zielexperte/in für: Salzkammergut
    geschrieben 1296478492000

    Vielen Dank, es gibt auf der HP des Hotels keine AGB's... also gelten wahrscheinlich die Bedingungen der Hoteliersvereinigung - wenn ich das jetzt richtig sehe.

    Die Reservierung wurde formlos bestätigt... dh. ich habe zuerst mit dem Hotelier (persönlich) telefoniert, in diesem Telefonat wurde die Anzahl der von uns benötigten Betten besprochen etc... ich habe dann, gleich auf das Telefonat folgend, eine Mail geschrieben, diese wurde mir vom Hotelier so bestätigt:

    Danke für die Reservierung ich bestätige diese hiermit für denTermin xx.xx.2011 bis xx.xx.2011...

    Es geht mir auch gar nicht drum irgendwelche finanziellen Ansprüche zu stellen... sondern ums Prinzip... bzw. werde ich dem netten Herren - sobald mein Zorn verraucht ist, ein paar nette Zeilen schreiben...

    Alles Liebe Clio1
  • mosaik
    Dabei seit: 1082419200000
    Beiträge: 1939
    geschrieben 1296480486000

    Also österreichische Hotelvertragsbedingungen.

    § 5 Abs. 5.4

    "Bis spätestens 3 Monate vor dem vereinbarten Ankunftstag des Vertragspartners

    kann der Beherbergungsvertrag durch den Beherberger, aus sachlich gerechtfertigten

    Gründen, es sei denn, es wurde etwas anderes vereinbart, durch einseitige

    Erklärung aufgelöst werden"

    jetzt kann man darüber streiten, ob ein wirtschaftlicher Grund, ein "sachlich gerechtfertigter" wäre oder nicht.

    Da offensichtlich keine anderen Bedingungen vereinbart wurden, wird es auch schwierig werden, Schadenersatz zu verlangen. Denn von Februar bis Ende August sind es doch noch sieben Monate, als "Zeit genug", um einen Ersatz zu finden. Da also allfällige Mehrkosten zu klagen, sehe ich eher aussichtslos.

    Es spiegelt die Unmoral des Hotelliers wider, allerdings - keine Ausnahme, weder in Österreich, noch in Italien, noch in Frankreich, noch in Deutschland.

    Am besten, in diese Sache keine Energie mehr stecken, sondern Alternative suchen (ich arbeite seit genau 29 Jahren fast nur ausschließlich mit Gruppen und weiß leider aus eigener leidvoller Erfahrung von solchen Exemplaren an Hotelliers).

  • Clio1
    Dabei seit: 1137628800000
    Beiträge: 355
    Zielexperte/in für: Salzkammergut
    geschrieben 1296481457000

    Vielen Dank für Deine Mühe, lieber mosaik!

    Es war mir echt nicht klar dass es solch eine Unmoral gibt...

    Energie werde ich in diese Sache keine mehr stecken... ein paar Zeilen werde ich ihm noch auf sein Mail antworten - aber das war es dann... irgendwelche finanzielle Ansprüche geltend zu machen, hatten wir eh nicht vor...

    Normalerweise habe ich ja mit irgendwelchen Gruppenbuchungen nichts zu tun... in dem Fall ging es drum, im Rahmen einer Freizeitbeschäftigung einen Ausflug zu organisieren... momentan bin ich, auch aus anderen Gründen, sowieso geneigt den Ausflug in eine andere Richtung zu lenken bzw. zeitlich auf einen Tag zu begrenzen...

    Danke!

    Alles Liebe Clio1
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!