• balu_m
    Dabei seit: 1193011200000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1323724480000

    Hallo,

    wir waren in diesem Jahr wieder in Griechenland (Neos Marmaras, Hotel Lagomandra). Und zum erstenmal gab es richtig was zum meckern. Bad wurde kaum gereinigt, Silikon an der Wanne Schwarzschimmel, "Wellnessdusche" total versifft und nicht zu gebrauchen, 75% der Liegestühle so durch gelegen, dass man sie kaum benutzen konnte usw. Zimmerwechsel viel ins Wasser, da das Ausweichzimmer genauso verdreckt war wie das ursprüngliche. Wir haben wiederholt um Abhilfe gebeten, an der Rezeption und bei der Reiseleiterin. Als alles nichts nutzte eine Mängeliste von der RL abzeichnen lassen und die dann bei FTI eingereicht mit Bildern und der Aufforderung sich was einfallen zu lassen (Reisepreisminderung, uns schwebte so 150,- pro Person vor). Ergebnis: Stimmt alles nicht und der Schwarzschimmel ist nur eine Verfärbung die es in südlichen Länder immer gibt.

     

    Da wir noch nie Probleme hatten, sind wir etwas Ratlos über unser weiteres Vorgehen.

     

    Wer hatte schon so etwas, insbesondere mit FTI?

     

    Schon mal vielen Dank

    Balu

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17590
    geschrieben 1323725316000

    @balu

    Hi,

    "sich was einfallen zu lassen" ist vllt. nicht wirklich geschickt. ;)

    Du solltest das Ganze präzisieren. Schau dazu doch mal in die Frankfurter Tabelle:

    http://blog.holidaycheck.de/frankfurter-tabelle/

     

    Dort kannst du ausrechnen, wieviel du ungefähr (!) ansetzen kannst. Ungefähr - weil auch die Werte dort nur Richtwerte sind.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 43108
    geschrieben 1323727315000

    Es spielt keine Rolle, bei welchem Veranstalter sowas reklamiert wird, die Rechtsprechung sieht für diese Fälle 10-20% Minderung vor.

    Selbstverständlich nur dann, wenn eine gütliche Übereinkunft nicht zu erzielen war und der Richter dem Vortrag des Geschädigten zustimmt.

    Archäologen finden 4000 Jahre altes Nokia 3310 mit nur noch zwei Balken Akku
  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3487
    geschrieben 1323728848000

    Hallo,

     

    Du hast alles richtig gemacht, vor Ort um Abhilfe gebeten, Mängel dokumentiert, nun innerhalb von 4 Wochen nach Rückkehr Veranstalter anschreiben, Forderung aufmachen, dann abwarten wie sich der Veranstalter äußert.

     

    Wenn er nicht bereit ist eine Entschädigung zu zahlen hilft nur eine Klage, die man aber nur mit einer RSV angehen sollte. Meißt enden solche Verfahren mit einem Vergleich, heißt Kosten werden gegeneinander aufgehoben, jeder zahlt seinen Anwalt selber.

     

    Gruß Gabi 2001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1323729434000

    @gabi2001

    so, wie ich den to verstanden habe, hat dieser bereits an den rv geschrieben.

    und als antwort bekommen, dass die mängel keine mängel im rechtlichen sinne sind.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3487
    geschrieben 1323729772000

    @ Lexi,

     

    dann hilft eben nur eine Klage wenn man anderer Meinung ist, aber eben nur mit RSV, sonst ist das Kostenrisiko einfach zu hoch.

     

    Gruß Gabi 2001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16137
    geschrieben 1323778814000

    ***Gabi2001(Franz)zustimm***

     

    Ergänzend dazu sei kurz angemerkt, das man um auf der komplett sicheren Seite zu sein, beim Versicherer nachfragen sollte, ob dieser folgt und einer eventuellen Klage zustimmt...

     

    ...es gibt nämlich durchaus regelmäßig Fälle, wo dies nicht der Fall ist und der Verbraucher infolgedessen auf den Kosten sitzen bleibt.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3487
    geschrieben 1323790031000

    @ Holginho,

     

    alle Anwälte mit denen ich zusammenarbeite und die in meinen Augen seriös arbeiten holen vor Klageerhebung eine Kostenübernahmeerklärung beim  zuständigen RSV  Versicherer ein, Außnahmen ( schwarze Schafe ) soll es auch in diesem Berufszweig geben.

     

    Grüßle Gabi 2001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16137
    geschrieben 1323790530000

    Ich habe auch nicht gesagt, das das zwangsläufig vom Versicherten selbst übernommen werden mußt ;) ...

     

    ...es ging mehr um das grundsätzliche Tun.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!